Hauptmenü öffnen

Bès (Truyère)

Nebenfluss der Truyère
Bès
Der Fluss bei Marchastel

Der Fluss bei Marchastel

Daten
Gewässerkennzahl FRO75-0400
Lage Frankreich, Regionen Okzitanien und Auvergne-Rhône-Alpes
Flusssystem Garonne
Abfluss über Truyère → Lot → Garonne → Atlantischer Ozean
Quelle im Gemeindegebiet von Trélans
44° 34′ 10″ N, 3° 4′ 38″ O
Quellhöhe ca. 1440 m[1]
Mündung bei Auriac im Gemeindegebiet von Faverolles in die TruyèreKoordinaten: 44° 55′ 32″ N, 3° 6′ 18″ O
44° 55′ 32″ N, 3° 6′ 18″ O
Mündungshöhe ca. 740 m[1]
Höhenunterschied ca. 700 m
Sohlgefälle ca. 10 ‰
Länge 67 km[2]
Linke Nebenflüsse Rioumau
Rechte Nebenflüsse Bedaule

Der Bès ist ein Fluss in Frankreich, der in den Regionen Okzitanien und Auvergne-Rhône-Alpes verläuft. Er entspringt in der Landschaft des Aubrac, bei der Anhöhe Signal de Mailhebiau, im Gemeindegebiet von Trélans. Der Bès entwässert generell in nördlicher Richtung durch ein sehr schwach besiedeltes Gebiet und mündet nach 67 Kilometern[2] im Staubereich des Stausees Lac de Barrage de Grandval, beim Ort Auriac, im Gemeindegebiet von Faverolles, als rechter Nebenfluss in die Truyère. Auf seinem Weg durchquert der Fluss die Départements Lozère und Cantal.

Orte am FlussBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Bès – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b geoportail.gouv.fr (1:16.000)
  2. a b Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über den Bès bei SANDRE (französisch), abgerufen am 19. Januar 2010, gerundet auf volle Kilometer.