Bahnhof Nałęczów

Bahnhof in Polen

Der Bahnhof Nałęczów (1877–1915 Bahnhof Wąwolnica, 1916–1926 Bahnhof Drzewce) befindet sich vier Kilometer nördlich der gleichnamigen Stadt in der Woiwodschaft Lublin in Polen, 30 Kilometer von der Stadt Lublin und 40 Kilometer von Dęblin entfernt. Das 1923–1926 erbaute Empfangsgebäude gehört zum zweiten Bahnhof des bekannten Kurorts.

Nałęczów
Nałęczów, das Empfangsgebäude (2018, Straßenseite)
Nałęczów, das Empfangsgebäude
(2018, Straßenseite)
Daten
Lage im Netz Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 4
IBNR 130
Preisklasse Lokalbahnhof („Lokalne“)
Eröffnung 1877
Lage
Stadt/Gemeinde Nałęczów
Woiwodschaft Lublin
Staat Polen
Koordinaten 51° 19′ 5″ N, 22° 12′ 42″ OKoordinaten: 51° 19′ 5″ N, 22° 12′ 42″ O
Eisenbahnstrecken
Liste der Bahnhöfe in Polen

GeschichteBearbeiten

Bahnhof Wąwolnica / Bahnhof DrzewceBearbeiten

 
Gesamtansicht des Empfangsgebäudes

Der erste Bahnhof wurde bis 1877 beim Bau der russischen Weichselbahn von Kowel nach Mława errichtet. Er wurde nach dem acht Kilometer entfernten Ort Wąwolnica benannt. Die Kurgäste wurden dagegen im neun Kilometer östlich gelegenen „Bahnhof Nałęczów“ (heute Sadurki) abgefertigt. Die Jahre bis 1914 galten als „die goldene Ära“ in der Geschichte des Kurorts. Zu den bekannten Gästen zählten der Nobelpreisträger Henryk Sienkiewicz und der Schriftsteller Bolesław Prus.

Nach Errichtung der Schmalspurbahn erhielt Wąwolnica 1915 einen Bahnhof an deren Strecke, während der Bahnhof an der Hauptstrecke den Namen des nächstgelegenen Ortes Drzewce bekam.

Bahnhof NałęczówBearbeiten

In den 1920er Jahren wurden nach Gründung der Zweiten Polnische Republik Bahnhofsbauten wie der Lubliner im eklektizistischen Stil erweitert oder neu erbaut. Nałęczów erhielt bei Drzewce ein neu erbautes, repräsentatives Empfangsgebäude mit 13 Fensterachsen. Der Bahnhof des Kurorts wurde 1926 von Sadurki zum heutigen Standort verlegt. Um den Bahnhof bildete sich die Siedlung Drzewece-Kolonia.

Das Bahnhofsgebäude wurde 2009 renoviert. Es steht nicht unter Denkmalschutz (Stand: März 2016).[1]

GleisanlagenBearbeiten

Die Gleisanlagen und Bahnsteige werden gegenwärtig (2016–2019) zwischen Puławy und Lublin vollständig erneuert und modernisiert. Östlich des Bahnhofs befindet sich ein Stellwerk.

Heutiger PersonenverkehrBearbeiten

Seit Beginn der Baumaßnahmen wird der Bahnhof nur durch Busse des Personenersatzverkehrs angefahren. Der Fernverkehr zwischen Lublin und Radom wird durch den Intercity Bus von PKP Intercity bedient, dieser fährt in der Gemeinde nur den Bahnhof Nałęczów in Drzewce-Kolonia an (Stand Oktober 2018).

Nałęczów WąskotorowyBearbeiten

 
Nałęczów Wąsk[otorowy] – vor dem Schild der verbliebene Prellbock der Schmalspurbahn

Direkt westlich neben dem Empfangsgebäude befand sich die Endstation der eingleisigen Schmalspurbahn.

WeblinksBearbeiten

Commons: Bahnhof Nałęczów – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

FußnotenBearbeiten

  1. Siehe: Denkmalliste der Woiwodschaft Lublin (PDF 567 kB, polnisch) abgerufen am 28. Oktober 2018.