Dionay

ehemalige französische Gemeinde

Dionay ist eine Ortschaft und eine ehemalige französische Gemeinde mit 113 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Isère in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie war Teil des Arrondissements Grenoble und des Kantons Le Grésivaudan. Die Einwohner werden Dionaysiens genannt.

Dionay
Dionay (Frankreich)
Gemeinde Saint Antoine l’Abbaye
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Isère
Arrondissement Grenoble
Koordinaten 45° 12′ N, 5° 13′ OKoordinaten: 45° 12′ N, 5° 13′ O
Postleitzahl 38160
Ehemaliger INSEE-Code 38145
Eingemeindung 31. Dezember 2015
Status Commune déléguée
Website http://www.dionay.fr/

Blick auf Dionay

Mit Wirkung vom 31. Dezember 2015 wurde die ehemalige Gemeinde mit der Nachbargemeinde Saint-Antoine-l’Abbaye zur Commune nouvelle Saint Antoine l’Abbaye (Schreibweise ohne Bindestriche) fusioniert. Lediglich Dionay hat in der neuen Gemeinde den Status einer Commune déléguée erhalten. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Saint-Antoine-l’Abbaye.[1]

GeographieBearbeiten

Dionay liegt etwa 40 Kilometer westlich von Grenoble.

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2017
Einwohner 180 147 128 124 103 107 131 114
Quellen: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • gotische Kirche Saint-Julien
  • Friedhofskapelle in Saint-Jean-de-Fromental aus dem 12. Jahrhundert, seit 1910 Monument historique
  • Reste einer Turmhügelburg

PartnerschaftenBearbeiten

Seit 2007 besteht eine Partnerschaft mit der italienischen Gemeinde Sermoneta in der Provinz Latina in Lazio.

WeblinksBearbeiten

Commons: Dionay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Erlass der Präfektur über die Gründung der Commune nouvelle Saint-Antoine-l’Abbaye vom 30. September 2015