Hauptmenü öffnen

Erich-Fried-Preis

Literaturpreis, verliehen durch die Internationale Erich Fried Gesellschaft für Sprache und Literatur in Wien

Der Erich-Fried-Preis ist ein Literaturpreis, der durch die Internationale Erich Fried Gesellschaft für Sprache und Literatur in Wien verliehen wird.

Gestiftet wird der mit 15.000 Euro dotierte Preis vom Bundeskanzleramt der Republik Österreich, Sektion Kunst. Jedes Jahr wird vom Kuratorium der Erich Fried Gesellschaft ein Juror bestimmt, der wiederum alleinverantwortlich den Preisträger auswählt.

Mit dieser Auszeichnung soll die Erinnerung an den bedeutenden österreichischen Schriftsteller Erich Fried wachgehalten werden.

Juroren und PreisträgerBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. buecher.at vom 10. September 2014: Judith Hermann erhält Erich-Fried-Preis 2014 (Memento des Originals vom 2. September 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.buecher.at, abgerufen am 10. September 2014
  2. buchmarkt.de vom 2. September 2015: Dorothee Elmiger erhält Erich-Fried-Preis 2015, abgerufen am 2. September 2015
  3. Erich Fried Preis 2019 geht an Steffen Mensching, Meldung auf Buchmarkt.de vom 4. September 2019, abgerufen am 4. September 2019.