Bahnhof Elst

Bahnhof in der niederländischen Gemeinde Overbetuwe

Der Bahnhof Elst ist ein Trennungsbahnhof in Elst, einem Ortsteil der Gemeinde Overbetuwe in der niederländischen Provinz Gelderland. In ihm zweigt die Bahnstrecke Elst–Dordrecht von der Bahnstrecke Arnhem–Nijmegen ab.

Elst
Bahnhof mit neuen Überdachungen (2017)
Bahnhof mit neuen Überdachungen (2017)
Bahnhof mit neuen Überdachungen (2017)
Daten
Lage im Netz Trennungsbahnhof
Bauform Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 3
Abkürzung Est
IBNR 8400207
Eröffnung 15. Juni 1879
Webadresse NS-Infoseite
Architektonische Daten
Architekt Cees Douma
Lage
Stadt/Gemeinde Overbetuwe
Ort/Ortsteil Elst
Provinz Gelderland
Staat Niederlande
Koordinaten 51° 55′ 2″ N, 5° 51′ 18″ OKoordinaten: 51° 55′ 2″ N, 5° 51′ 18″ O
Eisenbahnstrecken Bahnstrecken bei Elst
Liste der Bahnhöfe in den Niederlanden

Geschichte Bearbeiten

Der erste Bahnhof in Elst wurde ab 1877 erbaut und am 15. Juni 1879 zeitgleich mit der Eröffnung der Bahnstrecke Arnhem–Nijmegen in Betrieb genommen.[1] 1882 erhielt der Bahnhof Anschluss an die Bahnstrecke Elst–Dordrecht (Oostelijke Betuwelijn) und stellt seither den Endbahnhof dar. 1935 wurde der Musiker Pierre Kartner auf dem Bahnhofsgelände geboren, sein Vater war damals der Bahnhofsvorsteher.

Die Elektrifizierung der Strecke Arnhem–Nijmegen erfolgte im Jahre 1940. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges hatte einige Jahre lang keine Verbindung nach Geldermalsen bestanden, bis der Verkehr 1954 wieder mit einem Dieselzug des Typs Blauwe Engel (deutsch „Blauer Engel“) in Gang gesetzt wurde.[2] Im Jahre 1981 wurde das alte Bahnhofsgebäude geschlossen und durch einen neuen Bau nach einem einzigartigen Entwurf des Architekten Cees Douma am heutigen Standort ersetzt. Im Rahmen des Stadsregiorail-Programms wurde 2014 ein drittes Gleis mit einer Wendeanlage für die Bahnlinie in Richtung Dordrecht angelegt.[3] Bei einem Zugunglück am 14. Juli 2017 kamen zwei 17-Jährige ums Leben, als diese die Gleise zu überqueren versuchten und dabei von einem Intercity-Zug der Nederlandse Spoorwegen erfasst wurden. Der Zugverkehr zwischen Arnhem und Nijmegen musste zeitweise eingestellt werden.[4]

Streckenverbindungen Bearbeiten

Im Jahresfahrplan 2022 halten folgende Linien am Bahnhof Elst:

Zugtyp Linienverlauf Frequenz
Intercity Utrecht Centraal – Driebergen-Zeist – Veenendaal-De Klomp – Ede-Wageningen – Arnhem Centraal – Elst – Nijmegen stündlich (ausschließlicher Halt freitag- und samstagnachts)
Sprinter Dordrecht – Breda – Tilburg – ’s-Hertogenbosch – Nijmegen (– Elst – Arnhem Centraal) halbstündlich (fährt abends nicht nach Arnhem; sonntags stündlich zwischen ’s-Hertogenbosch und Arnhem Centraal)
Sprinter (Wijchen –) Nijmegen – Elst – Arnhem Centraal – Zutphen halbstündlich (abends und sonntags nicht nach Wijchen)
Stoptrein (Arriva) Arnhem Centraal – Elst – Tiel stündlich

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Station Elst. In: stationsweb.nl. Abgerufen am 26. Januar 2019 (niederländisch).
  2. Onno de Vries: Station Elst in de jaren ’50. (PDF; 2,1 MB) In: marithaime.nl. Historische Vereniging Marithaime, archiviert vom Original (nicht mehr online verfügbar) am 27. Januar 2019; abgerufen am 26. Januar 2019 (niederländisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/marithaime.nl
  3. Derde spoor Elst (Memento vom 8. Dezember 2013 im Internet Archive) In: stadsregiorail.nl (niederländisch)
  4. Twee jongens van 17 overleden bij treinongeluk station Elst. In: nos.nl. Nederlandse Omroep Stichting, 15. Juli 2017, abgerufen am 26. Januar 2019 (niederländisch).

Weblinks Bearbeiten

Commons: Bahnhof Elst – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien