Hauptmenü öffnen

Cornelia Molnar

kroatische Tischtennisspielerin
(Weitergeleitet von Cornelia Vaida)
Cornelia Molnar Tischtennisspieler
Nation: KroatienKroatien Kroatien
Geburtsdatum: 26. November 1983
Geburtsort: Târgu Mureș
Spielhand: rechts
Spielweise: Shakehand
Bester Weltranglistenplatz: 63 (Juni 2005)

Cornelia Molnar geb. Vaida (* 26. November 1983 in Târgu Mureș) ist eine kroatische Tischtennisspielerin. Sie nahm an den Olympischen Spielen 2004 und 2012 teil.

WerdegangBearbeiten

Erste internationale Erfolge erzielte Cornelia Molnar bei Jugendturnieren. 1997 erreichte sie bei der Jugend-Europameisterschaft (Kadetten) im Doppel mit Luca Balas das Endspiel, ein Jahr später siegte sie im Doppelwettbewerb mit der gleichen Partnerin. 2000 wurde sie Jugend-Europameisterin Einzel und im Mixed mit Ohad Paniel, 2001 holte sie im Mixed mit Constantin Cioti Silber.

Bei den Erwachsenen nahm sie seit 2003 (bis 2013) neunmal an Weltmeisterschaften teil, kam dabei jedoch nie in die Nähe von Medaillenrängen. 2003 und 2005 wurde sie mit der kroatischen Mannschaft Zweiter bei der Europameisterschaft, 2010 und 2011 blieb sie ohne EM-Medaille.

2004 qualifizierte sie sich für die Teilnahme am Einzel- und Doppelwettbewerb der Olympischen Spiele. Im Einzel scheiterte sie in der ersten Runde an der aus China stammenden Australierin Jian Fang Lay. Im Doppel mit Tamara Boroš kam sie durch Siege gegen Renáta Štrbíková/Alena Vachovcová (Tschechien) und Csilla Bátorfi/Krisztina Tóth (Ungarn) bis ins Viertelfinale, wo sie gegen das koreanische Doppel Kim Bokrae/Kim Kyung-ah verloren.[1]

2012 nahm sie nochmals an den Olympischen Spielen teil, diesmal nur im Einzelwettbewerb. Diesmal überstand sie die erste Runde durch einen Sieg über die US-Amerikanerin Lily Zhang. In der zweiten Runde verlor sie gegen Kim Jong aus Nordkorea.

Mit dem ungarischen Verein Budaörsi SC spielte Cornelia Molnar in der Saison 2010/11 in der Superliga und in der Saison 2012/13 in der Championsleague.

Ergebnisse aus der ITTF-DatenbankBearbeiten

[2]

Verband Veranstaltung Jahr Ort Land Einzel Doppel Mixed Team
HRV  Europameisterschaft  2005  Aarhus  DEN   letzte 16      2
HRV  Europameisterschaft  2003  Courmayeur  ITA         2
ROU  Jugend-Europameisterschaft (Kadetten)  1998  Norcia  ITA     Gold  Gold   
ROU  Jugend-Europameisterschaft (Kadetten)  1997  Topolcany  SVK     Silber     
HRV  Jugend-Europameisterschaft (Junioren)  2001  Terni  ITA       Silber   
HRV  Jugend-Europameisterschaft (Junioren)  2000  Bratislava  SVK   Gold    Gold   
HRV  Mittelmeer-Spiele  2009  Pescara  ITA   4. Platz       
CRO  Olympische Spiele  2012  London  ENG   letzte 64       
HRV  Olympische Spiele  2004  Athen  GRE   letzte 128  Viertelfinale     
CRO  Pro Tour  2013  Wels  AUT   letzte 64       
CRO  Pro Tour  2012  Velenje  SLO   letzte 64       
CRO  Pro Tour  2012  Budapest  HUN   letzte 64       
HRV  Pro Tour  2011  Dortmund  GER   letzte 64       
HRV  Pro Tour  2010  Wels  AUT   letzte 64       
HRV  Pro Tour  2010  Budaörs  HUN   letzte 64       
HRV  Pro Tour  2010  Berlin  GER   letzte 32       
HRV  Pro Tour  2010  Velenje  SVN   letzte 64       
HRV  Pro Tour  2009  Velenje  SVN   letzte 32  Viertelfinale     
HRV  Pro Tour  2008  Velenje  SVN   letzte 64  letzte 16     
HRV  Pro Tour  2007  Wels  AUT   letzte 64       
HRV  Pro Tour  2007  Shenzhen  CHN   letzte 64  Viertelfinale     
HRV  Pro Tour  2007  Taipei  TPE   letzte 32       
HRV  Pro Tour  2007  Doha  QAT   letzte 64       
HRV  Pro Tour  2007  Velenje  SVN   letzte 32       
HRV  Pro Tour  2007  Zagreb  HRV   letzte 32  letzte 16     
HRV  Pro Tour  2006  Bayreuth  GER   letzte 64       
HRV  Pro Tour  2006  St Petersburg  RUS   letzte 32       
HRV  Pro Tour  2006  Belgrad  SRB   letzte 64       
HRV  Pro Tour  2006  Santiago  CHI   letzte 16  letzte 16     
HRV  Pro Tour  2006  Sao Paulo  BRA   letzte 32  Viertelfinale     
HRV  Pro Tour  2006  Kuwait City  KUW     letzte 16     
HRV  Pro Tour  2006  Doha  QAT     letzte 16     
HRV  Pro Tour  2006  Zagreb  HRV   letzte 64       
HRV  Pro Tour  2006  Velenje  SVN   letzte 64  Viertelfinale     
HRV  Pro Tour  2005  Magdeburg  GER   letzte 64  Halbfinale     
HRV  Pro Tour  2005  Rio de Janeiro  BRA   letzte 16  letzte 16     
HRV  Pro Tour  2005  Doha  QAT     Viertelfinale     
HRV  Pro Tour  2005  Zagreb  HRV   letzte 64  Viertelfinale     
HRV  Pro Tour  2005  Velenje  SLO   letzte 16  letzte 16     
HRV  Pro Tour  2004  Leipzig  GER   letzte 32  Scratched     
HRV  Pro Tour  2004  Warschau  POL   letzte 16  Silber     
HRV  Pro Tour  2004  Chicago  USA   Viertelfinale  Scratched     
HRV  Pro Tour  2004  Rio de Janeiro  BRA   letzte 16  letzte 16     
HRV  Pro Tour  2004  Athen  GRE   letzte 64       
HRV  Pro Tour  2004  Croatia  HRV   letzte 32  letzte 16     
HRV  Pro Tour  2003  Aarhus  DEN     letzte 16     
HRV  Pro Tour  2003  Bremen  GER   letzte 64  letzte 16     
HRV  Pro Tour  2003  Croatia  HRV   letzte 64       
HRV  Pro Tour  2002  Warschau  POL   letzte 64       
HRV  Pro Tour  2002  Courmayeur  ITA   letzte 32       
HRV  Pro Tour  2002  Wels  AUT   letzte 64       
HRV  Pro Tour  2001  Rotterdam  NED   letzte 32       
HRV  Pro Tour  2001  Bayreuth  GER   letzte 64  letzte 16     
HRV  Pro Tour  2001  Zagreb  HRV   letzte 64       
HRV  Pro Tour  2000  Zagreb  HRV   letzte 32  letzte 16     
CRO  Weltmeisterschaft  2012  Dortmund  GER         16 
HRV  Weltmeisterschaft  2011  Rotterdam  NED   letzte 128  letzte 64  Scratched   
HRV  Weltmeisterschaft  2010  Moskau  RUS         11 
HRV  Weltmeisterschaft  2008  Guangzhou   CHN         10 
HRV  Weltmeisterschaft  2007  Zagreb  HRV   letzte 64  letzte 32  keine Teiln.   
HRV  Weltmeisterschaft  2006  Bremen  GER         10 
HRV  Weltmeisterschaft  2005  Shanghai  CHN   letzte 64  Viertelfinale     
HRV  Weltmeisterschaft  2004  Doha  QAT         13 
HRV  Weltmeisterschaft  2003  Paris  FRA   letzte 64  letzte 32  letzte 64   

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Olympische Spiele 2004 - Ergebnisse der Damendoppel auf ittf.com (Memento des Originals vom 18. Dezember 2013 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ittf.com (abgerufen am 11. Dezember 2013)
  2. Cornelia Molnar Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank auf ittf.com (abgerufen am 11. Dezember 2013)