Burgruine Falkenberg (Zierenberg)

Burg in Hessen, Deutschland

Die Burgruine Falkenberg ist eine abgegangene Höhenburg nahe der Kernstadt von Zierenberg im nordhessischen Landkreis Kassel.

Burgruine Falkenberg
Alternativname(n): David
Entstehungszeit: Mitte 13. Jahrhundert
Burgentyp: Höhenburg
Erhaltungszustand: Burgstall, Wall- und Grabenreste
Ständische Stellung: Adlige
Ort: Zierenberg
Geographische Lage 51° 23′ 8,4″ N, 9° 16′ 22,6″ OKoordinaten: 51° 23′ 8,4″ N, 9° 16′ 22,6″ O
Höhe: 361,6 m ü. NHN
Burgruine Falkenberg (Hessen)
Burgruine Falkenberg

Geographische LageBearbeiten

Die Überbleibsel der Burgruine Falkenberg befinden sich im Malsburger Wald im Nordteil des Naturparks Habichtswald rund 2,5 km nordwestlich von Zierenberg auf dem dicht bewaldeten Falkenberg (361,6 m ü. NN[1]), der nach Osten zur Warme hin abfällt. Etwa 750 m südsüdöstlich der einstigen Burg liegt der Zierenberger Weiler Friedrichsaue.

GeschichteBearbeiten

Die Burg wurde vermutlich in der Mitte des 13. Jahrhunderts von den Herren von Schartenburg-Malsburg errichtet, um das Warmetal zwischen der Burg Schartenberg, der Burg Großer Gudenberg und Burg Kleiner Gudenberg sperren zu können. Urkundliche Belege zu der Burg sind nicht erhalten. Nach 1271 wurde sie von Landgraf Heinrich I. von Hessen zerstört. Von der ehemaligen Burganlage sind noch Wall- und Grabenreste erhalten.

LiteraturBearbeiten

  • Rainer Decker: Die Geschichte der Burgen im Raum Warburg/Zierenberg. Hofgeismar/Zierenberg 1989
  • Rudolf Knappe: Mittelalterliche Burgen in Hessen. 800 Burgen, Burgruinen und Burgstätten. 3. Auflage. Wartberg, Gudensberg-Gleichen 2000, ISBN 3-86134-228-6, S. 26.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kartendienste des Bundesamtes für Naturschutz (Hinweise)

WeblinksBearbeiten