Colmar-Berg

Gemeinde in Luxemburg

Colmar-Berg (luxemburgisch Colmer-Bierg) ist eine Gemeinde im Großherzogtum Luxemburg und gehört zum Kanton Mersch. Zusammen mit den Gemeinden Bettendorf, Diekirch, Ettelbrück, Erpeldingen und Schieren bildet Colmar-Berg den Kern der Nordstad. Diese Region gilt neben den Städten Luxemburg und Esch an der Alzette als dritter Entwicklungspol des Großherzogtums.

Colmar-Berg
Wappen Karte
Wappen von Colmar-Berg Lage von Colmar-Berg im Großherzogtum Luxemburg
Basisdaten
Staat: Luxemburg Luxemburg
Koordinaten: 49° 49′ N, 6° 6′ OKoordinaten: 49° 48′ 43″ N, 6° 5′ 53″ O
Kanton: Mersch
Einwohner: 2238 (1. Januar 2021)[1]
Fläche: 12,3 km²
Bevölkerungsdichte: 181,8 Einw./km²
Postleitzahl: 7727
Gemeindenummer: 0401
Website: www.colmar-berg.lu
Politik
Bürgermeister: Christian Miny
Wahlsystem: Majorzwahl
Kirche von Berg, dahinter das Schloss

Der Ort liegt etwa vier Kilometer südlich von Ettelbrück an der Mündung der Attert in die Alzette. In Colmar-Berg befindet sich Schloss Berg, die Residenz von Großherzog Henri, dem Staatsoberhaupt von Luxemburg.

Zusammensetzung der GemeindeBearbeiten

Die Gemeinde besteht aus den Ortschaften Berg, Colmar und Welsdorf.

GeschichteBearbeiten

1941 wurde im besetzten Colmar-Berg eine Nationalpolitische Erziehungsanstalt für Mädchen gegründet.

Durch das Gesetz vom 25. März 1991 wurde die Gemeinde „Bierg“ (Berg) in „Colmer-Bierg“ (Colmar-Berg) umbenannt.

StädtepartnerschaftBearbeiten

Seit dem 17. November 2004 besteht eine Städtepartnerschaft mit der Stadt Weilburg, Deutschland.

UnternehmenBearbeiten

Goodyear ist mit über 3000 Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber in Luxemburg. 1957 gründete Goodyear in Luxemburg das Goodyear Innovation Center Luxemburg (GICL), das Reifen für den europäischen und asiatischen Markt entwickelt.[2] Im Werk Colmar-Berg werden Reifen für LKW und Erdbewegungsmaschinen (Earthmover) hergestellt.

Kleinbetriebe
  • Toiture Moderne
  • Gaertnerei Sunflower

VerkehrBearbeiten

Der Bahnhof Colmar-Berg liegt an der Bahnstrecke Luxemburg–Spa. Zu Zeiten, als die Herrschenden noch vornehmlich mit der Bahn unterwegs waren, diente er als Bahnhof für die großherzogliche Residenz Schloss Berg. Großherzog Adolph ließ dort 1891 eine Remise für seinen Salonwagen errichten.[3]

VereineBearbeiten

  • Ecurie Motoclub Goodyear
  • Frënn vum Velo Colmar-Berg
  • Goodyear Photoclub Colmar-Bierg
  • TC Colmar-Berg
  • Scouts Hirsch

LiteraturBearbeiten

  • Alfred Watgen: Gemeng Colmar-Bierg.[4]

WeblinksBearbeiten

Commons: Colmar-Berg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. STATEC Luxembourg – Population par canton et commune 1821–2021 (franz.)
  2. Website Goodyear: Über Goodyear
  3. Jean-Georges Trouillet: Les Chemins de fer Impériaux d'Alsace-Lorraine – Reichs-Eisenbahnen in Elsass-Lothringen. Éditions Drei Exen Verlag, Husseren-les-Châteaux 2018. ISBN 978-2-9565934-0-9, S. 214.
  4. Luxemburger Nationalbibliographie