Diskussion:Krankenkasse

Letzter Kommentar: vor 8 Jahren von Flekki in Abschnitt Einleitung
Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Krankenkasse“ zu besprechen. Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen.

Fragen Bearbeiten

Wie hoch sind die Beiträge fü pesnionsiten 4,95% oder 5,1% ?????? -- (unsigniert)

Warum werden hier nur die gesetzlichen Krankenkassen behandelt? --House1630 19:04, 26. Jul. 2008 (CEST)Beantworten

Ja.. wer weiss wieviele private KKs es in Deutschland gibt ? --GeoMark 20:01, 18. Aug. 2008 (CEST)Beantworten

Weil die privaten Anbieter Krankenversicherungen genannt werden. (nicht signierter Beitrag von 88.68.126.238 (Diskussion | Beiträge) 00:18, 21. Dez. 2009 (CET)) Beantworten

Neutralität des Abschnitts Niederlande Bearbeiten

Der Abschnitt muß von jemandem, der sich mit dem niederländischen KV-System auskennt, komplett überarbeitet oder besser neu geschrieben werden. In der momentanen Form ist er POV, es werden ausgerechnet zwei Leistungen herausgepickt, die von deutschen Krankenkassen nicht bezahlt werden um die angebliche Überlegenheit des niederländischen Systems darzulegen. Grundsätzliches ist jedoch nicht zu erfahren. Die Preise und die Versicherung sollten auch raus. 125 Euro für einen Volkasko-Gesundheitsschutz sind ohnehin nicht glaubhaft.--Thomas S. QS-Mach mit! 09:35, 9. Dez 2005 (CET)

Doch, das stimmt schon, allerdings gibt es keine Gratismitversicherung für Angehörige mehr, und der Staat schießt Steuermittel zu. Das Modell ähnelt Merkels Gesundheitsprämie. --MBq 16:35, 29. Dez 2005 (CET)
Danke, jetzt ist der Absatz wesentlich besser.--Thomas S. DISK. QS-Mach mit! 17:12, 29. Dez 2005 (CET)
Jeder Grenzgänger bezahlt die gleichen Kosten für die Krankenkasse. Die Zahlen stimmen und jeder kann sich informieren Thomas. Ich habe auch einige Jahre in NL gearbeitet. Der Grund dafür ist klar. Man will Krankheiten die aufgrund der neuen EDV Laser ,Implantat,Reise Technologie heilen und nicht nur temporär behandeln. Dieses entlastet die Augenärzte, Zahnarzte,Reiseinformationen und Dokumentation von neuen Verfahren ... und führt langfristig zu enormen Einsparungen im Gesundheitssektor und zu Kapazitätsverbesserungen sowie Möglichkeiten sich systematisch nicht mit der Bürokratie sondern mit der Gesundheit des Menschen zu beschäftigen und ihn zu heilen.

Beispiel:+Auge, hier Lasik und Excimeroperationen werden einmal durchgeführt und der Patient kann

         Lebenlang sehen ohne Brille, Kontaktlinsen und die Augenärzte können sich auf die übrigen
         Patienten konzentrieren und diese systematisch behandeln und haben für diese Zeit.
        +Zahn, hier wir eine Implantat eingesetzt und wie in der Uni in Basel eine doppel T Brücke
         implementiert und das Problem ist gelöst. Die Zahnlücke ist zu und die Nachbarzähne sind 
         nicht beschädigt.
        +Reise,hier werden tausende von Reisende in die Welt geschickt und in irgendwelchen Ländern 
         behandelt. Die Kranken bekommen detailierte Rechnungen und Dokumentationen mit Addressen. 
         Diese Behandlungsmethoden fliessen in Datenbanken und bieten permanente Weiterbildung und 
         Forschung und Entwicklung für den Medizinischen Sektor. Krankheiten die im eigenen Land
         nicht oder nicht optimal gelöst werden können werden in das Land gebracht wo dieses wohl 
         gemacht wird. Durch die Gesundheitskarte und die EDV Nutzung von allen im Gesundheitssekto 
         tätigen können systematisch diese Möglichkeiten genutzt werden. Beispiel frischoperierte  
         werden werden z.B. bei Knie, Hüft, Gelenk... Operationen auf die Insel nach Bali             
         geschickt. Gerade in den Wintermonaten. Warum wir dieses von der Krankenkasse bezahlt. 
         Liegt es am sonnigen feuchten Klima für die Genesung, liegt es am günstigen Leben auf Bali
         Liegt es an der Mutter Natur und dem asiatischen Behandlungsmethoden oder liegt es daran  
         das die Patienten nach 3 Monaten wieder komplett genesen sind anstatt wie in Deutschland
         nach 6 Wintermonaten immer noch nicht fit sind.

Leider bin ich kein Experte im Niederländischen Gesundheitssystem, aber ich bin hier versichert, und kann zumindest Folgendes feststellen.

Bei meiner Versicherung sind Kinder unter 18 Jahren kostenlos mitversichert. Dies gilt sowohl für den Basistarif, wie auch für höhere Tarife. Ob dies grundsätzlich so ist, kann ich nicht sagen. Groeneland, NL

Die Beiträge zur Krankenversicherung werden aus einer Kombination von Pauschale und einkommensabhängigen Beitrag erzielt. Bei abhängig Beschäftigten führt der Arbeitgeber direkt 6,5% des Einkommens ab, Selbständige erhalten einen Zahlungsbescheid vom Finanzamt. Daß der einkommensabhängige Anteil ausschließlich dem Sozialausgleich dient, würde ich gerne mal belegt sehen.Groeneland, NL

So da fällt mir aber natürlich ein, dass die Niederländer ihr Krankenkassensytem sicherlich auch beschrieben haben. nl:Zorgverzekering_(Nederland). Da wird auch mein Verdacht bestätigt, dass es sich in den Niederlanden mit Sicherheit nicht um ein vollständig privatisiertes Versicherungssytem handelt. Die Versicherungen sind in der Tat privatwirtschaftliche Unternehmen. Allerdings sind so ziemlich alle Bereiche gesetzlich geregelt. Aufnahmepflicht, Gesetzlicher Leistungskatalog, Risikounabhängiger einheitlicher Beitrag (im Basistarif). Wenn man dies mit der deutschen Situation vergleicht, ist dies doch deutlich näher an der GKV als an der Privatversicherung. Wenn nicht jemand anderes mit besserem Hintergrundwissen, etwas ändert, oder mir darlegt, dass ich falsch liege, werde ich in den nächsten Tagen, das oben Angesprochene ändern. Jonas78 18:30, 24. Jul. 2007 (CEST)Beantworten

Ich habe den Abschnitt entfernt. Das gehört sicher nicht zur feinen Art, aber ich denke ich habe dafür gut Gründe. Erstens hatte der Abschnitt keinen Bezug zur Krankenkasse, sondern beschrieb das Krankenversicherungssytem. Dazu kommen mehrere inhaltliche Fehler, die ich oben auch mit Quellen belegt habe. Schliesslich wird die niederländische Krankenversicherung sehr ausführlich in Krankenversicherung und Gesundheitsreform in den Niederlanden beschrieben, so dass eine zusätzliche Beschreibung hier als überflüssig erscheint. Ein etwaiger Abschnitt Niederlande sollte sich mit den niederländischen Krankenkassen beschäftigen. Jonas78 20:42, 27. Jul. 2007 (CEST)Beantworten

RVO-Kasse Ersatzkasse Bearbeiten

Es wäre wünschenswert, wenn jemand den Begriff RVO-Kasse (auch im Gegensatz zu Ersatzkasse) erklären könnte; ich weiß zwar, daß es da einen Unterschied gibt, aber nicht genau welchen. Die Ersatzkassen zahlen angeblich auch weniger als die RVO-Kassen. Warum dies?

RVO-Kassen gibt es seit 1988 nicht mehr. Dies waren AOKen, BKKen und IKKen sowie die Bundesknappschaft. Seit 1988 haben aber alle Kassen den gleichen Status. Leistungsrechtliche Unterschiede gibt es seitdem nicht mehr. Gruß --Thomas S.Postkastl 19:01, 24. Mär 2006 (CET)
Es gibt aber noch abrechnungstechnische Unterschiede, denn die KVen führen die Honorartöpfe getrennt nach Ersatzkassen und RVO-Kassen und die Ärzte erhalten hieraus unterschiedliche Punktwerte vergütet. Die Ersatzkassen haben eigene Vertragsverhandlungen mit den Leistungserbringern und waren früher bereit eher mehr zu zahlen, um für ihre Versicherten von den Ärzten auch eine bessere Behandlung zu erhalten. Daher haben sie heute auch noch höhere Kopfpauschalen als die RVO-Kassen. Und zur Herkunft der Unterscheidung: Als 1914 die Reichsversicherungsordnung (RVO) in Kraft trat, wurde festgeschrieben, in welcher Kasse einer landete, wenn er bei Aufnahme einer neuen Arbeit sich nicht für eine für ihn evtl. mögliche Ersatzkasse entschied. Er wurde einer sogenannten Zuweisungskasse (synonym RVO-Kasse) zugewiesen. --Abr 23:26, 20. Okt. 2006 (CEST)Beantworten
Ich weiß nicht, woher du deine Infos hast, aber sie sind jedenfalls nicht korrekt. "Daher haben sie heute auch noch höhere Kopfpauschalen als die RVO-Kassen" ist schon mal Halbwissen, weil nicht jeder KV-Bezirk nach Kopfpauschalen abrechnet. --Thomas S. 03:22, 21. Okt. 2006 (CEST)Beantworten
Beispielhafte Quellen meines Halbwissens: http://www.kvberlin.de - Aufgaben - Gesamtvergütung/Kopfpauschalen http://www.kvberlin.de - Aufgaben - Punktwerte http://www.kbv.de/presse/3866.html (Stand 29.6.2006) http://www.kbv.de/presse/7362.html (Stand 20.12.2005). Als weiteres Synonym für RVO-Kasse erscheint hierbei das Wort Primärkasse. Welche KV-Bezirke rechnen z.B. nicht nach Kopfpauschalen ab? Bei der KBV fand ich keinen Hinweis darauf. Es wäre nett, wenn mir die Durchsicht aller KV-Bezirke erspart würde.--Abr 23:37, 23. Okt. 2006 (CEST)Beantworten
Es gibt KV-Bezirke, die nur nach Kopfpauschalen abrechenen. Dann gibt bzw. gab es (macht aber heute meines Wissens keiner mehr) Bezirke, in denen nur mit Einzelleistungsvergütungen abgerechnet wurden. In Bayern z.B. gibt es ein Mischsystem, ein Teil der ärtzlichen Tätigkeit wird pauschal vergütet, der andere, z.B. sofern Strukturvertragsleistungen betroffen sind, nach Einzelleistungen. Die Sache ist also nicht so einfach. --Thomas S. 00:05, 24. Okt. 2006 (CEST)Beantworten
P.S. Wobei es allein in Bayern mehrere KVen mit unterschiedlichen Verträgen gibt...--Thomas S. 00:10, 24. Okt. 2006 (CEST)Beantworten
Ich sehe nur eine KV in Bayern und einen Vertrag ( http://www.kvb.de/servlet/PB/menu/1105456/index.html ). --Abr 23:12, 25. Okt. 2006 (CEST)Beantworten
Es gibt aber innerhalb der KV Bezirksstellen mit vertraglichen Besonderheiten. --Thomas S. 19:17, 26. Okt. 2006 (CEST)Beantworten

Kostenpflichtiger Link als Quellenangabe Bearbeiten

Am Ende des Abschnitts Deutschland wird aus einer Spiegel-Online-Quelle vom 4.8.2006 berichtet, die nur noch gegen Bezahlung einzusehen ist. Der Hinweis eines anonymen Benutzers darauf wurde als Vandalismus revidiert. Sind kostenpflichtige Links bei Quellenangaben denn jetzt entgegen Wikipedia:Weblinks (Grundsätzliche Richtlinien, 5.) doch duldbar? --Abr 15:26, 12. Nov. 2006 (CET)Beantworten

Warum Weblink entfernt Bearbeiten

Warum wurde heute folgender Weblink entfernt?:

Ich kann keinen Verstoß gegen die Wiki Link-Grundsätze erkennen. Berlinschneid 18:58, 13. Dez. 2006 (CET)Beantworten

WP:WEB#Grundsätzliche Richtlinien Nr. 4: Keine Werbelinks wie z. B. Webshops. --MBq Disk Bew 20:38, 13. Dez. 2006 (CET)Beantworten
Ich sehe hier keinen typischen Werbelink. Es steckt sicherlich in einer irgendeiner Form finanzielles Interesse dahinter. Aber der Informationsgehalt ist enorm, kostenlos und scheint zudem neutral zu sein, da alle Krankenkasse berücktsichtig werden. Ich bin für behalten. Berlinschneid 22:50, 13. Dez. 2006 (CET)Beantworten
Ich finde, die Seite ist Werbung in Reinform, denn sie beschäftigt sich mit Beitrags- und Leistungsvergleichen der KK und enthält keine enzyklopädischen Informationen. - Stimmt jemand anderes Berlinschneid zu? --MBq Disk Bew 07:50, 14. Dez. 2006 (CET)Beantworten
M.E. klar Werbung/SEO.
  • Bei Private Krankenversicherung steht krankenkassensuche.de bietet Ihnen die Möglichkeit, sich einen persönlichen unverbindlichen Vergleich verschiedener Krankenzusatzversicherungen erstellen zu lassen. Füllen Sie dazu einfach das folgende Formular aus. Beim Link was passiert mit meinen Daten steht dann Wir übergeben Ihre persönliche Anfragedaten an unsere externen Partner (Versicherungsmakler oder -vertreter). Diese nehmen Kontakt zu Ihnen auf und helfen Ihnen kostenlos und unverbindlich. Bitte stellen Sie nur ernst gemeinte Anfragen und bringen Sie diesem Personenkreis die gebotene Fairness entgegen. (Ohne Angaben Ihrer Telefon-Nr. mit Ortsvorwahl ist eine Weiterleitung Ihrer Anfrage nicht möglich).
  • In der Fußzeile steht immer ein Verweis auf eine Seite, wie man auf der Website Werbung schalten kann.
Insgesamt gehört das m.E. sicher nicht hierher. --S.K. 10:16, 14. Dez. 2006 (CET)Beantworten
Also wie gesagt, ich sehe das nicht so streng. Wenn ich Infos über Krankenkassen haben möchte, ist das ein guter Link. Liegt aber auch daran, dass ich - wie inzwischen viele andere - Wikipedia als edel Suchmaschine ge-/(miss-?)brauche, über die ich schnell an nützliche Webssites zu der jeweils gesuchten Thematik komme und da sind manchmal halt auch kommerzielle Links gute, informative Links.
Aber dies wäre jetzt eine Grundsatzdiskussion, die an andere Stelle geführt werden sollte. Außerdem wird es immer einen Graubereich geben, bei dem sich schwer Einigkeit erzielen lässt. In diesem Fall hier lasse ich gerne die Mehrheit entscheiden, also kommt der Link nach dem derzeitigen Stimmenstand nicht in den Artikel. Berlinschneid 22:52, 15. Dez. 2006 (CET)Beantworten

Bild-Zeitungs-Zitat Bearbeiten

Ist es wirklich für die WP relevant, was die BILD-Zeitung in irgendwelche Statistiken hineininterpretiert? -- (unsigniert)

Einem Bericht der Bild-Zeitung zufolge sind die Verwaltungskosten der gesetzlichen Krankenkassen in den letzten zehn Jahren um zwei Mrd. Euro gestiegen. -- (unsigniert)

Hab den Passus gelöscht. Verzweigt nicht auf Bild sondern auf Spiegel und hat Null Aussagewert. Wer einmal nachrechnet - Die Steigerung von 121,05 auf 161,84 Euro je Mitglied sind gerade einmal +2,5% im Jahr - schaut euch bitte mal die Steigerungen in anderen Branchen oder die Inflation an. Die Beitragsbemessungsgrenze RV ist seit 1967 auf tolle 760% gestiegen. Kling doll ist aber völlig normal nach den Jahren. an-d 22:19, 24. Jan. 2008 (CET)Beantworten

Ein zahlenmäßige Steigerung auf 760% in ca. 40 Jahren sind in der BRD inflations-bereinigt etwa 230%, siehe Zahlen in Inflation, was ja schon bemerkenswert ist. Woher kommt denn die Zahl? -- Käptn Weltall 11:46, 13. Feb. 2010 (CET)Beantworten
-> Quelle 1967: 16.800 DM zu 2008: 63.600 € (=124.390 DM) entspricht einer Steigerung auf 740% - 760% war wohl ein Tipfehler :-) die Zahl sollte nur verdeutlichen, das man bei langen Zeiträumen auch relativ leicht auf großen Steigerungen kommen kann. an-d 17:54, 12. Okt. 2010 (CEST)Beantworten

Rechnungsprüfung Bearbeiten

Kathedersozialismus and Abrechnungsbetrug sollten hier Einklang finden. Die Weißkittel und Grauträger rechen sonst ab was sie wollen - anonymous -- (unsigniert)

Grüße an die Datamining Teams der Krankenkassen - so eine SQL-Abfrage ist nicht so schwer - nur führt eine Abfrage oft zur nächsten. Also es kann dauern. - Signaturnachtrag für Beitrag von 84.157.207.58 - bitte immer signieren, Unbekannter. -- (unsigniert)

Abgrenzung zu "Krankenversicherung" Bearbeiten

Krankenkasse und Krankenversicherung sind in meinen Augen dasselbe und sollten somit auch nur unter einem Lemma behandelt werden. --DaBone 15:42, 4. Jun. 2011 (CEST)Beantworten

Entwicklung Anzahl der gesetzlichen Krankenkassen Bearbeiten

Mit der Version vom 16.1.2012 10:09 Uhr wurde der Text "Zum Stichtag 1. April 2011 sind es noch 155 gesetzliche Krankenkassen, zum Stichtag 1. Juli 2011 noch 154 [...]" geändert in: "Zum Stichtag 1. April 2011 sind es noch 154 gesetzliche Krankenkassen, zum Stichtag 1. Juli 2011 noch 154 [...]".

Dazu folgende Anmerkungen:

(1) Warum sollten zwei Stichtage 1. April und 1. Juli 2011 angeführt werden, wenn sich der Stand angeblich garnicht verändert hat?!

(2) Der Stand per 1.1.2011 ist mit 156 gesetzlichen Krankenkassen unbestritten belegt. http://www.gkv-spitzenverband.de/upload/Krankenkassen_Fusionenverlauf_1970-2011_15401.pdf

Im Verlauf des Jahres 2011 sind folgende Veränderungen eingetreten:

zum 01.04.2011:

  • Fusion der "BKK vor Ort" und der "Dräger Hanse BKK" zur "BKK vor Ort" => 155 Kassen

zum 01.07.2011:

  • Schließung der "CITY-BKK" wegen Insolvenz => 154 Kassen

zum 01.08.2011:

  • Fusion der "IKK classic" und der "Vereinigte IKK" zur "IKK classic" => 153 Kassen

zum 01.01.2012:

  • Fusion der "Audi BKK" und der "BKK MAN und MTU" zur "Audi BKK"
  • Fusion der "BKK ALP plus" und der "BKK Pfeifer und Langen" zur "BKK ALP plus"
  • Schließung der "BKK für Heilberufe" wegen Insolvenz
  • Fusion der "BKK A.T.U." und der "BKK Schott-Rohrglas" zur "BKK A.T.U."
  • Fusion der "BKK VBU" und der "BKK futur" zur "BKK VBU"
  • Fusion der "DAK" und der "BKK Gesundheit"
    sowie der "DAK" und der "BKK Axel Springer" zur "DAK Gesundheit" => 146 Kassen

Damit waren es am 1.1.2012 genau zehn Krankenkassen weniger als ein Jahr zuvor, nämlich 146 Kassen. Auch dieser Wert ist belegt: http://www.gkv-spitzenverband.de/upload/Grafik_Krankenkassen_Fusionenverlauf_1970-2012_600_2012-01-04_18682.jpg Nähere Einzelheiten zu den Krankenkassen-Fusionen liefert der Wikipedia-Artikel Liste_der_Krankenkassen_in_Deutschland

-- Richard J. Nikschik (Diskussion) 17:39, 8. Mär. 2012 (CET)Beantworten

Die beiden Tabellen "Anzahl der Krankenkassen nach Kassenarten" und "Anzahl der Krankenkassen nach Mitgliederzahlen" sind der Quelle [6] http://www.dostal-partner.de/index.php/blog/49-fusionen-krankenkassen entnommen. Gegenüber dem Original wies die erste der beiden Tabellen bisher folgende Abweichungen auf:

  1. Die Spaltenüberschrift für 2011 lautet im Original "7/2011" (nicht "1/2011").
  2. Die Zeile für die IKK'n enthält im Original folgende Werte: 165, 43, 32, 24, 19, 19, 17, 17, 15, 14, 8, 7. In der bisherigen Version hier waren der Wert 19 ein drittes Mal enthalten und alle Werte rechts davon um eine Spalte verschoben.
    Daraus resultierten abweichende Jahressummen zwischen beiden Tabellen, die nur deshalb nicht auffielen, weil die fehlerhaft übernommene Tabelle auf die explizite Summenzeile verzichtet.

Beides ist nunmehr korrigiert, so dass beide Tabellen hier im Wiki jetzt exakt mit dem Original übereinstimmen und die bisherigen Inkosistenzen zwischen den beiden Tabellen (weitestgehend) aufgelöst sind; es bleibt lediglich eine ungeklärte Differenz für 01/2003 mit einer Summe von 320 Krankenkassen in der ersten Tabelle gegenüber 327 Krankenkassen in der zweiten Tabelle.

-- Richard J. Nikschik (Diskussion) 19:43, 8. Mär. 2012 (CET)Beantworten

Krankenkasse als juristische Person öffentlichen Rechts Bearbeiten

Das steht so im Text. Ich habe hier gerade von der Techniker Krankenkasse und AOK Plus beglaubigte Kopien mit öffentlichem Siegel vorliegen. Bei der TK trägt das Siegel das Hoheitszeichen der Bundesrepublik Deutschland (Adler). Was ist denn dafür die Rechtsgrundlage? -- Aktenstapel (Diskussion) 13:15, 10. Jan. 2014 (CET)Beantworten

Siehe hier: kleine Bundessiegel Die TK ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts unter der Aufsicht von Bundesbehörden. Die AOKn werden von Landesbehörden beaufsichtigt. VG an-d (Diskussion) 09:49, 11. Jan. 2014 (CET)Beantworten

Begrifflichkeit Krankenkassen vs gesetzliche Krankenkassen - Änderungen vom 28.12.14 Bearbeiten

um hier ein eskalieren zu einem Editwar zu vermeiden, empfehle ich einen Blick auf die Diskussion unter Liste der Krankenkassen in Deutschland - dort können wir das gern weiter behandeln - vielen Dank an-d (Diskussion) 22:19, 28. Dez. 2014 (CET)Beantworten

wenn es falsch ist dann darf dieser Artikel nicht nur Krankenkasse heißen, richtig, An-d? --GKVlerin (Diskussion) 22:28, 28. Dez. 2014 (CET)Beantworten
Hallo GKVlerin, schön, dass du hergefunden hast :-) Hier an dieser Stelle finde ich Krankenkasse als Überbegriff schon gut gewählt, da hier ja grundsätzliches für den gesamten deutschsprachigen Raum behandelt wird. Denkbar wäre, dass man unter Deutschland als Ergänzung noch anfügt: Neben den gesetzlichen Krankenkassen gibt es mit der Postbeamtenkrankenkasse und der Bayerischen Beamtenkrankenkasse mindestens zwei weitere Unternehmen in Deutschland, die den Begriff "Krankenkasse" im Namen führen." Wäre das denkbar? --an-d (Diskussion) 22:37, 28. Dez. 2014 (CET)Beantworten
Entfernt [1] durch Admin. --Mingalal (Diskussion) 23:13, 7. Jan. 2015 (CET)Beantworten
"willkürliches Einzelbeispiel"? [2] --Unbekannter80538 (Diskussion) 13:37, 8. Jan. 2015 (CET)Beantworten

Revert Bearbeiten

Warum das [3] nun? Das steht bereits ausführlich hier Krankenversicherung in Deutschland#Allgemeine Krankenversicherungspflicht. --KrankeKasse (Diskussion) 23:04, 6. Jan. 2015 (CET)Beantworten

Einleitung Bearbeiten

Der Artikel Krankenkasse ist international, nicht nur Deutschland! Siehe auch Wikipedia:Redaktion Medizin/Artikel über Krankenversicherungen. Alle meine Versuche [4], [5] dies korrekt wiederzugeben wurden schlicht gelöscht. Der vorgesetzte BKL-Hinweis spricht auch von Versicherungen. (Keine Weltkrankenkasse: [6]) Gesetzliche Krankenversicherung ist deutschlastig, öffentlich-rechtlich [7] ist hingegen international siehe Edits von Benutzer:MBq. Es sollten hier nur Leute mit Fachwissen editieren und nicht irgendwelche Möchtegernwikipediafachler. --88.64.70.40 12:48, 10. Jul. 2015 (CEST)Beantworten

Solche Formulierungänderungen Mz/Ez sind schwierig, das individuelle Sprachgefühl spielt da eine große Rolle. ob "öffentlich-rechtlich" besser ist als "gesetzlich, kann ich nicht sagen, weil ich die Rechtsform der österreichischen und Schweizer Kassen nicht kenne. Falls es dieselbe ist wie in Deutschland, könnte die Formulierung lauten "...sind die öffentlich-rechtlichen Träger der gesetzlichen Krankenversicherung in Österreich, der Schweiz, und Deutschland." - Wie ist das eigentlich in Liechtenstein? - Jedenfalls bitte ich die Mitautoren, nicht jeden Streit bis zur Artikel- und Usersperre zu treiben. Wenn niemand Edits wiederholen würde, die schon revertiert/abgelehnt wurden, sondern die Disk aufsuchte, wäre es IMHO konstruktiver --MBq Disk 13:08, 10. Jul. 2015 (CEST)Beantworten
ich finde die Erweiterung auf "öffentlich-rechtlich" nicht wirklich zum Verständnis beitragend, da es ja keine anderen Arten von Trägern der GKV gibt. Es ist ja jetzt schon der Satz "Die „Krankenkassen“ als Körperschaften des öffentlichen Rechts " enthalten, der die Situation gut aufgreift. Es ist halt in D nun mal die "Gesetzliche Krankenversicherung" (SGB V).
Desweiteren finde ich auf Wikipedia:Redaktion Medizin/Artikel über Krankenversicherungen nicht den großen Hinweis, dass Artikel über Krankenkassen für alle Länder gelten soll. --Flekki (Diskussion) 14:56, 13. Jul. 2015 (CEST)Beantworten