Hauptmenü öffnen

Bea Miller

amerikanische Sängerin, Schauspielerin und YouTuberin
Bea Miller (2016)
Bea Miller (2016)
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Young Blood (EP)
  US 64Gold 10.05.2014 (2 Wo.) Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/AfM-Dateien
Not an Apology
  US 7 15.08.2015 (8 Wo.)
Singles[1][2][3]
Fire n Gold
  US 78Gold 15.08.2015 (1 Wo.) Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/AfM-Dateien
I Wanna Know (mit NOTD)
  UK 46Silber 03.05.2018 (15 Wo.) Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/AfM-Dateien

Beatrice Annika „Bea“ Miller (* 7. Februar 1999 in Maplewood, New Jersey) ist eine amerikanische Sängerin, Schauspielerin und YouTuberin, die in der zweiten Staffel von The X Factor bekannt wurde.

LebenBearbeiten

Bea Miller ist das Kind von Hilery Kipnis und Kim Miller. Sie hat zwei Geschwister, Esther und Georgia Miller.

KarriereBearbeiten

Miller sang folgende Songs bei The X Factor:

Im April 2013 wurde bekannt, dass Miller einen Vertrag mit Syno Music sowie Hollywood Records abschloss. Sie arbeitete mit Autumn Rowe. Nach Ende von The X Factor änderte sie ihren Namen in Bea Miller. Sie veröffentlichte ihren neuen Song Rich Kids auf ihrem YouTube-Kanal. In weniger als einer Woche hatte sie 15.000 Klicks. Sie stellte auch Clips ihres Songs Enemy Fire und Dracula auf ihren Kanal. Sie arbeitete mit busbee, Jarrad Rogers, Mike Del Rio und anderen Produzenten an ihrem Album. Ihr Album Young Blood wurde am 22. April 2014 mit dem Eröffnungssong Young Blood veröffentlicht. Das Album war auf Platz 2 in den iTunes Pop Alben Charts und auf Platz 64 in den Billboard 200. Im gleichen Jahr veröffentlichte sie ihren Song Open Your Eyes, inspiriert von Jennifer Donnellys Buch Deep Blue: Songspell.

2015 erhielt sie einen Radio Disney Music Award in der Kategorie Bester Song zum Abrocken mit deinem besten Freund (engl. "Best Song to Rock Out to With Your BFF") für Young Blood.[4]

FilmografieBearbeiten

  • 2008: Saturday Night Live (Fernsehserie, eine Folge)
  • 2008: Teddy Grams (Kurzfilm)
  • 2009: The Wonder Pets (Fernsehserie, zwei Folgen)
  • 2009: Shopaholic – Die Schnäppchenjägerin (Confessions of a Shopaholic)
  • 2009: Tell- Tail
  • 2009: Ice Age 3 – Die Dinosaurier sind los (Ice Age: Dawn of the Dinosaurs, Stimme)
  • 2009: Yes, Virginia (Fernsehfilm, Stimme)
  • 2009: Das schwarze Herz
  • 2009: Yuppie Federation (Kurzfilm)
  • 2010: Hens and Chicks (Kurzfilm)
  • 2010: Toy Story 3 (Stimme)
  • 2011: Too Big to Fail – Die große Krise (Too Big to Fail, Fernsehfilm)
  • 2012: Lifted (Kurzfilm)
  • 2012: Unforgettable (Fernsehserie, eine Folge)
  • 2013: Officer Down
  • 2013: Mary and Martha (Fernsehfilm)

DiskografieBearbeiten

Alben

  • Not an Apology (Veröffentlichung 24. Juli 2015)
  • Aurora

(Veröffentlichung 23. Februar 2018)

EP

  • Young Blood (Veröffentlichung 22. April 2014)
  • Chapter One: Blue (Veröffentlichung 24. Februar 2017)
  • Chapter Two: Red (Veröffentlichung 2. Juni 2017)
  • Chapter Three: Yellow

Singles

  • Rich Kids
  • Dracula
  • Fire ’n Gold
  • Young Blood
  • Enemy Fire
  • I Wanna Know (NOTD feat. Bea Miller, US:  )
  • Open Your Eyes
  • Yes Girl
  • Song Like You
  • S.L.U.T.
  • Feel Something

WeblinksBearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. a b US-Charthistorie
  2. UK-Charthistorie
  3. Auszeichnungen für Musikverkäufe: UK US
  4. Bea Miller Named Radio Disney's 'Next Big Thing'. Abgerufen am 30. Mai 2015.