Hauptmenü öffnen

Donbass Arena

Fußballstadion in der Ukraine

Die Donbass Arena (ukrainisch Донбас Арена, russisch Донбасс Арена) ist ein Fußballstadion in der ukrainischen Industriestadt Donezk und Heimstadion des Spitzenclubs Schachtar Donezk. Sie wurde am 29. August 2009 eröffnet[2] und war Austragungsort der Fußball-Europameisterschaft 2012. Das Stadion ist derzeit geschlossen.

Donbass Arena
Донбас Арена
Eingang zur Donbass Arena
Eingang zur Donbass Arena
Daten
Ort UkraineUkraine Donezk, Ukraine
Koordinaten 48° 1′ 15″ N, 37° 48′ 35″ OKoordinaten: 48° 1′ 15″ N, 37° 48′ 35″ O
Klassifikation 4
Eigentümer Rinat Achmetow
Eröffnung 29. August 2009
Erstes Spiel 19. September 2009
Schachtar DonezkObolon Kiew 4:0[1]
Oberfläche Naturrasen
Kosten 175,8 Mio.
Architekt Arup Associates
Kapazität 51.504 Plätze
Spielfläche 105 × 68 m
Verein(e)
Veranstaltungen

GeschichteBearbeiten

Die Arena wurde im Auftrag von Rinat Achmetow von der britischen Firma Arup entworfen, die schon für die Allianz Arena in München und das Lluís-Companys-Olympiastadion in Barcelona verantwortlich war. Ausgeführt wurde der Bau durch die türkische Firma ENKA İnşaat ve Sanayi A.Ş. als Generalunternehmer.[3] Die Bauarbeiten begannen im Jahr 2006 und wurden im Sommer 2009 beendet. Als Baumaterialien wurden hauptsächlich Stahl und Beton sowie für die Außenfassade Glas verwendet. Auf der Anlage befindet sich auch ein Fußballmuseum. Die Donbass Arena wurde von der UEFA mit 5 Sternen klassifiziert.

Da für den Bau der Donbass Arena Bäume gerodet werden mussten, wurde um das Stadion ein Park angelegt und neue Bäume gepflanzt. Neben Sportereignissen wird das Stadion auch als Veranstaltungsort für Konzerte und Shows dienen. Bei der Eröffnungsfeier war nationale und internationale Prominenz aus Politik und Unterhaltung wie Julija Tymoschenko und Wiktor Juschtschenko anwesend. Die US-amerikanische R&B-Sängerin Beyoncé gastierte am 29. August 2009 im Rahmen ihrer I Am… Tour.

Vor der Arena befindet sich der weltgrößte „schwimmende“ Granit-Fußball. Diese Steinkugel ist aus mehreren schwarzen und hellen Hartgesteinen zusammengesetzt und gleitet auf einem hauchdünnen Wasserfilm. Der steinerne Ball hat einen Durchmesser von 270 cm und ein Gewicht von 28 Tonnen. Er wurde im Jahre 2009 aufgestellt.[4]

Im August 2014 wurde das Stadion durch Kämpfe im Zusammenhang mit der Krise in der Ukraine durch zwei Explosionen beschädigt. Eine nahegelegene Elektrizitätsstation wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.[5] Schon zuvor war entschieden worden, in der Saison 2014/15 die Heimspiele von Schachtar in der Arena Lwiw auszutragen.[6] Die im Vereinsmuseum von Schachtar ausgestellten Pokale und Exponate wurden an einen sicheren Ort gebracht.[7] Am 20. Oktober 2014 wurde die Donbass Arena durch Explosionen stark beschädigt;[6][8] durch Druckwellen stürzten Teile der Glasfassade ein. Teile der Trägerstruktur der verbliebenen Fassadenteile wurden um 20 bis 30 Zentimeter angehoben, durch Vergleiche der Bilder der Überwachungskameras wurde außerdem festgestellt, dass die Fassade im Laufe des darauffolgenden Tages nachzugeben begann. Um den Einsturz weiterer Fassadenteile zu verhindern, wurden unmittelbar darauf Sicherungsmaßnahmen an den Trägern durchgeführt.[8]

In den Katakomben des Stadions wurde im August 2014 ein Logistikzentrum für Hilfsgüter für die Bevölkerung im Donbass-Gebiet eingerichtet, welches vom Oligarchen und Schachtar-Präsident Rinat Achmetow finanziert wird.[9]

Im Dezember 2015 berichteten ukrainische Medien, Schachtar plane eine Rückkehr in die Donbass Arena. Die Beseitigung der Schäden begann Anfang 2016.[10] Die Arbeiten kommen konfliktbedingt nur langsam voran, Ende Mai 2018 war die Rasenfläche vollständig restauriert.[11]

NetzwerktechnikBearbeiten

Im Stadion wurden 60 Kilometer Glasfaser- und mehr als 400 Kilometer Kupferkabel verlegt. Mit 6000 Kupfer- und über 1700 Glasfaser-Anschlüssen ist dies eines der größten je in der Ukraine installierten Netzwerke.

Fußball-Europameisterschaft 2012Bearbeiten

Während der Europameisterschaft wurden in der Donbass Arena mit drei Vorrundenspielen sowie einem Viertel- und einem Halbfinalspiel insgesamt fünf Spiele ausgetragen.

Datum Runde Heim Gast Ergebnis
11. Juni 2012 Vorrunde Frankreich  Frankreich England  England 1:1 (1:1)
15. Juni 2012 Vorrunde Ukraine  Ukraine Frankreich  Frankreich 0:2 (0:0)
19. Juni 2012 Vorrunde England  England Ukraine  Ukraine 1:0 (0:0)
23. Juni 2012 Viertelfinale Spanien  Spanien Frankreich  Frankreich 2:0 (1:0)
27. Juni 2012 Halbfinale Portugal  Portugal Spanien  Spanien 2:4 i. E. (0:0 n. V.)

GalerieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://de.uefa.com/footballeurope/countries/association=57166/fixtureresult.html
  2. scmholding.com: DONBASS ARENA
  3. Archivlink (Memento des Originals vom 10. Mai 2012 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.enka.com
  4. Weltgrößter schwimmender Fußball: Abbildung und Information auf kusser.com (Memento des Originals vom 5. Februar 2009 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.kusser.com, abgerufen am 1. Mai 2010
  5. donbass-arena.com: Donbass Arena suffered shelling (Memento des Originals vom 24. August 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/donbass-arena.com Artikel vom 23. August 2014 (englisch)
  6. a b Kämpfe in der Ukraine: Donezk-Stadion schwer beschädigt Spiegel Online
  7. Schachtar Donezk: Fußball-Flüchtlinge im eigenen Land. In: Bayern-Magazin 66 (2015), S. 42–44.
  8. a b Damage to Donbass Arena: what, when and for how long will be recovered. (Nicht mehr online verfügbar.) In: donbass-arena.com. Archiviert vom Original am 5. Januar 2016; abgerufen am 5. Januar 2016.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/donbass-arena.com
  9. Ukraine football stadium acts as aid centre as humanitarian crisis looms. In: Telegraph.co.uk. Abgerufen am 5. Januar 2016.
  10. Rückkehr bereits in wenigen Monaten? In: Stadionwelt. Abgerufen am 5. Januar 2016.
  11. «Donbass Arena's» field turf was restored in Donetsk. In: rusvesna.su. 31. Mai 2018, abgerufen am 13. Juli 2018.