Hauptmenü öffnen

Qaanaaq ist seit 2009 ein Distrikt im Norden Grönlands.

Qaanaap Kommunia
Distrikt Qaanaaq
Lage
Symbole
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Grönland
Kommune Avannaata Kommunia
Sitz Qaanaaq
Fläche 245.500 km²
Einwohner 751 (1. Januar 2019)
Dichte 0 Einwohner pro km²

GeschichteBearbeiten

Der Distrikt Qaanaaq geht auf den früheren Koloniedistrikt Thule zurück, der 1937 gegründet wurde. Dieser bestand aus nur einer einzigen Gemeinde. Sie war in vier Wohnplatzgruppen unterteilt, innerhalb derer die Inughuit traditionell nomadisch umherzogen. Die nördlichste Gruppe waren die Avannarliit, die nördlich des Murchison Sund lebten. Weiter südlich lebten die Oqqorliit am Ikersuaq (Hvalsund) und am Kangerlussuaq (Inglefield Bredning). Darunter befand sich die Gruppe der Akunnaarmiut, die sich im Bereich des Uummannap Kangerlua (Wolstenholme Fjord) aufhielten. Die südlichste Wohnplatzgruppe war die der Nigertuut, die östlich vom Kap York am Nordufer der Melville-Bucht lebten. Erst 1963 wurde der Koloniedistrikt zur Gemeinde Qaanaaq. Bei der Verwaltungsreform 2009 wurde die Gemeinde Qaanaaq in die Qaasuitsup Kommunia eingegliedert und zu einem Distrikt. Seit 2018 ist der Distrikt Ilulissat Teil der Avannaata Kommunia.

OrteBearbeiten

Neben der Stadt Qaanaaq befinden sich folgende Dörfer im Distrikt Qaanaaq:

Daneben liegen die folgenden verlassenen Siedlungen im heutigen Distriktgebiet:

WappenBearbeiten

Blasonierung: In Blau liegt ein silberner Narwal mit der Schwanzspitze im Schildfuß und mit dem Stoßzahn in der rechten oberen Ecke und über diesem mittig am oberen Schildrand ein silberner vierzackiger Stern.

LiteraturBearbeiten

  • Jens Christian Madsen: Udsteder og bopladser i Grønland 1901–2000. Atuagkat, 2009, ISBN 978-87-90133-76-4.

Koordinaten: 77° 18′ N, 79° 6′ W