Hauptmenü öffnen
Comunisti col Rolex
Studioalbum von J-Ax & Fedez

Veröffent-
lichung(en)

20. Januar 2017

Label(s) Sony Music, Newtopia

Format(e)

CD, LP, Download

Genre(s)

Pop-Rap

Titel (Anzahl)

16

Laufzeit

57 min 38 sek

Besetzung

Produktion

Takagi & Ketra

Chronologie
J-Ax & Friends (2016)
Pop-Hoolista (2014)
Comunisti col Rolex
Singleauskopplungen
6. Mai 2016 Vorrei ma non posto
18. November 2016 Assenzio
20. Januar 2017 Piccole cose
12. Mai 2017 Senza pagare
27. Oktober 2017 Sconosciuti da una vita

Comunisti col Rolex ist ein Studioalbum des italienischen Pop-Rap-Duos J-Ax & Fedez. Es wurde am 20. Januar 2017 bei dessen eigenen Label Newtopia im Vertrieb von Sony Music veröffentlicht.

EntstehungBearbeiten

Die ersten Gerüchte, dass die beiden an einem gemeinsamen Album arbeiteten, kamen im Februar 2016 auf, was J-Ax bestätigte.[1] In einem späteren Interview wurde enthüllt, dass das Ziel des Albums darin besteht, 30 Tracks zu schaffen, an denen national und international bekannte Künstler mitwirken sollen.[2] Am 21. November 2016 gaben die beiden Rapper den Albumtitel bekannt.[3] Am 9. Dezember schließlich wurde das Veröffentlichungsdatum bekannt gegeben und die verschiedenen Künstler, die am Album mitwirken, vorgestellt; darunter Giusy Ferreri, Loredana Bertè, Nek und Alessia Cara.[4]

VeröffentlichungBearbeiten

Der Veröffentlichung des Albums gingen zwei Singles voraus. Die erste war Vorrei ma non posto, die am 6. Mai 2016 als Download bereitgestellt wurde.[5][6] Gleichzeitig wurde ein Musikvideo auf YouTube veröffentlicht, das zu den 100 meistgeklickten Videos der Plattform für den Monat Mai wurde.[7] Die zweite Single, die veröffentlicht wurde, war Assenzio, bei der Stash, Frontmann der Gruppe The Kolors und Levante mitwirkten.[8] Beide Singles waren in Italien sehr erfolgreich und erreichten Mehrfachplatinstatus.

Gemeinsam mit dem Album wurde die dritte Singleauskopplung Piccole cose veröffentlicht, an der die italienische Sängerin Alessandra Amoroso mitwirkt, veröffentlicht. Der Videoclip zum Song wurde innerhalb der ersten 24 Stunden mehr als 1,4 Millionen Mal auf YouTube aufgerufen.[9]

Am 12. Mai 2017 wurde eine neuerliche Version von Senza pagare als Single veröffentlicht; diesmal unter Beteiligung des US-amerikanischen Rappers und Produzenten T-Pain.[10] Diese Single erreichte in Italien Fünffach-Platin für mehr als 250.000 verkaufte Exemplare.[11] Das dazugehörige Musikvideo wurde in der Villa von Paris Hilton gedreht.[12]

Am 27. Oktober 2017 schließlich wurde die letzte Singleauskopplung Sconosciuti da una vita veröffentlicht. Gleichzeitig hiermit wurde ein Re-Release des Albums für Ende November desselben Jahres angekündigt.[13] Diese Neuveröffentlichung enthält u. a. neben der Standard-Version eine Deluxe-Edition, in der fünf bis dato unveröffentlichte Lieder enthalten sind sowie eine Live-DVD und eine Live-CD (bzw. zwei Live-CDs in der Deluxe Edition).[14]

TitellisteBearbeiten

# Titel Gastbeiträge Produzent(en) Länge
1 Assenzio Stash & Levante Alessandro Merli, Fabio Clemente, Federico Lucia, Alessandro Aleotti, Dario Faini, Angelo Rogoli 4:10
2 Comunisti col Rolex Alessandro Merli, Fabio Clemente, Federico Lucia, Alessandro Aleotti 4:54
3 Il giorno e la notte Giusy Ferreri Alessandro Merli, Fabio Clemente, Federico Lucia, Alessandro Aleotti, Federica Abbate 3:31
4 Senza pagare Alessandro Merli, Fabio Clemente, Federico Lucia, Alessandro Aleotti, Daniele Lazzarin 3:16
5 Fratelli di paglia Alessandro Merli, Fabio Clemente, Federico Lucia, Alessandro Aleotti 3:34
6 Tutto il mondo è periferia Alessandro Merli, Fabio Clemente, Federico Lucia, Alessandro Aleotti 3:21
7 Milano intorno Alessandro Merli, Fabio Clemente, Federico Lucia, Alessandro Aleotti, Edoardo D’Erme 3:16
8 Vorrei ma non posto Alessandro Merli, Fabio Clemente, Federico Lucia, Alessandro Aleotti 3:45
9 L’Italia per me Sergio Sylvestre Alessandro Merli, Fabio Clemente, Federico Lucia, Alessandro Aleotti 3:27
10 Musica del cazzo Alessandro Merli, Fabio Clemente, Federico Lucia, Alessandro Aleotti, Marco Arata 3:34
11 Piccole cose Alessandra Amoroso Alessandro Merli, Fabio Clemente, Federico Lucia, Alessandro Aleotti, Roberto Casalino 3:35
12 Cuore nerd Alessia Cara Alessandro Merli, Fabio Clemente, Federico Lucia, Alessandro Aleotti, Federica Abbate, Daniele Lazzarin 2:44
13 Anni luce Nek Alessandro Merli, Fabio Clemente, Federico Lucia, Alessandro Aleotti, Angelo Rogoli, Dario Faini 3:17
14 Meglio tardi che noi Arisa Alessandro Merli, Fabio Clemente, Federico Lucia, Alessandro Aleotti, Federica Abbate, Dario Faini, Catalano 3:21
15 Allergia Loredana Bertè Alessandro Merli, Fabio Clemente, Federico Lucia, Alessandro Aleotti, Edoardo D’Erme 3:49
16 Pieno di stronzi Aaron Barrett, Alessandro Aleotti, Federico Lucia 4:04

Auf der Multiplatinum-Edition befinden sich sechs weitere Titel, darunter der Nummer-eins-Erfolg Senza pagare mit dem US-amerikanischen Rapper T-Pain. Zusätzlich sind zwei Live-CDs mit insgesamt 39 Live-Versionen der beiden Künstler enthalten.

ChartübersichtBearbeiten

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[15]
Vorrei ma non posto
  IT 1 12.05.2016 (41 Wo.)
Assenzio
  IT 1 24.11.2016 (27 Wo.)
Piccolo cose
  IT 3 26.01.2017 (22 Wo.)
Senza pagare
  IT 1 26.01.2017 (38 Wo.)
  CH 52 21.05.2017 (7 Wo.)
Sconosciuti da una vita
  IT 2 02.11.2017 (20 Wo.)
Charts Höchstplatzierung Wochen
Italien  Italien (FIMI)[16] 1 88
Schweiz  Schweiz (IFPI)[16] 37 5

Verkaufszahlen und AuszeichnungenBearbeiten

Land/Region Aus­zeich­nung Ver­käu­fe
Italien  Italien (FIMI)[17]   4× Platin 200.000

EinzelnachweiseBearbeiten