Hauptmenü öffnen

Qasigiannguit ist seit 2009 ein Distrikt im Westen Grönlands.

Qasigiannguit Kommuniat
Distrikt Qasigiannguit
Lage
Symbole
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Grönland
Kommune Kommune Qeqertalik
Sitz Qasigiannguit
Fläche 13.000 km²
Einwohner 1182 (1. Januar 2018)
Dichte 0,1 Einwohner pro km²

GeschichteBearbeiten

Der Distrikt Qasigiannguit geht auf den früheren Koloniedistrikt Christianshaab zurück. Dieser bestand aus den vier Gemeinden Christianshaab, Ilimanaĸ (Claushavn), Akugdlît und Ikamiut. Diesen Gemeinden waren im Jahr 1918 insgesamt zwei Wohnplätze untergeordnet. Bei der Verwaltungsreform 1950 wurde der Koloniedistrikt zur Gemeinde Qasigiannguit. Ende der 1960er Jahre wurde die nördliche Gemeindegrenze nach Süden verlegt, sodass das Gebiet der früheren Gemeinde Ilimanaĸ an die Gemeinde Ilulissat fiel. Bei der Verwaltungsreform 2009 wurde die Gemeinde Qasigiannguit in die Qaasuitsup Kommunia eingegliedert und zu einem Distrikt. Seit 2018 ist der Distrikt Qasigiannguit Teil der Kommune Qeqertalik.

OrteBearbeiten

Neben der Stadt Qasigiannguit befindet sich lediglich das Dorf Ikamiut im Distrikt Qasigiannguit:

Daneben liegt die verlassene Siedlung Akulliit im heutigen Distriktgebiet.

WappenBearbeiten

Blasonierung: In Silber und Blau geteilter Schild zeigt oben eine rote und unten eine rückgewandte silberne Garnele. Am oberen Schildrand der Gemeindename in alter Rechtschreibung mit blauen Majuskeln „K'ASIGIÁNGUIT KOMMÛNE“.

LiteraturBearbeiten

  • Jens Christian Madsen: Udsteder og bopladser i Grønland 1901–2000. Atuagkat, 2009, ISBN 978-87-90133-76-4.

Koordinaten: 68° 30′ N, 50° 0′ W