Joshi Mizu

österreichischer Rapper
Joshimizu, offizielles Pressebild zu „ZODIAK“, 2014
Joshimizu, offizielles Pressebild zu „ZODIAK“, 2014
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Zu!gabe
  AT 61 15.03.2013 (1 Wo.)
Zodiak (mit Chakuza & RAF Camora)
  AT 4 28.03.2014 (3 Wo.)
  DE 4 28.03.2014 (3 Wo.)
  CH 13 28.03.2014 (1 Wo.)
MDMA
  AT 26 03.10.2014 (1 Wo.)
  DE 37 03.10.2014 (1 Wo.)
MDMD
  AT 61 11.09.2015 (1 Wo.)
  DE 68 04.09.2015 (1 Wo.)
Singles[1][2]
Olé olé (mit Capital Bra & RAF Camora)
  AT 70 13.10.2017 (1 Wo.)
  DE 36 
Gold
Gold
18.08.2017 (22 Wo.)
Fokus (Jugglerz feat. Miami Yacine, Bausa, Nura & Joshi Mizu)
  DE 70 17.08.2018 (1 Wo.)
Skifahren (The Cratez, Bausa & Maxwell feat. Joshi Mizu)
  AT 3 29.11.2019 (17 Wo.)
  DE 4 
Gold
Gold
22.11.2019 (26 Wo.)
  CH 28 24.11.2019 (5 Wo.)

Joshi Mizu (bürgerlich Joseph Valenzuela) ist ein österreichischer Rapper aus Wien. Sein Künstlername ist eine Abwandlung des Tekken-Charakters Yoshimitsu.[3]

Anfang der 2000er war er Teil der Gruppe Family Bizz, die als Interpreten des Life-Ball-Songs im Jahr 2003 größere Bekanntheit fanden. Anschließend trat er in erster Linie als Toursupport für seinen guten Freund RAF Camora auf, auf dessen Alben er auch als Featuregast vertreten war.[4]

Im November 2012 stellte Joshi Mizu sein erstes Soloprojekt, die EP Zu!Name, zum Gratisdownload bereit. Der große Ansturm auf das Werk legte den Server der Hip-Hop-Seite 16bars.de lahm.[3]

Seit Anfang 2013 steht er bei RAF Camoras Label Indipendenza unter Vertrag und veröffentlichte darüber am 19. September 2014 sein Solodebüt-Album MDMA, das Platz 37 der deutschen Charts erreichte. Sein zweites Soloalbum mit dem Namen MDMD folgte am 28. August 2015. Es stieg auf Platz 68 der offiziellen Album-Charts ein.[5] Am 10. November 2017 erschien sein drittes Album Kaviar & Toast.[6]

DiskografieBearbeiten

Alben

  • 2014: MDMA
  • 2015: MDMD
  • 2017: Kaviar & Toast
  • 2019: Ching Ching
  • 2020: Sonne und Regen

Kollabos

Mixtapes

  • 2013: Zu!Gabe
  • 2019: Ching Ching

EPs

  • 2012: Zu!Name (Free EP)
  • 2015: 7 Tage EP

QuellenBearbeiten

  1. a b Chartquellen: Österreich - Deutschland - Schweiz
  2. Auszeichnungen: Deutschland
  3. a b Biografie auf laut.de. Abgerufen am 25. August 2014.
  4. Exklusiv: Joshi Mizu - Zu!Name EP (feat. Stereoids) zum kostenlosen Download. 25. November 2012, abgerufen am 5. August 2014.
  5. Offizielle Deutsche Charts - Offizielle Deutsche Charts. In: www.offiziellecharts.de. Abgerufen am 11. August 2016.
  6. November - Friday-Releases #2 mit Wiz Khalifa, Yung Lean, Sa4 und vielen mehr ·. Abgerufen am 10. November 2017 (deutsch).