Communauté de communes du Haut Allier

französischer Gemeindeverband

Die Communauté de communes du Haut Allier ist ein französischer Gemeindeverband mit der Rechtsform einer Communauté de communes im Département Lozère in der Region Okzitanien. Sie wurde am 7. Dezember 2006 gegründet und umfasst zehn Gemeinden (Stand: 1. Januar 2019). Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Langogne.[2]

Communauté de communes
du Haut Allier
Region(en) Okzitanien
Département(s) Lozère
Gründungsdatum 7. Dezember 2006
Rechtsform Communauté de communes
Verwaltungssitz Langogne
Gemeinden 10
Präsident Gérard Souchon
SIREN-Nummer 200 006 930
Fläche 283,15 km²
Einwohner 5186 (2018)[1]
Bevölkerungsdichte 18 Einw./km²
Website https://www.ccha-langogne.com/CCHA/

Lage des Gemeindeverbandes
in der Region Okzitanien

Historische EntwicklungBearbeiten

Mit Wirkung vom 1. Januar 2019 gingen die ehemaligen Gemeinden Chambon-le-Château und Saint-Symphorien in die Commune nouvelle Bel-Air-Val-d’Ance auf. Dadurch verringerte sich die Anzahl der Mitgliedsgemeinden auf zehn.

MitgliedsgemeindenBearbeiten

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2019
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Auroux 372 35,14 11 48010 48600
Bel-Air-Val-d’Ance 543 41,77 13 48038 48600
Chastanier 77 10,45 7 48041 48300
Cheylard-l’Évêque 63 29,82 2 48048 48300
Langogne 2.887 31,26 92 48080 48300
Luc 209 45,98 5 48086 48250
Naussac-Fontanes 369 24,87 15 48105 48300
Rocles 229 19,80 12 48129 48300
Saint Bonnet-Laval 251 32,00 8 48139 48600
Saint-Flour-de-Mercoire 188 12,06 16 48150 48300
Communauté de communes
du Haut Allier
5.186 283,15 18 –  – 

QuellenBearbeiten

  1. www.collectivites-locales.gouv.fr
  2. CC du Haut Allier (SIREN: 200 006 930) in der Base nationale sur l’intercommunalité (BANATIC) des französischen Innenministeriums (französisch), abgerufen am 3. Juli 2017.