Challenge Cup 2009/10 (Männer)

Saison 2009/10 des Challenge Cups

Die Saison 2009/10 des Challenge Cups begann mit der ersten Runde am 17. Oktober 2009 und endete mit dem Finale am 28. März 2010.

ModusBearbeiten

Die ersten beiden Runden wurden im KO-System mit Hin- und Rückspielen ausgetragen. In der dritten Runde kamen zu den sechzehn Siegern der zweiten Runde die Mannschaften, die im CEV-Pokal in der ersten Runde ausgeschieden waren. Bis einschließlich zum Viertelfinale ging es im KO-System mit Hin- und Rückspielen weiter. Die Sieger der Viertelfinalspiele qualifizierten sich für das Final Four in Perugia.

TeilnehmerBearbeiten

Albanien  Albanien

Aserbaidschan  Aserbaidschan

Belgien  Belgien

Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina

Bulgarien  Bulgarien

Deutschland  Deutschland

Frankreich  Frankreich

Griechenland  Griechenland

Israel  Israel

Italien  Italien

Kroatien  Kroatien

Montenegro  Montenegro

Niederlande  Niederlande

Osterreich  Österreich

Rumänien  Rumänien

Schweiz  Schweiz

Serbien  Serbien

Slowakei  Slowakei

Slowenien  Slowenien

Spanien  Spanien

Turkei  Türkei

Ukraine  Ukraine

Weissrussland 1995  Weißrussland

Zypern Republik  Zypern

SpielplanBearbeiten

Erste und zweite RundeBearbeiten

Erste Runde
Israel  Tel-Aviv Weissrussland 1995  Minsk 3:0 3:2
Freilos für alle anderen Teilnehmer
Zweite Runde
Spanien  Teneriffa Serbien  Kraljevo 1:3 2:3
Slowakei  Humenne Weissrussland 1995  Mogilev 3:1 3:2
Slowenien  Kranj Niederlande  Groningen 1:3 3:2
Albanien  Tirana Frankreich  Poitiers 0:3 0:3
Osterreich  Hartberg Deutschland  Berlin 0:3 0:3
Schweiz  Näfels Belgien  Puurs 0:3 1:3
Osterreich  Aich/Dob Rumänien  Baia Nare 3:0 3:0
Niederlande  Doetinchem Turkei  Halkbank Ankara 3:0 0:3
Zypern Republik  Nikosia Montenegro  Niksic 3:0 3:0
Weissrussland 1995  Zhlobin Italien  Perugia 1:3 0:3
Kroatien  Zagreb Schweiz  Genf 3:0 3:2
Griechenland  Syros Aserbaidschan  Baku 3:2 1:3
Bulgarien  Dupniza Ukraine  Charkiw 0:3 0:3
Bosnien und Herzegowina  Kakanj Serbien  Novi Sad 3:1 1:3
Israel  Tel-Aviv Turkei  ZB Ankara 0:3 0:3
Zypern Republik  Pafos Rumänien  Zalau 0:3 2:3

Entscheidungssatz

  • Halkbank Ankara – Doetinchem 11:15
  • Novi Sad – Kakanj 11:15

Dritte Runde bis FinaleBearbeiten

  Dritte Runde
5.–7. Januar
12.–14. Januar
Achtelfinale
2.–4. Februar
9.–11. Februar
Viertelfinale
23.–25. Februar
2.–4. März
Halbfinale
27. März
Finale
28. März
                                               
Tschechien   Liberec 2 3              
Niederlande   Doetinchem 3 1  
Tschechien   Liberec 3 0
  Rumänien   Zalau 0 3  
Belgien   Kruibeke 1 1
Rumänien   Zalau 3 2  
Tschechien   Liberec 3 0
  Frankreich   Poitiers 0 3  
Rumänien   Bukarest 2 3    
Slowakei   Humenne 3 2  
Slowakei   Humenne 3 0
  Frankreich   Poitiers 2 3  
Slowenien   Anhovo Kanal 1 0
Frankreich   Poitiers 3 3  
Tschechien   Liberec 0
  Kroatien   Zagreb 3  
Finnland   Rovaniemi 1 0
Ukraine   Charkiw 3 3  
Ukraine   Charkiw 3 3
  Schweiz   Amriswil 1 1  
Schweiz   Amriswil 3 3
Aserbaidschan   Baku 1 2  
Ukraine   Charkiw 2 2
  Kroatien   Zagreb 3 3  
     
Kroatien   Zagreb  
Kroatien   Zagreb 2 3
  Slowenien   Prvacina 3 2  
Slowenien   Prvacina 3 2
Niederlande   Groningen 0 3  
Kroatien   Zagreb 0
Italien   Perugia 3
Schweiz   Lausanne 0 0
Deutschland   Berlin 3 3  
Deutschland   Berlin 3 2
  Serbien   Kraljevo 0 3  
Rumänien   Constanța 1 2
Serbien   Kraljevo 3 3  
Deutschland   Berlin 3 3
  Turkei   ZB Ankara 2 1   Spiel um Platz 3
Deutschland   Haching 1 1    
Tschechien   Liberec 1
Turkei   ZB Ankara 3 3  
Turkei   ZB Ankara 3 3 Deutschland   Berlin 3
  Belgien   Puurs 0 1  
 
Belgien   Puurs  
Deutschland   Berlin 0
  Italien   Perugia 3  
Ungarn   Kaposvár 1 3
Bosnien und Herzegowina   Kakanj 3 1  
Bosnien und Herzegowina   Kakanj 0 0
  Italien   Perugia 3 3  
Zypern Republik   Famagusta 0 0
Italien   Perugia 3 3  
Italien   Perugia 3 3
  Belgien   Asse Lennik 0 2  
Belgien   Asse Lennik 3 1    
Zypern Republik   Nikosia 0 3  
Belgien   Asse Lennik 3 3
  Osterreich   Aich/Dob 1 2  
Finnland   Tampere 0 1
Osterreich   Aich/Dob 3 3  
Entscheidungssatz
Dritte Runde Achtelfinale Viertelfinale
  • Humenne – Bukarest 15:10
  • Kakanj – Kaposvár 15:11
  • Prvacina – Zagreb 11:15
  • Zalau – Liberec 12:15
  • Potiers – Liberec 12:15

WeblinksBearbeiten