Hauptmenü öffnen
Christian Jacob

Christian Jacob (* 4. Dezember 1959 in Rozay-en-Brie, Département Seine-et-Marne) ist ein französischer Politiker.

Einst Landwirt von Beruf, übernahm er viel Verantwortung im Bereich des lokalen, landwirtschaftlichen Syndikalismus, dann des departementalen, regionalen und schließlich nationalen.

Inhaltsverzeichnis

Politische StandpunkteBearbeiten

Politische KarriereBearbeiten

  • Präsident des RPR, später der UMP des Départements Seine-et-Marne
  • Seit 1995: Abgeordneter von Seine-et-Marne
  • 2002–2004: Familienminister
  • 31. März 2004 bis 29. November 2004: Minister für das PME
  • 29. November 2004 bis 31. Mai 2005: Minister in den Bereichen des PME, Handels, Gewerbe, der Freiberufler und zudem Konsumminister.
  • 2. Juni 2005 bis 15. Mai 2007: Minister für den öffentlichen Dienst in der Regierung von Dominique de Villepin
  • Ab dem 23. November 2010: Vorsitzender der Fraktion UMP in der Nationalversammlung.

Siehe auch: Liste der Mitglieder der Nationalversammlung der 15. Wahlperiode (Frankreich), Liste der Mitglieder der Nationalversammlung der 14. Wahlperiode (Frankreich), Liste der Mitglieder der Nationalversammlung der 13. Wahlperiode (Frankreich) und Liste der Mitglieder der Nationalversammlung der 12. Wahlperiode (Frankreich)

WeblinksBearbeiten

  Commons: Christian Jacob – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Loi sur le génocide arménien : les députés votent pour, Ankara coupe les ponts, Gesetz zum Völkermord an den Armeniern: die Abgeordneten stimmen für, Ankara bricht die Brücken ab, Libération, 22. Dezember 2011
  2. Jacob : "Il faudra abroger" la future loi sur le mariage gay, Jacob: Das künftige Gesetz zur homosexuellen Ehe „muß aufgehoben werden“, Le Journal du Dimanche, 3. November 2012