Hauptmenü öffnen

Elli Staerck später Elli Kögl-Staerck (bl. 1940er–1950er Jahre) ist eine österreichische Eiskunstläuferin.

Leben und WirkenBearbeiten

Ihre Eiskunstlauf-Karriere begann, als sie mit ihrem Eiskunstlaufpartner Harry Gareis bei den steirischen Gaumeisterschaften im Eiskunstlaufen in Graz am 17. Jänner 1943 im Paarlauf Zweite wurde und am 20. Februar 1944 mit ihm die Paarmeisterschaften gewann.[1] Sie gewann zusammen mit Harry Gareis von 1948 bis 1951 mehrere Medaillen im Paarlauf der Österreichischen Eiskunstlaufmeisterschaften und trat danach mit ihm international in Eistanzshows auf.[2] Im Paarlauf belegte sie 1950 zusammen mit Harry Gareis den sechsten Platz bei den Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften und den vierten bei den Europameisterschaften.[3]

Auch ihre Tochter Marina Kögl und Enkelin Denise Kögl (* 3. August 1988 in Graz) sind im Eiskunstlauf erfolgreich.[3]

ErgebnisseBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sport und Turnen: Die steirischen Eislaufmeister. Marburger Zeitung, 22. Februar 1944. Abgerufen am 17. September 2018.
  2. Harry Gareis: Das Weisse Gold Anatoliens. Lebenserinnerungen. September 2003.
  3. a b Klaus Krainer: Wenn das Studium beim Sport auf Eis liegt. Die Presse, 28. Dezember 2008.