Hauptmenü öffnen

Esteban Nicolás González

argentinischer Fußballspieler
Esteban Nicolás González 2009

Esteban Nicolás González Rojas (* 16. September 1978 in Córdoba) ist ein ehemaliger argentinischer Fußballspieler und heutiger Trainer.

Der Mittelfeldspieler begann seine Karriere beim CA Belgrano. 2001 wechselte er zu Gimnasia y Esgrima La Plata. Mit dem Klub nahm er an der Copa Libertadores 2003 teil und schied in der Gruppenphase trotz nur eines verlorenen Spiels aus. Im Februar 2004 wurde er bei einer Dopingkontrolle positiv getestet und für drei Monate gesperrt.[1][2] Im September 2004 ging er zu Lazio Rom in die italienische Serie A, wo er eine Saison unter Vertrag stand.

Danach spielte er wieder für Gimnasia y Esgrima La Plata, mit dem er bei der Copa Sudamericana 2006 das Viertelfinale erreichte. 2007 war González dann beim CA Colón, bevor er im ersten Halbjahr 2008 für den spanischen Zweitligisten UD Las Palmas spielte. Danach ging er erneut, zum dritten Mal, zu Gimnasia y Esgrima La Plata. 2010/11 stand er beim CA Tigre unter Vertrag und wechselte dann zu seinem alten Klub Belgrano. Mit Belgrano nahm er an der Copa Sudamericana 2013 teil, schied aber schon in der zweiten Runde aus. 2015 beendete er seine Laufbahn.[3]

Seit Juni 2016 ist er Trainer von CA Belgrano.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Otro positivo lanacion.com.ar 4. März 2004
  2. Tirando paredes lanacion.com.ar 14. Mai 2004
  3. “Teté” González jugó su último partido en Belgrano mundod.lavoz.com.ar 7. Juni 2015
  4. Esteban González - Profil auf soccerway.com, abgerufen am 4. Oktober 2016