Europaspiele 2019/Ringen

Bei den Europaspielen 2019 in Minsk, Belarus, wurden vom 25. bis zum 30. Juni 2019 insgesamt 18 Wettbewerbe im Ringen ausgetragen. Es gab sechs Wettbewerbe für Frauen und zwölf für Männer. Bei den Männern entfielen sechs Wettbewerbe auf den Freistil und sechs Wettbewerbe auf Griechisch-Römisch. Bei den Frauen fanden sechs Wettbewerbe im Freistil statt. Austragungsort war der Sportpalast Minsk.

Ringen bei den
Europaspielen 2019
2019 European Games Logo.svg
Ringen
Information
Austragungsort BelarusBelarus Minsk
Wettkampfstätte Sportpalast Minsk
Nationen 37
Athleten 287
Datum 25. bis 30. Juni 2019
Entscheidungen 18
Baku 2015
2023

BilanzBearbeiten

MedaillenspiegelBearbeiten

Platz Land       Gesamt
01 Russland  Russland 7 1 6 14
02 Aserbaidschan  Aserbaidschan 3 3 4 10
03 Belarus  Belarus 3 2 2 7
04 Ukraine  Ukraine 2 2 3 7
05 Armenien  Armenien 1 1 2
06 Schweden  Schweden 1 1 2
07 Lettland  Lettland 1 1
08 Georgien  Georgien 4 3 7
09 Bulgarien  Bulgarien 1 2 3
09 Deutschland  Deutschland 1 2 3
09 Turkei  Türkei 1 2 3
09 Ungarn  Ungarn 1 2 3
13 Serbien  Serbien 1 1 2
14 Moldau Republik  Moldau 2 2
14 Norwegen  Norwegen 2 2
16 Estland  Estland 1 1
16 Polen  Polen 1 1
16 Rumänien  Rumänien 1 1
16 San Marino  San Marino 1 1

MedaillengewinnerBearbeiten

MännerBearbeiten

Freistil

Disziplin Gold Silber Bronze
Klasse bis 57 kg Aserbaidschan  Mahir Əmiraslanov Serbien  Stevan Mićić Turkei  Süleyman Atlı
Russland  Saur Ugujew
Klasse bis 65 kg Aserbaidschan  Hacı Əliyev Georgien  Wladimer Chintschegaschwili Russland  Achmed Tschakajew
Ukraine  Hor Ohannesian
Klasse bis 74 kg Russland  Saurbek Sidakow Turkei  Soner Demirtaş Georgien  Awtandil Kentschadse
Aserbaidschan  Hacımurad Hacıyev
Klasse bis 86 kg Russland  Dauren Kuruglijew Belarus  Ali Schabanau Deutschland  Ahmed Dudarov
San Marino  Myles Amine
Klasse bis 97 kg Russland  Abdulraschid Sadulajew Aserbaidschan  Nurməhəmməd Hacıyev Belarus  Aljaksandr Huschtyn
Georgien  Elisbar Odikadse
Klasse bis 125 kg Russland  Ansor Chisrijew Georgien  Giwi Mattscharaschwili Aserbaidschan  Cәmalәddin Mәhәmmәdov
Ukraine  Oleksandr Chozjaniwskyj

Griechisch-Römisch

Disziplin Gold Silber Bronze
Klasse bis 60 kg Russland  Stepan Marjanjan Ungarn  Erik Torba Moldau Republik  Victor Ciobanu
Georgien  Dato Tschchartischwili
Klasse bis 67 kg Russland  Saur Kabalojew Georgien  Schmagi Bolkwadse Belarus  Saslan Daurau
Serbien  Mate Nemeš
Klasse bis 77 kg Russland  Alexander Tschechirkin Armenien  Karapet Tschaljan Schweden  Ales Kessidis
Ungarn  Tamás Lőrincz
Klasse bis 87 kg Ukraine  Schan Belenjuk Aserbaidschan  İslam Abbasov Ungarn  Viktor Lőrincz
Polen  Arkadiusz Kułynycz
Klasse bis 97 kg Armenien  Artur Aleksanjan Belarus  Aljaksandr Hrabowik Norwegen  Felix Baldauf
Russland  Alexander Golowin
Klasse bis 130 kg Belarus  Kiryl Hryshchanka Georgien  Iakob Kadschaia Russland  Sergei Semjonow
Aserbaidschan  Sabah Şəriəti

FrauenBearbeiten

Freistil

Disziplin Gold Silber Bronze
Klasse bis 50 kg Aserbaidschan  Mariya Stadnik Ukraine  Oksana Liwatsch Turkei  Evin Demirhan
Bulgarien  Miglena Selischka
Klasse bis 53 kg Schweden  Sofia Mattsson Ukraine  Julija Blahynja Deutschland  Nina Hemmer
Russland  Stalwira Orschusch
Klasse bis 57 kg Belarus  Iryna Kuratschkina Bulgarien  Mimi Christowa Aserbaidschan  Aljona Kolesnik
Moldau Republik  Anastasia Nichita
Klasse bis 62 kg Ukraine  Julija Tkatsch Aserbaidschan  Elmira Qəmbərova Russland  Marija Kusnezowa
Rumänien  Kriszta Incze
Klasse bis 68 kg Lettland  Anastasija Grigorjeva Russland  Anastassija Brattschikowa Bulgarien  Sofija Georgiewa
Ukraine  Alla Tscherkassowa
Klasse bis 76 kg Belarus  Wassilissa Marsaljuk Deutschland  Francy Rädelt Norwegen  Iselin Solheim (Ringerin)
Estland  Epp Mäe

WeblinksBearbeiten