Daniel Model

Schweizer Unternehmer

Daniel Model (* 1960) ist ein Schweizer Unternehmer.

LebenBearbeiten

Daniel Model promovierte 1991 an der Universität St. Gallen mit einer Arbeit über Sport als Denk- und Handlungsmodell für die Leistungsoptimierung im Management.[1] Seit 1995 leitet er die Model Holding.[2]

Model gründete 2006 die Mikronation Avalon.[3][4][5][6] Als «Regierungssitz» weihte er 2012 in Müllheim TG den Modelhof ein:[7] «Ein Verschnitt aus Verwaltungsgebäude, Tempel und Opernhaus, mit Renaissance- und Anthroposophie-Zitaten.»[8]

Unter anderem aus steuerlichen Gründen verlegte Model seinen Wohnsitz Ende 2013 von Salenstein nach Vaduz.[9] Model gilt als libertär; er steht der One People’s Public Trust nahe.[10][11]

Er war zudem zweifacher Schweizermeister im Curling.[12]

SchriftenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Conny Schmid: Der Staat Avalon: Hier herrscht ein Anarchist. In: Beobachter, 16. Juli 2010.
  2. Ralf Kaminski: Querdenker: Der Model-Staat. In: Migros-Magazin, 7. Januar 2013.
  3. Michael Schoenenberger: «Der Krug muss brechen». In: Neue Zürcher Zeitung, 18. Juli 2014.
  4. René Scheu: Wo Staat war, soll Individuum werden. In: Schweizer Monat, Dossier: «Jenseits von Liberalismus light». Ausgabe 958, Januar 2008.
  5. René Scheu: Avalon ist ein elitärer Staat. In: St. Galler Tagblatt, 20. Februar 2008.
  6. Wolfgang Steiger: Dr. Model und die Nebel von Müllheim. In: Die Wochenzeitung, 14. Januar 2010
  7. Urs-Peter Zwingli: Thurgauer Millionär gründet Staat im Staat. In: 20 Minuten, 31. Mai 2012
  8. René Hornung: Avalon hält Hof. In: Hochparterre, 31. Mai 2012.
  9. Ida Sandl: Model geht - die Firma bleibt. In: St. Galler Tagblatt, 14. Januar 2014.
  10. Sabrina Bächi: Mit viel Phantasie. In: Thurgauer Zeitung, 10. November 2016.
  11. Ida Sandl: Die Staatsleugner. In: St. Galler Tagblatt, 9. September 2016.
  12. Michael Zollinger: Daniel Model: Weniger Staatsbürger als Unternehmer. In: Handelszeitung, 14. März 2007.