Distrikt Iparía

Distrikt in Peru

Koordinaten: 9° 18′ S, 74° 26′ W

Distrikt Iparía
Lage des Distrikts in der Region Ucayali
Lage des Distrikts in der Region Ucayali
Basisdaten
Staat Peru
Region Ucayali
Provinz Coronel PortilloVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Sitz Iparía
Fläche 7364 km²
Einwohner 10.328 (2017)
Dichte 1,4 Einwohner pro km²
Gründung 2. Juli 1943
ISO 3166-2 PE-UCA
Politik
Alcalde Distrital Fulgencio Tarazona Sánchez
(2019–2022)
Partei Ucayali Región con Futuro

Der Distrikt Iparía liegt in der Provinz Coronel Portillo in der Region Ucayali in Ostzentral-Peru. Der Distrikt wurde am 2. Juli 1943 gegründet. Der Distrikt Iparía hat eine Fläche von 7364 km². Beim Zensus 2017 wurden 10.328 Einwohner gezählt.[1] Im Jahr 1993 lag die Einwohnerzahl bei 9278, im Jahr 2007 bei 10.774.[1] Verwaltungssitz des Distriktes ist die 169 m hoch gelegene Ortschaft Iparía mit 1258 Einwohnern (Stand 2017). Iparía liegt am Westufer des Río Ucayali, 103 km südlich der Provinz- und Regionshauptstadt Pucallpa. Das Gebiet wird von dem indigenen Volk der Shipibo-Conibo bewohnt, deren Sprache zur Sprachfamilie der Pano-Sprachen gehört.

Geographische LageBearbeiten

Der Distrikt Iparía liegt am Westrand des Amazonasbeckens im äußersten Süden der Provinz Coronel Portillo. Er hat eine maximale Längsausdehnung in NW-SO-Richtung von 210 km. Der Río Ucayali durchquert den Distrikt in nördlicher Richtung. Das Sira-Gebirge verläuft entlang der westlichen Distriktgrenze. Im Norden reicht der Distrikt bis zur Einmündung des Río Pachitea in den Río Ucayali. Im Südosten umfasst der Distrikt das Einzugsgebiet des Río Sheshea, ein rechter Nebenfluss des Río Ucayali.

Der Distrikt Iparía grenzt im Südwesten an den Distrikt Constitución (Provinz Oxapampa), im Westen an die Distrikte Yuyapichis, Puerto Inca, Tournavista und Honoria (alle in der Provinz Puerto Inca), im Nordosten an den Distrikt Masisea, im äußersten Südosten an den Distrikt Yurúa (Provinz Atalaya) sowie im Süden an den Distrikt Tahuanía (ebenfalls in der Provinz Atalaya).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b PERU: Region Ucayali – Provinzen und Bezirke. www.citypopulation.de. Abgerufen am 18. April 2020.

WeblinksBearbeiten

Commons: Distrikt Iparía – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien