City of Ekurhuleni Metropolitan Municipality

Metropolgemeinde

Die City of Ekurhuleni Metropolitan Municipality[1] ist eine Metropolgemeinde, die in der Region East Rand in der südafrikanischen Provinz Gauteng liegt. Der Sitz der Verwaltung befindet sich in Germiston.[2]

City of Ekurhuleni Metropolitan Municipality
City of Ekurhuleni Metropolitan Municipality Metropolitan Municipality

Symbole
Wappen bzw. Logo
Basisdaten
Staat Südafrika
Provinz Gauteng
Sitz Germiston
Fläche 1975 km²
Einwohner 3.178.470 (Oktober 2011)
Dichte 1609 Einwohner pro km²
Schlüssel EKU
ISO 3166-2 ZA-GP
Webauftritt www.ekurhuleni.gov.za (englisch)
Politik
Bürgermeister Mzwandile Masina
Partei African National Congress
Koordinaten: 26° 11′ S, 28° 13′ O

Der Name Ekurhuleni bedeutet auf Xitsonga „Ort des Friedens“.[3]

GeschichteBearbeiten

Die Metropolgemeinde Ekurhuleni entstand im Zuge der Regionalwahlen im Dezember 2000 aus der Zusammenlegung der Territorien des Khayalami Metropolitan Council und des Eastern Gauteng Services Council.[4][5][6]

GliederungBearbeiten

Auf dem Gebiet der Metropolgemeinde befinden sich mehrere große Städte. Folgende Orte liegen in der Metropolgemeinde:[5]

DemografieBearbeiten

Zensus 2011

Im Jahr 2011 hatte die Metropolgemeinde 3.178.470 Einwohner in 1.015.465 Haushalten auf einer Gesamtfläche von 1975,31 km². Davon waren 78,7 % schwarz, 15,8 % weiß, 2,7 % Coloured und 2,1 % Inder bzw. Asiaten.[7] Erstsprache war zu 28,6 % isiZulu, zu 11,9 % Englisch, zu 11,8 % Afrikaans, zu 11,3 % Sepedi, zu 9,9 % Sesotho, zu 8 % isiXhosa, zu 6,6 % Xitsonga, zu 2,8 % Setswana, zu 2,4 % isiNdebele, zu 1,5 % Tshivenda und zu 1,4 % Siswati.[8]

Mikrozensus 2016

Im Jahr 2016 lebten in der Metropolgemeinde 3.379.104 Menschen in 1.299.490 Haushalten.[8]

VerkehrBearbeiten

Die Nationalstraßen N3, N12 und N17 queren ihr Gebiet. Südlich von Kempton Park liegt der OR Tambo International Airport, der größte Flughafen Südafrikas.[9]

WeblinksBearbeiten

Commons: Ekurhuleni Metropolitan Municipality – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gauteng Provincial Government: Local Government: Municipal Structures Act (117/1998): Amendment of notices establishing the Ekurhuleni Metropolitan Municipality (Notice No. 3585 of 2005). In: Provincial Gazette, Vol. 23, Nr. 109, vom 5. Mai 2017 (englisch, PDF).
  2. The Local Government Handbook. South Africa: City of Ekurhuleni Metropolitan Municipality (EKU). Statistics. auf www.localgovernment.co.za (englisch).
  3. Department of Arts and Culture: Place Names. auf www.salanguages.com (englisch).
  4. City of Ekurhuleni: Integrated Development Plan 2016/17 - 2018/19. online auf www.ekurhuleni.gov.za (englisch, PDF), PDF-Dokument S. 9.
  5. a b Local Government Handbook. South Africa: City of Ekurhuleni Metropolitan Municipality (EKU). Overview. auf www.municipalities.co.za (englisch).
  6. SAIRR: South Africa Survey 2001/2002. Johannesburg 2001, S. 78.
  7. Volkszählung 2011: Ekurhuleni. abgerufen am 16. Oktober 2021.
  8. a b Statistics South Africa: Statistics by place: Ekurhuleni. auf www.statssa.gov.za (englisch).
  9. Patricia Kumalo et al.: Ekurhuleni Metropolitan Municipality. Economic profile overview. 17. Januar 2008, S. 12. auf www.unpan1.un.org (englisch; PDF; 869 kB).