Hauptmenü öffnen

Alexander Melchior (* 21. Oktober 1981) ist Bundesgeschäftsführer der Österreichischen Volkspartei (ÖVP)[1]. Er war von 2009 bis 2013 Generalsekretär der Jungen Volkspartei.

WerdegangBearbeiten

Melchior ist in Tribuswinkel und Sooß in Niederösterreich aufgewachsen und ist im Gymnasium Biondekgasse in Baden zur Schule gegangen, wo er 2000 maturiert hat. Danach leistete Axel Melchior seinen Präsenzdienst beim Österreichischen Bundesheer und begann ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien.[2] 

Von 2000 bis 2010 hat Axel Melchior in der Gesellschaft für Europapolitik gearbeitet, anschließend wechselte er 2010 in das Team von Sebastian Kurz. Von 2010 bis 2013 war er Generalsekretär der Jungen Volkspartei, als der er auch 2013 den Wahlkampf von Sebastian Kurz für die Nationalratswahl 2013 leitete. Sebastian Kurz bekam bei dieser Wahl über 50.000 Vorzugsstimmen[3] und war somit der erfolgreichste Kandidat. Anschließend an den Wahlkampf koordinierte Axel Melchior für Sebastian Kurz 2013 die Regierungsverhandlungen. Im Dezember 2013 wechselte Axel Melchior dann in das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres und wurde dort im Büro von Sebastian Kurz stellvertretender Kabinettschef.[4] Melchior lebt in Baden, ist verheiratet und Vater von drei Söhnen.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. raffaela.lindorfer: Neues Team um Kurz: Axel Melchior wird ÖVP-Geschäftsführer. (kurier.at [abgerufen am 22. Mai 2017]).
  2. Neuer ÖVP-Geschäftsführer Axel Melchior: Hart, aber herzlich und ein Kurz-Intimus. In: derStandard.at. 22. Mai 2017, abgerufen am 20. Dezember 2017.
  3. Vorzugsstimmen: Kurz schlägt alle Parteichefs. In: Die Presse. (diepresse.com [abgerufen am 22. Mai 2017]).
  4. Das Kern-Team von Sebastian Kurz. In: Die Presse. (diepresse.com [abgerufen am 22. Mai 2017]).