Blackout (Chakuza-und-Bizzy-Montana-Album)

Kollaboalbum Von Chakuza und Bizzy Montana
Blackout
Studioalbum von Chakuza & Bizzy Montana

Veröffent-
lichung(en)

6. Oktober 2006

Label(s) ersguterjunge

Format(e)

CD, Download

Genre(s)

Rap

Titel (Anzahl)

19

Produktion

Studio(s)

  • ersgutesstudio, Berlin

Blackout ist ein Kollaborationsalbum der beiden Rapper Chakuza und Bizzy Montana. Es wurde 6. Oktober 2006 über Bushidos Musiklabel ersguterjunge veröffentlicht. Das Album wurde innerhalb von nur 2 Wochen aufgenommen.

TitellisteBearbeiten

  1. Intro
  2. Blackout
  3. Regentage (feat. Billy)
  4. Hier/Da
  5. Zu viel (feat. Midy Kosov)
  6. Geschichten schreiben
  7. Herz, Blut, Lunge (Remix)
  8. Was ist passiert
  9. Zu lange (feat. D-Bo & Nyze)
  10. Ja und nein
  11. Alles
  12. Es kommt wie es kommt (feat. Midy Kosov)
  13. Hand im Feuer Pt. 2 (feat. Joshi & Raf)
  14. Feiner Sand
  15. Ganxta Ganxta
  16. Wozu
  17. Macht was ihr wollt
  18. Kein Zurück (feat. Raf)
  19. Outro

ProduktionBearbeiten

4 verschiedene Produzenten waren für die Produktion von Blackout verantwortlich. Hauptproduzent war das Produzentenduo Beatlefield, bestehend aus Chakuza und DJ Stickle. Bizzy Montana steuerte die 4 Songs "Hier/Da", "Zu viel", "Es kommt wie es kommt" und "Was ist passiert" bei. Der Track "Ja und nein" wurde von Screwaholic, der zur Zeit, als das Album erschien, bei ersguterjunge unter Vertrag stand, produziert. Beatbull produzierte das Lied "Wozu". Die Tracks wurden alle von Beatlefield im ersgutesstudio in Berlin aufgenommen. DJ Stickle mischte dort alle Songs ab. Das Mastering übernahm Dirk Niemeier in den Emil Berliner Studios.

GastbeiträgeBearbeiten

Insgesamt sind auf der CD 8 Features vertreten. Dabei sind Raf Camora und Midy Kosov zweimal vertreten. Billy (ehemals Billy 13), die früher bei ersguterjunge unter Vertrag war, wirkt auf dem Song "Regentage" mit. Auf dem Song "Zu viel" ist Midy Kosov zu hören, der auch auf "Es kommt wie es kommt" vertreten ist. Raf Camora ist auf den Songs "Kein zurück" sowie "Hand im Feuer Pt.2" mit dabei. Auf Letzterem ist auch Joshi vertreten. Auf "Zu lange" sind Nyze und D-Bo zu hören.

IllustrationBearbeiten

Auf dem Cover sind Chakuza und Bizzy Montana vor einer Mauer stehend zu sehen. Dabei trägt Bizzy Montana ein weißes und Chakuza ein schwarzes T-Shirt. Allgemein ist das Cover ziemlich düster gehalten. Darunter sind die Konturen der beiden Künstler gezeichnet, wobei hier Chakuza in schwarz und Bizzy Montana in weiß dargestellt wird. Auf der Rückseite des Booklets wiederum ist Chakuza in weiß und Bizzy Montana in schwarz gestaltet. Das Booklet wurde von Ben Baumgarten gestaltet. Die Fotos wurden von Ron Giebels gemacht.

VermarktungBearbeiten

Es wurde ein Video gedreht. Nachdem ein Ausschnitt des Intros zu hören. Anschließend sind Teile von Macht was ihr wollt zu hören.

RezeptionBearbeiten

Redakteur Lukas Päckert von MZEE bemerkte, dass „beinahe in jedem der zweiundzwanzig Tracks die eigenen Namen der Interpreten, der Albumtitel sowie das Wort "Kuckuck" genannt werden. Weil der Untertitel des Albums ja auch "What the Kuckuck" lautet.“ Zum restlichen Inhalt fügte er an, dass es sich begrenze auf „Lines über Schwänze und Punches, die hart, aber erzwungen klingen.“ Auch „können selbst die Beats der zahlreichen Produzenten nichts retten. Was nicht zuletzt daran liegt, dass sie mit unzähligen Instrumenten und trapähnlichen Effekten einfach oft zu überladen klingen.“ Letztendlich kratze das Album „somit am meisten am Image der Interpreten, anstatt den Rest der Szene zu rasieren.“[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lukas Päckert: Chakuza & Bizzy Montana – Blackout 2. In: MZEE.com. 23. April 2017 (mzee.com [abgerufen am 14. Oktober 2018]).