Führungsfernmeldebrigade 900

Großverband des Territorialheeres der Bundeswehr

Die Führungsfernmeldebrigade 900 war ein Großverband des Territorialheeres der Bundeswehr.

Führungsfernmeldebrigade 900
— FüFmBrig 900 —

No coats of arms.svg

(führte kein Verbandsabzeichen)
Aktiv 1. Oktober 1970 bis 1982
Staat DeutschlandDeutschland Deutschland
Streitkräfte Bundeswehr Kreuz.svg Bundeswehr
Teilstreitkraft Bundeswehr Kreuz.svg Heer
Typ Führungsfernmeldebrigade
letzter Stabssitz Rheinbach

GeschichteBearbeiten

VorgeschichteBearbeiten

1959 wurde in Rheinbach die Dienststellung Kommandeur-Führungsfernmeldetruppen (KdrFüFmTr) und Inspizient der Territorialen Fernmeldeeinrichtungen eingerichtet. Zum 30. September 1967 wurde der Stab des Höheren Fernmeldeführers der Territorialen Verteidigung (HöhFmFhr TV) aufgelöst. In Nachfolge wurde am 1. Oktober 1967 der Stab für die Führungsfernmeldebrigade 700 aufgestellt.[1]

AufstellungBearbeiten

Die Führungsfernmeldebrigade 700 wurde am 1. Oktober 1970 zur Einnahme der Heeresstruktur III zur Führungsfernmeldebrigade 900 umgegliedert.[1]

AuflösungBearbeiten

Die Führungsfernmeldebrigade 900 wurde bis 1982 zur Einnahme der Heeresstruktur IV zum Fernmeldekommando 900 mit Sitz des Stabes in Rheinbach umgegliedert.

AuftragBearbeiten

Die Fernmeldetruppe gehört zu den Führungstruppen, die die Aufgabe haben, den Truppenführer bei der Führung der Heeresverbände zu unterstützen. Das Fernmeldebataillon 930 der Brigade war im Ernstfall für die Fernmeldetechnik des Regierungsbunkers zuständig.

GliederungBearbeiten

Um 1972 gliederte sich die Führungsfernmeldebrigade 900 in folgende Truppenteile:[2]

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Emil Hoffmann: Die Fernmeldetruppe des Heeres in der Bundeswehr. Mittler, Herford 1978, ISBN 3-8132-0012-4, S. 264 f. (Anlage 15).
  2. vladdes, JW, et al.: Führungsfernmeldebrigade 900. In: geschichtsspuren.de. Interessengemeinschaft für historische Militär-, Industrie- und Verkehrsbauten, Michael Grube, Christel Grube, 11. August 2004, abgerufen am 28. Dezember 2018.

Koordinaten: 50° 37′ 4,1″ N, 6° 55′ 50,2″ O