Bodiná

Gemeinde in der Slowakei

Bodiná (bis 1927 slowakisch „Bodina“; ungarisch Bogyós – bis 1907 Bogyina oder auch Bodina)[1] ist eine Gemeinde in der Nordwestslowakei mit 497 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2020) und gehört zum Okres Považská Bystrica, einem Kreis des Trenčiansky kraj.

Bodiná Kostol.jpg
Bodiná
Wappen Karte
Wappen fehlt
Bodiná (Slowakei)
Bodiná
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Trenčiansky kraj
Okres: Považská Bystrica
Region: Severné Považie
Fläche: 7,475 km²
Einwohner: 497 (31. Dez. 2020)
Bevölkerungsdichte: 66 Einwohner je km²
Höhe: 410 m n.m.
Postleitzahl: 018 15 (Postamt Prečín)
Telefonvorwahl: 0 42
Geographische Lage: 49° 6′ N, 18° 34′ OKoordinaten: 49° 6′ 30″ N, 18° 33′ 43″ O
Kfz-Kennzeichen: PB
Kód obce: 557633
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Verwaltung (Stand: November 2018)
Bürgermeister: Marcela Filová
Adresse: Obecný úrad Bodiná
č. 102
018 15 Prečín
Webpräsenz: www.bodina.eu
Statistikinformation auf statistics.sk

GeographieBearbeiten

Die Gemeinde befindet sich im Gebirge Súľovské vrchy in einem Gebirgskessel am Oberlauf des Bachs Bodianka. Das Ortszentrum liegt auf einer Höhe von 410 m n.m. und ist zehn Kilometer von Považská Bystrica entfernt.

Nachbargemeinden sind Vrchteplá im Norden, Súľov-Hradná im Nordosten, Malá Čierna im Osten, Veľká Čierna im Südosten, Prečín im Süden, Považská Bystrica (Stadtteil Praznov) im Westen und Kostolec im Nordwesten.

GeschichteBearbeiten

Bodiná wurde zum ersten Mal 1345 als Bood schriftlich erwähnt. Das Dorf war Besitz der landadligen Familien Súľovský und Szálóki und gehörte vorübergehend zum Herrschaftsgebiet von Waagbistritz. 1598 standen 25 Häuser in Bodiná, 1786 hatte die Ortschaft 47 Häuser, 47 Familien und 329 Einwohner, 1828 zählte man 35 Häuser und 401 Einwohner, die als Landwirte beschäftigt waren.

Bis 1918 gehörte der Ort im Komitat Trentschin zum Königreich Ungarn und kam danach zur Tschechoslowakei beziehungsweise heute Slowakei.

BevölkerungBearbeiten

Gemäß der Volkszählung 2011 wohnten in Bodiná 496 Einwohner, davon 491 Slowaken und ein Pole. Vier Einwohner machten keine Angabe zur Ethnie.

418 Einwohner bekannten sich zur römisch-katholischen Kirche, 49 Einwohner zur Evangelischen Kirche A. B. sowie jeweils ein Einwohner zur evangelisch-methodistischen Kirche, zur griechisch-katholischen Kirche und zur orthodoxen Kirche. 12 Einwohner waren konfessionslos und bei 14 Einwohnern wurde die Konfession nicht ermittelt.[2]

Bauwerke und DenkmälerBearbeiten

 
Kirche in Bodiná
  • römisch-katholische Kirche Mariä Geburt im Renaissancestil aus dem Jahr 1668, im 18. Jahrhundert barockisiert

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Slovenské slovníky: Názvy obcí Slovenskej republiky (Majtán 1998)
  2. Ergebnisse der Volkszählung 2011 (slowakisch)

WeblinksBearbeiten

Commons: Bodiná – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien