J-Ax

italienischer Rapper

J-Ax (* 5. August 1972 in Mailand; bürgerlich Alessandro Aleotti) ist ein italienischer Rapper. Er gehörte mit seiner Gruppe Articolo 31 zu den Pionieren des italienischen Hip-Hop und ist seit 2005 als Solomusiker aktiv.

J-Ax (2009)

BiografieBearbeiten

Ab 1990 war Alessandro Aleotti alias J-Ax die eine Hälfte von Articolo 31, die 1993 erstmals italienischen Hip-Hop in die Charts brachten. Zehn Jahre später veröffentlichten er und sein Partner DJ Jad ihr letztes gemeinsames Studioalbum. Bereits da hatte J-Ax die Führung des Projekts übernommen und das Pop-Rock-lastige Album fast im Alleingang produziert. Ab 2005 gingen er und DJ Jad getrennte Wege, ohne Articolo 31 offiziell aufzulösen.

Sein erstes Soloalbum mit dem Titel Di sana pianta produzierte J-Ax in Los Angeles mit namhafter US-amerikanischer Unterstützung: Samantha Maloney von Hole, Brian O’Connor von den Eagles of Death Metal und Troy Van Leeuwen von den Queens of the Stone Age. Es erschien Ende 2006 und erreichte Platz 2 in Italien. Als nächstes tat er sich mit italienischen Musikern zusammen und nahm gleich zwei kürzere Alben auf, die 2009 im Abstand von sechs Monaten erschienen. Rap n’ Roll ist ein Rap-Rock-Album, bei dem J-Ax mit seinen gewohnt sozialkritischen Texten die aktuellen Verhältnisse aufs Korn nimmt. Guè Pequeno und Space One sind als Gäste auf dem Album vertreten.[1] Deca Dance greift dagegen auf den Eurodance zurück und befasst sich auch thematisch mit den späten 80er und frühen 90er Jahren. Hier wirkten unter anderem Jovanotti, Marracash und Pino Daniele mit.[2] Die Alben erreichten Platz 2 bzw. Platz 3 der italienischen Charts und wurden jeweils mit Platin ausgezeichnet.

Mit dem Album Meglio prima (?), zu deutsch „früher besser“, knüpfte er 2011 sowohl thematisch als auch musikalisch an beide Vorgängeralben an. Auch der Erfolg blieb erhalten und sowohl das Studioalbum als auch die Liveversion Meglio live! ein Jahr später kamen auf Platz 2 der Charts.

 
J-Ax und Fedez während der Wind Music Awards 2016

In den folgenden Jahren gründete er zusammen mit Fedez das Label Newtopia. 2014 war er erstmals Coach bei der Castingshow The Voice of Italy und gewann mit seiner Kandidatin, der Ordensschwester Cristina Scuccia, die Staffel. Kurz vor Beginn der nächsten Staffel erschien das fünfte Soloalbum von J-Ax mit dem Titel Il bello d’esser brutti. Neben bekannten Rappern wie Max Pezzali, Neffa und Club Dogo sind darauf auch sein Labelpartner Fedez sowie zwei seiner Teamkandidaten von The Voice vertreten. Erstmals schaffte er es mit diesem Album auf Platz 1 der Charts und erstmals konnte er sich auch in der Schweiz platzieren. Mit dem Albumsong Maria Salvador kam er auf Platz 2 der italienischen Singlecharts. Album und Single wurden mehrfach mit Platin ausgezeichnet.

Mit Fedez begann er 2016 das neue Projekt J-Ax & Fedez, aus dem die zwei Nummer-eins-Singles Vorrei ma non posto und Assenzio hervorgingen. Das Kollaboalbum Comunisti col Rolex erschien 2017, gefolgt vom nächsten Nummer-eins-Hit Senza pagare. Im April 2018 wurde bekannt, dass sich das Duo trennen wird und Italiana die letzte gemeinsame Single ist.[3] Nach der Trennung veröffentlichte J-Ax solo das Best-of Il bello di essere J-Ax sowie die Single Tutto tua madre. 2019 arbeitete er mit weiteren Musikerkollegen zusammen, darunter Ermal Meta und Chiara, und lieferte mit dem von Takagi & Ketra produzierten Lied Ostia lido wieder einen der Sommerhits des Jahres ab.

DiskografieBearbeiten

AlbenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[4]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  IT   CH
2006 Di sana pianta IT2
(19 Wo.)IT
2009 Rap n’ Roll IT2
 
Platin

(33 Wo.)IT
Verkäufe: + 50.000[5]
Deca Dance IT3
 
Platin

(20 Wo.)IT
Verkäufe: + 50.000[5]
Le mie palle di Natale IT55
(9 Wo.)IT
Box mit Rap n’ Roll, Deca Dance und Bonus-DVD
2011 Meglio prima IT2
 
Platin

(31 Wo.)IT
Verkäufe: + 50.000[5]
2012 Meglio live! IT2
(26 Wo.)IT
Livealbum
2015 Il bello d’esser brutti IT1
 
×3
Dreifachplatin

(92 Wo.)IT
CH24
(6 Wo.)CH
Verkäufe: + 150.000[5]
2018 Il bello di essere J-Ax – 25 anni di successi 1993–2018 IT8
(22 Wo.)IT
Best-of-Album
2020 Reale IT1
 
Platin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2020IT
CH17
(2 Wo.)CH
Verkäufe: + 50.000[5]

SinglesBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[4]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  IT   CH
2006 Piccoli per sempre
Di sana pianta
IT36
 
Gold

(2 Wo.)IT
Verkäufe: + 10.000[5]
2007 + stile
Di sana pianta (riedizione)
IT7
(22 Wo.)IT
2009 I vecchietti fanno O
Rap n’ Roll
IT22
(7 Wo.)IT
Deca Dance
Deca Dance
IT20
(9 Wo.)IT
2011 Domenica da coma
Meglio prima (?)
IT34
(12 Wo.)IT
Meglio prima
Meglio prima (?)
IT38
(10 Wo.)IT
I Love My Bike
Meglio prima (?)
IT93
(1 Wo.)IT
2012 Brillo ma da lucido
Meglio live!
IT88
(2 Wo.)IT
Se il mondo fosse IT3
 
Platin

(14 Wo.)IT
Charitysingle: Emis Killa, Club Dogo, J-Ax & Marracash
Verkäufe: + 50.000[5]
2015 Uno di quei giorni
Il bello d’esser brutti
IT26
 
Platin

(30 Wo.)IT
feat. Nina Zilli
Verkäufe: + 50.000[5]
Intro (Il bello d’esser brutti)
Il bello d’esser brutti
IT64
 
×4
Vierfachplatin

(36 Wo.)IT
Verkäufe: + 200.000[5]
Il bello d’esser brutti
Il bello d’esser brutti
IT58
 
Platin

(29 Wo.)IT
Verkäufe: + 50.000[5]
Maria Salvador
Il bello d’esser brutti
IT2
 
×6
Sechsfachplatin

(32 Wo.)IT
CH44
(6 Wo.)CH
feat. Il Cile
Verkäufe: + 300.000[5]
Intro
Il bello d’esser brutti (Multiplatinum Edition)
IT33
(39 Wo.)IT
2018 Tutto tua madre
Reale
IT8
 
Platin

(19 Wo.)IT
Verkäufe: + 50.000[5]
2019 Ostia lido
Reale
IT1
 
×4
Vierfachplatin

(27 Wo.)IT
CH79
(7 Wo.)CH
Verkäufe: + 280.000[5]
2020 La mia hit
Reale
IT22
 
Platin

(14 Wo.)IT
feat. Max Pezzali
Verkäufe: + 70.000[5]
Supercalifragili
Reale
IT84
(6 Wo.)IT
feat. Annalisa & Luca di Stefano
Una voglia assurda
IT29
 
Platin

(18 Wo.)IT
Verkäufe: + 70.000[5]
Via di qua
IT39
 
Gold

(13 Wo.)IT
mit Mr. Rain
Verkäufe: + 35.000[5]
2021 Salsa
IT10
 
×2
Doppelplatin

(19 Wo.)IT
feat. Jake La Furia
Verkäufe: + 140.000[5]
2022 Tori seduti
IT68
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2022IT
mit Shade
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2020 Mainstream (La scala sociale del Rap)
Reale
IT77
(1 Wo.)IT

Weitere Singles

  • Ti amo o ti ammazzo (2006, IT:  Gold [25.000+])[5]
  • Limonare al multisala (2008)
  • Tre paperelle (mit Irene Viboras, 2009)
  • Anni amari (mit Pino Daniele, 2009)
  • Immorale (2009, IT:  Gold [25.000+])[5]
  • Altra vita (2011)
  • Tutta scena (2012)
  • Io non sono partito (mit Steve Forest, 2012)
  • Caramelle (2015, IT:  Platin [50.000+])[5]
  • Bimbiminkia4life (2015, IT:  Gold [25.000+])[5]
  • Hai rotto il catso (2015, IT:  Gold [25.000+])[5]
  • Ribelle e basta (2015, IT:  Gold [25.000+])[5]
  • Miss&MrHyde (2015, IT:  Gold [25.000+])[5]
  • L’uomo col cappello (2015, IT:  Gold [25.000+])[5]

GastbeiträgeBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[4]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  IT   CH
2009 Il sole dentro di me
IT13
(8 Wo.)IT
Pino Daniele feat. J-Ax
2012 Sempre noi
Hanno ucciso l’uomo ragno 2012
IT20
 
Gold

(15 Wo.)IT
Max Pezzali feat. J-Ax
Verkäufe: + 25.000[5]
2013 Desolato
L’artista
IT33
(10 Wo.)IT
Enzo Jannacci feat. J-Ax
2017 Freud
Unici
IT59
 
Platin

(10 Wo.)IT
Nek feat. J-Ax
Verkäufe: + 50.000[5]
2018 Come le onde
IT45
(1 Wo.)IT
The Kolors feat. J-Ax
2019 Un’altra volta da rischiare
IT27
(3 Wo.)IT
Ermal Meta feat. J-Ax
Acqua su marte IT81
(3 Wo.)IT
Tormento feat. J-Ax
Senza pensieri IT22
 
Platin

(16 Wo.)IT
Fabio Rovazzi feat. Loredana Bertè & J-Ax
Verkäufe: + 50.000[5]
Ti volevo dedicare
Libertà
IT2
 
×5
Fünffachplatin

(68 Wo.)IT
Rocco Hunt feat. J-Ax & Boomdabash
Verkäufe: + 350.000[5]
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2013 A cena dai tuoi
Mercurio
IT86
 
Gold

(5 Wo.)IT
Emis Killa feat. J-Ax
Verkäufe: + 25.000[5]
Sembra semplice
Sig. Brainwash – L’arte di accontentare
IT88
 
Gold

(1 Wo.)IT
Fedez feat. J-Ax
Verkäufe: + 25.000[5]

Weitere Gastbeiträge

  • Il solito italiano (Boomdabash feat. J-Ax, 2015, IT:  Gold [25.000+])[5]

QuellenBearbeiten

  1. Rap n’ Roll (Album), Review von Mariano Prunes bei Allmusic, abgerufen am 26. Januar 2016
  2. Deca Dance (Album), Review von Mariano Prunes bei Allmusic, abgerufen am 26. Januar 2016
  3. Fedez e J-Ax si separano, e la colpa è della cannabis legale. In: TPI. 16. Juni 2018 (tpi.it [abgerufen am 29. Juli 2018]).
  4. a b c Chartquellen: Italien1, Italien2 / Schweiz; Guido Racca & Chartitalia: Top 100 FIMI Singoli. Lulu, 2013, S. 84; 105; 108; 133.
  5. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa ab ac ad ae af Certificazioni. FIMI, abgerufen am 27. Dezember 2021 (italienisch).

WeblinksBearbeiten

Commons: J-Ax – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien