Chapeauroux

Nebenfluss des Alliers

Der Chapeauroux ist ein Fluss in Frankreich, der überwiegend im Département Lozère in der Region Okzitanien verläuft. Er entspringt in der Landschaft Margeride, im Gemeindegebiet von Estables, knapp nördlich des Gipfels Signal de Randon. Er entwässert anfangs in westlicher Richtung, dreht dann aber auf Nord, passiert den gleichnamigen Ort Chapeauroux, im Gemeindegebiet von Saint-Bonnet-de-Montauroux, überschreitet gleich danach die Grenze zum benachbarten Département Haute-Loire in der Region Auvergne-Rhône-Alpes und mündet nach insgesamt rund 56[2] Kilometern knapp jenseits der Grenze, im Gemeindegebiet von Saint-Christophe-d’Allier, als linker Nebenfluss in den Allier. In seinem Mündungsbereich unterquert der Chapeauroux noch das gleichnamige Viaduc de Chapeauroux der Cevennenbahn.

Chapeauroux
Oberlauf des Chapeauroux

Oberlauf des Chapeauroux

Daten
Gewässerkennzahl FRK21-0300
Lage Frankreich, Regionen Okzitanien und Auvergne-Rhône-Alpes
Flusssystem Loire
Abfluss über Allier → Loire → Atlantischer Ozean
Quelle im Gemeindegebiet von Estables
44° 39′ 43″ N, 3° 32′ 30″ O
Quellhöhe ca. 1490 m[1]
Mündung im Gemeindegebiet von Saint-Christophe-d’Allier in den AllierKoordinaten: 44° 50′ 25″ N, 3° 44′ 7″ O
44° 50′ 25″ N, 3° 44′ 7″ O
Mündungshöhe ca. 740 m[1]
Höhenunterschied ca. 750 m
Sohlgefälle ca. 13 ‰
Länge ca. 56 km[2]
Linke Nebenflüsse Grandrieu
Rechte Nebenflüsse Clamouse

Orte am FlussBearbeiten

(Reihenfolge in Fließrichtung)

WeblinksBearbeiten

Commons: Chapeauroux – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

AnmerkungenBearbeiten

  1. a b geoportail.gouv.fr (1:16.000)
  2. a b Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über den Chapeauroux bei SANDRE (französisch), abgerufen am 25. November 2011, gerundet auf volle Kilometer.