Eugen Lunde

norwegischer Segler

Eugen Peder Lunde (* 18. Mai 1887 in Oslo; † 17. Juni 1963 ebenda) war ein norwegischer Olympiasieger im Segeln.

Bei den Olympischen Spielen 1920 war in dreizehn Klassen gesegelt worden, wobei in sechs Klassen das einzige teilnehmende Boot auch Olympiasieger wurde. Für die Olympischen Spiele 1924 wurde das Programm auf drei Klassen zusammengestrichen. In der 6-Meter-Klasse waren neun Boote am Start. Das Norwegische Boot Elisabeth V (Konstrukteur: Bjarne Aas) gewann vier der fünf Wettfahrten und Eugen Lunde wurde zusammen mit Christopher Dahl und Anders Lundgren Olympiasieger.

Auch sein Sohn Peder und sein Enkel Peder gewannen olympische Medaillen.

LiteraturBearbeiten

  • Erich Kamper, Bill Mallon: Who’s Who der Olympischen Spiele 1896–1992. Who's Who at the Olympics. AGON Sportverlag, Kassel 1992, ISBN 3-928562-47-9.
  • Erich Kamper, Herbert Soucek: Olympische Heroen. Portraits und Anekdoten von 1896 bis heute. Spiridon-Verlag, Erkrath 1991, ISBN 3-922011-20-9.

WeblinksBearbeiten

  • Eugen Lunde in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)