Hauptmenü öffnen

FDP.Die Liberalen Aargau

FDP.Die Liberalen Aargau

Logo FDP Die Liberalen de.svg

Ideologie: Liberalismus
Präsidium: Lukas Pfisterer
Wähleranteil: 16,0 %
(Stand: Grossratswahlen 2016)
Nationalrat: 3 Sitze
Ständerat: 1 Sitz
Kantonale Parlamente: 22 Sitze
(Stand: Grossratswahlen 2016)
Kantonale Regierungen: 1 Sitz
(Stand: 2016)
Parteigliederung: 11 Bezirksparteien
Gruppierungen: jungfreisinnige aargau, FDP.Die Liberalen Frauen Aargau, FDP.Die Liberalen Senioren Aargau
Website: http://www.fdp-ag.ch
Thierry Burkart eröffnet die DV der FDP.Die Liberalen Schweiz in Baden, 2013

Die FDP.Die Liberalen Aargau ist eine politische Partei im Kanton Aargau. Die Partei ist die kantonale Sektion der FDP.Die Liberalen.

Inhaltsverzeichnis

ParteiorganisationBearbeiten

Das oberste Organ der FDP.Die Liberalen Aargau ist der Parteitag. Der Parteitag fasst die Parolen im Abstimmungskampf und ist vor Wahlen für die Nomination der Kandidaten zuständig. Weitere Organe sind die Geschäftsleitung, der Geschäftsleitungsausschuss und die Grossratsfraktion. In allen elf Aargauer Bezirken ist die Partei mit Bezirkssektionen vertreten.

ProgrammBearbeiten

Die Partei fordert die Umsetzung des freisinnig-liberalen Gedankengutes im Kanton Aargau. Die FDP.Die Liberalen Aargau tritt für weniger Regulierung, tiefe Steuern, eine Liberalisierung in der Wirtschaft und eine hohe Standortattraktivität ein.

GeschichteBearbeiten

Die Geschichte der FDP Aargau geht weit über ihr eigentliches Gründungsdatum, den 8. März 1895, hinaus. Es waren immer wieder bedeutende Aargauer Freisinnige, die von der Helvetischen Republik bis zur Bundesstaatsgründung 1848 die Schweiz mitgeprägt haben. Philipp Albert Stapfer und Albrecht Rengger waren Bildungs- bzw. Innenminister während der Helvetischen Republik. Heinrich Zschokke aus Magdeburg, aber in Aarau lebend, war Wegbereiter der Volksschule.

Bisher stellte die FDP Aargau drei Bundesräte: 1848 wurde der Aarauer Fabrikant Friedrich Frey-Herosé als sechster in den ersten Bundesrat des neu gegründeten Bundesstaats gewählt. 1867 wurde Emil Welti aus Zurzach der liberalen-radikalen Fraktion in den Bundesrat gewählt. Und 1912 wurde Edmund Schulthess aus Brugg in den Bundesrat gewählt. Mit Hans Schaffner wurde 1961 ein weiterer Freisinniger mit Aargauer Heimatort (Gränichen) in den Bundesrat gewählt. Von 1984 bis 1989 präsidierte der Aargauer Bruno Hunziker aus Aarau die FDP Schweiz. Von 2012 bis 2016 hatte die FDP Schweiz mit Philipp Müller aus Reinach wiederum einen Aargauer Präsidenten.

ParteipräsidentenBearbeiten

Präsidenten der Aargauer FDP in den letzten Jahren waren:

MandatsträgerBearbeiten

  • Die Fraktion im Grossen Rat besteht seit den Grossratswahlen 2012 aus 22 Mitgliedern. Fraktionspräsident ist Bernhard Scholl (seit 2014).

WeblinksBearbeiten