Hauptmenü öffnen

Bund Deutscher Philatelisten

Dachverband der deutschen Briefmarken-Sammlervereine
Logo
Briefmarke zum 50-jährigen Bestehen des Verbandes von 1996

Der Bund Deutscher Philatelisten e.V. (BDPh) ist der Dachverband der deutschen Briefmarken-Sammlervereine und philatelistischen Arbeitsgemeinschaften. Der in Bonn ansässige Verein gibt die Verbandszeitschrift philatelie für seine 39.000 Mitglieder (2014)[1] heraus.

GeschichteBearbeiten

Der Vorläuferverband Reichsbund der Philatelisten war von den Nationalsozialisten in der Organisation Kraft durch Freude gleichgeschaltet worden. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde am 26. Oktober 1946 in der britischen Zone ein Bund Deutscher Philatelisten aktiv. Der heute noch bestehende Bund Deutscher Philatelisten e.V. wurde am 1. Oktober 1949 in München als Gesamtverband der Philatelistenverbände in den drei Westzonen gegründet.[2]

Im Juni 1952 wurde der Verband in Utrecht in den Weltverband „Fédération Internationale de Philatélie“ (FIP) aufgenommen.

Nach der deutschen Wiedervereinigung kam es zum Zusammenschluss mit den Partnerverbänden der DDR.[2] Der Verein hat seit 1998 seinen Sitz in Bonn.

Der BdPh vergibt zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen,[3] u. a. wird seit 1950 die „Kalckhoff-Medaille“ als Literaturpreis verliehen.

PräsidentenBearbeiten

 
Staatssekretär Karl Diller (links) überreicht dem damaligen BDPh-Präsidenten Dieter Hartig (rechts) ein „rotes Album“ mit Erstdrucken von neu verausgabten Briefmarken
  1. 1949–1967 Hermann Deninger
  2. 1968–1973 Wilhelm Kähler
  3. 1973–1991 Heinz Jaeger
  4. 1991–2001 Michael Adler
  5. 2001–2013 Dieter Hartig
  6. 2013–2017 Uwe Decker
  7. seit 2017 Alfred Schmidt

MitgliederBearbeiten

Die Mitgliederzahl ist seit einigen Jahren stark rückläufig:

  • 1996: etwa 53.000 Mitglieder in 1.250 Vereinen und Arbeitsgemeinschaften.[2]
  • 2008: etwa 60.000 Mitglieder in 1.400 Vereinen und Arbeitsgemeinschaften.
  • 2013: 45.271 Mitglieder[4] in 1.250 Vereinen und Arbeitsgemeinschaften.
  • 2014: etwa 39.000 Mitglieder in 1.200 Vereinen und Arbeitsgemeinschaften.[1]

MitgliederzeitschriftBearbeiten

Die Mitglieder des BDPh erhalten monatlich die Zeitschrift philatelie : das Magazin des Bundes Deutscher Philatelisten. Die Erstausgabe erschien am 5. Mai 1948 unter dem Titel Bundesnachrichten (BN). Der Titel philatelie besteht seit 1974.

Das Magazin wurde beim Grand Prix 2002 für die beste philatelistische Fachzeitschrift Europas ausgezeichnet und wird vom AIJP (Weltverband der philatelistischen Fachjournalisten) empfohlen.

MitgliedsverbändeBearbeiten

Der Bund Deutscher Philatelisten ist föderal gegliedert und besteht aus 13 Mitgliedsverbänden, von denen 11 geographische Landesverbände sind, deren Gebiete aber nur teilweise den Bundesländern entsprechen:[5] (Stand 31. Dezember 2017)

Landesverband Zuständigkeit Mitglieder
2013[4]
Landesverband Bayerischer Philatelisten-Vereine e. V. Bayern (ohne Raum Aschaffenburg)[6][7] 6598
Philatelisten-Verband Berlin Brandenburg e. V. Berlin, Brandenburg[8] 2232
Verband der Philatelisten-Vereine von Hessen, Rhein-Main-Nahe e. V. Hessen, Rheinhessen, Raum Aschaffenburg (Bayern)[7] 3965
Landesverband der Philatelisten Mecklenburg-Vorpommern e. V.

(aufgelöst zum 31.12.2015)

Mecklenburg-Vorpommern 383
Philatelistenverband Mittelrhein e.V. Rheinprovinz innerhalb Rheinland-Pfalz, Regierungsbezirk Köln[9] 2702
Verband Niedersächsischer Philatelistenvereine e. V. östl. Niedersachsen (ohne Hamburger Umland)[10] 2240
Philatelistenverband Norddeutschland e. V. Hamburg, Schleswig-Holstein, angrenzende Gebiete in Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern[11] 2298
Verband der Philatelisten in Nordrhein-Westfalen e. V. Nordrhein-Westfalen (ohne Regierungsbezirk Köln)[12] 6394
Nordwestdeutscher Philatelistenverband Elbe-Weser-Ems e. V. westl. Niedersachsen, Bremen[13] 1547
Landesverband der Briefmarkensammler des Saarlandes e. V. Saarland[14] 777
Landesverband der Philatelisten in Sachsen-Anhalt e. V.

(aufgelöst zum 31.12.2017)

Sachsen-Anhalt[15] 669
Landesverband Sächsischer Philatelistenvereine e. V.

(aufgelöst zum 31.12.2016 oder 2017?)

Sachsen[16] 1310
Landesverband Südwestdeutscher Briefmarkensammler-Vereine e. V. Baden-Württemberg, Pfalz[17] 8238
Landesverband Thüringer Philatelisten e. V. Thüringen[18] 650

Der Landesverband Mecklenburg-Vorpommern beschloss seine Auflösung zum 31. Dezember 2015. Die Mitgliedsvereine wechseln in die Landesverbände Berlin-Brandenburg bzw. Norddeutschland.

Die Landesverbände Sachsens (31. Dezember 2016 oder 2017?) und Sachsen-Anhalts (31. Dezember 2017) haben sich aufgelöst. Die Mitgliedsvereine haben sich, in freier Wahl, dem Thüringer und Berlin-Brandenburger Landesverband angeschlossen.

Empfohlen wurde der Anschluss an Berlin-Brandenburg, da dieser Landesverband sich 2019 auf seinem Landesverbandstag in einen Ostdeutschen Verband für die fünf neuen Bundesländer umwandeln soll. Da das Jahr 2018 hier Ergebnislos verstreichen wird und der Thüringer Landesverband seine Eigenständigkeit behalten wird, haben einige Vereine sich Thüringen angeschlossen.

Der Verband Philatelistischer Arbeitsgemeinschaften (VPhA),[19] umfasst 33[20] philatelistische Arbeitsgemeinschaften. Diese befassen sich forschend mit speziellen Sammelgebieten. Weitere Vereine, welche nicht dem VPhA angehören, sind ebenfalls Mitglieder des BDPh: 2014 gehörten 173 Arbeitsgemeinschaften dem BDPh an,[21] mit insgesamt 1,360 Mitgliedern (2013).[4]

Der 16. Verband ist die bundesweit tätige Deutsche Philatelisten-Jugend (DPhJ),[22] die ihrerseits in Regionalgruppen („Landesringe“) unterteilt ist. Der Mitgliedsverband Junge Briefmarkenfreunde Hessen beschloss 2013 den Austritt aus der DPhJ.[23] Mitglieder (2013): 3726[4]

Die Mitgliedsverbände bestehen aus Vereinen und bündeln somit deren Anliegen und Interessen. Daneben gibt es auch Direktmitglieder (2013: 182)[4], die außerhalb von Vereins- und Verbandsstrukturen dem BDPh angehören. Sie werden zentral von der Bundesgeschäftsstelle betreut.

ArbeitsgemeinschaftenBearbeiten

Arbeits- bzw. Forschungsgemeinschaften und Motivgruppen sind regionale, nationale oder internationale Vereinigungen von Philatelisten, welche sich der Erforschung eines philatelistischen Spezialgebietes widmen:

  • Traditionelle Philatelie
    • z. B.
Arbeitsgemeinschaft Japan e. V. im BDPh e. V.,
Arbeitsgemeinschaft Thurn und Taxis e. V. im BDPh e. V.
  • Postgeschichte
    • z. B.
Bundesarbeitsgemeinschaft Bahnpost im BDPh e. V.,
Forschungsgemeinschaft "Deutsche Einheit" e. V.
  • Thematische bzw. Motiv-Philatelie
    • z. B.
ArGe Thematische Philatelie Bayern e. V. ,
Internationale Motivgruppe Eisenbahnwesen e. V. (IME),
IMOS – Internationale Motivgruppe Olympiaden und Sport im BDPh e. V. im VPhA,
Internationale Motivgruppe Papier & Druck e. V.

Die meisten ArGen sind als eingetragener Verein organisiert und geben regelmäßig Mitgliederzeitschriften (Rundbriefe, Mitteilungsblätter) heraus, in denen Forschungsbeiträge veröffentlicht werden. ArGen fördern oder geben z. T. auch selbst Kataloge und Monographien heraus. Einige Arbeitsgemeinschaften veranstalten neben vereinsrechtlichen Hauptversammlungen auch Tausch- u. a. Treffen sowie Ausstellungen.

Die Bundesstelle Forschung und Literatur des BDPh fördert die Arbeitsgemeinschaften für Ihre Forschungs- und Veröffentlichungsarbeit finanziell.

Bundesarbeitsgemeinschaft Briefpostautomation e.V. im BDPh e.V.Bearbeiten

Die Arbeitsgemeinschaft Briefpostautomation e. V.(ArGe BPA) im BDPh, gegründet 1968, erforscht die Entwicklung der Posttechnik von den Anfängen der Mechanisierung bis zur Automatisierung in den Postämtern der ganzen Welt. Das Interessengebiet spannt sich von der Einführung der ersten Stempelmaschinen vor etwa 150 Jahren bis zu den elektronischen Sortieranlagen in den Briefzentren der Deutschen Post und vergleichbaren Anlagen in aller Welt. Eingeschlossen sind Tintenstrahlentwertungen, PC-Frankierungen und vieles andere.

Forschungsgemeinschaft Post- und Absenderfreistempel e. V.Bearbeiten

Die Forschungsgemeinschaft ist ein Zusammenschluss von philatelistischen Sammlern und Interessierten mit dem Ziel, Freistempel nach historischen, technischen, geographischen, thematischen oder heimatgeschichtlichen Aspekten zu erforschen. Gegründet wurde sie im Januar 1985 in Berlin. Der FG gehören neben Mitgliedern in Deutschland auch Mitglieder in anderen Ländern an. Sie unterhält Beziehungen zu befreundeten, gleichgesinnten Arbeitsgemeinschaften im In- und Ausland.

LiteraturBearbeiten

  • Pelikan, Wolf J.: Aufgebaut aus den Ruinen : 50 Jahre Bund Deutscher Philatelisten ; 1946 - 1996. Hrsg.: Bund Deutscher Philatelisten. Phil*Creativ, Schwalmtal 1996, DNB 950535133.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Startseite. Bund Deutscher Philatelisten, abgerufen am 18. Januar 2015.
  2. a b c Wie wir wurden was wir sind. (Nicht mehr online verfügbar.) Bund Deutscher Philatelisten, archiviert vom Original am 14. Januar 2015; abgerufen am 18. Januar 2015 (Quellenangabe: "Wolf J. Pelikan - Aufgebaut aus den Ruinen, 50 Jahre Bund Deutscher Philatelisten 1946-1996, Schwalmtal 1996").   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bdph.de
  3. Ehrungen und Auszeichnungen. (Nicht mehr online verfügbar.) Bund Deutscher Philatelisten, archiviert vom Original am 14. Januar 2015; abgerufen am 18. Januar 2015 (Große Goldmedaille, Ehrenmedaille, Rauhut-Literatur-Preis, Alois-Wilhelm-Bögershausen-Preis, Kalckhoff-Medaille, Richard-Renner-Medaille, Hermann-Deninger-Literaturpreis, Vespermann-Gedächtnispreis, Verdienstnadel, Treuenadel).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bdph.de
  4. a b c d e Protokoll : Hauptversammlung des Bundes Deutscher Philatelisten e.V. (BDPh) am Samstag, den 12. Oktober 2013 in Heidenheim an der Brenz. Bund Deutscher Philatelisten, abgerufen am 20. Juni 2015 (Stimmrechte bei der JHV 2013; stimmberechtigte Einzelvereine wurden ihren Verbänden zugerechnet).
  5. Mitgliederverbände stellen sich vor. (Nicht mehr online verfügbar.) Bund Deutscher Philatelisten, archiviert vom Original am 28. Juni 2015; abgerufen am 18. Januar 2015.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bdph.de
  6. Chronik. Landesverband Bayerischer Philatelisten-Vereine, abgerufen am 18. Januar 2015.
  7. a b Der Verband stellt sich vor. Verband der Philatelisten-Vereine von Hessen, Rhein-Main-Nahe, abgerufen am 18. Januar 2015.
  8. Wir über uns. Philatelisten-Verband Berlin Brandenburg, abgerufen am 18. Januar 2015 (Beitritt der Brandenburger Vereine am 1. Januar 2015 unter Auflösung des "Landesverbandes der Philatelisten Brandenburgs e. V.").
  9. Der Verband heute. (Nicht mehr online verfügbar.) Philatelistenverband Mittelrhein, archiviert vom Original am 18. Januar 2015; abgerufen am 18. Januar 2015.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.phvm.de
  10. Chronik. (Nicht mehr online verfügbar.) Verband Niedersächsischer Philatelistenvereine, archiviert vom Original am 18. Januar 2015; abgerufen am 18. Januar 2015.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.vnph.de
  11. Geschichte. (Nicht mehr online verfügbar.) Philatelistenverband Norddeutschland, archiviert vom Original am 18. Januar 2015; abgerufen am 18. Januar 2015.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.philatelistenverband-norddeutschland.de
  12. Chronik. Verband der Philatelisten in Nordrhein-Westfalen, abgerufen am 18. Januar 2015.
  13. Startseite. Nordwestdeutscher Philatelistenverband Elbe-Weser-Ems, abgerufen am 18. Januar 2015.
  14. Landesverband der Briefmarkensammler des Saarlandes. Landesverband der Briefmarkensammler des Saarlandes, abgerufen am 18. Januar 2015.
  15. Landesverband. Landesverband der Philatelisten in Sachsen-Anhalt, abgerufen am 18. Januar 2015.
  16. Landesverband Sächsischer Philatelistenvereine. Landesverband Sächsischer Philatelistenvereine, abgerufen am 18. Januar 2015.
  17. Regionen im LSW. Landesverband Südwestdeutscher Briefmarkensammler-Vereine, abgerufen am 18. Januar 2015.
  18. Startseite. Landesverband Thüringer Philatelisten, abgerufen am 18. Januar 2015.
  19. Der VPhA als Dachverband für spezialisierte Philatelie. (Nicht mehr online verfügbar.) Verband Philatelistischer Arbeitsgemeinschaften, archiviert vom Original am 18. Januar 2015; abgerufen am 18. Januar 2015.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.vpha-online.de
  20. Arbeitsgemeinschaften. Verband Philatelistischer Arbeitsgemeinschaften, abgerufen am 18. Februar 2015 (http://www.bdph.de/index.php?id=180 nennt am 18. Februar 2015 als Anzahl 30).
  21. Arbeitsgemeinschaften. (Nicht mehr online verfügbar.) Bund Deutscher Philatelisten, archiviert vom Original am 13. Januar 2015; abgerufen am 21. Januar 2015 (Quelle nennt als Stand: 1.03.2014).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bdph.de
  22. Wir über uns. Deutsche Philatelisten-Jugend, abgerufen am 18. Januar 2015.
  23. Holzmann, Markus: Junge Briefmarkenfreunde Hessen: Außerordentliche Hauptversammlung beschließt Austritt aus der DPhJ. (Nicht mehr online verfügbar.) Bund Deutscher Philatelisten, 24. September 2013, archiviert vom Original am 18. Februar 2015; abgerufen am 18. Februar 2015.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bdph.de