Australian Masters 1982

Snookerturnier

Das Australian Masters 1982, alternativ Winfield Masters 1982 oder auch Winfield Australian Masters 1982, war ein professionelles Snooker-Einladungsturnier der Saison 1982/83. Das Turnier wurde im Juli 1982 im Tattersalls Club oder in den TV-Studios von Channel 10 in der australischen Stadt Sydney ausgetragen. Sieger wurde der Engländer Steve Davis, der im Finale Lokalmatador Eddie Charlton besiegte. Aufzeichnungen über potenziell hohe Breaks sind unbekannt.[1][2]

Australian Masters 1982
Winfield Masters 1982

Turnierart: Einladungsturnier
Teilnehmer: 8
Austragungsort: Sydney, Australien
Eröffnung: Juli 1982
Endspiel: Juli 1982
Titelverteidiger: EnglandEngland Tony Meo
Sieger: EnglandEngland Steve Davis
Finalist: AustralienAustralien Eddie Charlton
1981
 
1983

Preisgeld Bearbeiten

Als Sponsor des Turnieres trat wie auch schon in den Vorjahren Winfield in Erscheinung. Im Vergleich zum Vorjahr stieg das Preisgeld um gut 7.000 Pfund Sterling auf 18.568 £ an, die geschlossen auf den Sieger entfielen.[3]

Turnierverlauf Bearbeiten

Das Turnier wurde von Eddie Charlton organisiert.[4] Insgesamt wurden acht Spieler eingeladen, die je zu viert in einer Gruppe jeweils einmal gegeneinander spielten. Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe qualifizierten sich fürs Halbfinale, ab dem im K.-o.-System um den Titel gespielt wurde. Während in der Gruppenphase nur jeweils ein Frame pro Partie gespielt wurde, wurden die Ergebnisse der Halbfinalspiele aus der Summe der Ergebnisse zweier Frames und im Finale dreier Frames errechnet. Dies heißt, dass im Folgenden alle Ergebnisse in Punkten angegeben sind.[1]

Gruppenphase Bearbeiten

Gruppe A Bearbeiten

Die erste Gruppe gewann Eddie Charlton, der neben zwei weiteren Siegen dies einem deutlichen Sieg über Steve Davis zu verdanken hatte, welcher dennoch sich mit zwei Siegen aus seinen anderen Partien mit dem zweiten Platz für das Halbfinale qualifizierte. Rang drei belegte John Spencer bedingt durch einen deutlichen Sieg über den viertplatzierten Kanadier Cliff Thorburn.[1]

Platz Spieler Partien S N Punkte
1 Australien  Eddie Charlton 3 3 0 292:55
2 England  Steve Davis 3 2 1 210:182
3 England  John Spencer 3 1 2 148:203
4 Kanada  Cliff Thorburn 3 0 3 75:285
Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1 John Spencer England  8105:8105 Kanada  Cliff Thorburn
2 Steve Davis England  2895:2895 England  John Spencer
3 Steve Davis England  31111:31111 Kanada  Cliff Thorburn
4 Eddie Charlton Australien  4123:4123 England  Steve Davis
5 Eddie Charlton Australien  3669:3669 Kanada  Cliff Thorburn
6 Eddie Charlton Australien  15100:15100 England  John Spencer

Gruppe B Bearbeiten

Der Sieger der allerersten Ausgabe des Australian Masters, Ian Anderson, gewann nur sehr knapp die Gruppe mit zwei Siegen und einer Niederlage vor Tony Meo, der ebenfalls nur zwei Spiele gewinnen konnte. Bemerkenswert dabei war die negative Punktedifferenz der beiden, womit nur der Drittplatzierte Ray Reardon eine positive Differenz vorweisen konnte. Den letzten Platz belegte der amtierende Weltmeister Alex Higgins.[1]

Platz Spieler Partien S N Punkte
1 Australien  Ian Anderson 3 2 1 178:183
2 England  Tony Meo 3 2 1 175:203
3 Wales  Ray Reardon 3 1 2 200:139
4 Nordirland  Alex Higgins 3 1 2 175:203
Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1 Ray Reardon Wales  1198:1198 England  Tony Meo
2 Tony Meo England  3885:3885 Australien  Ian Anderson
3 Tony Meo England  6779:6779 Nordirland  Alex Higgins
4 Alex Higgins Nordirland  5458:5458 Wales  Ray Reardon
5 Ian Anderson Australien  4870:4870 Wales  Ray Reardon
6 Ian Anderson Australien  5070:5070 Nordirland  Alex Higgins

Halbfinale und Finale Bearbeiten

Beide Halbfinale wiesen einen nur knappen Ausgang vor. Während sich im ersten Halbfinale Gruppensieger Eddie Charlton mit 138:94 noch relativ deutlich gegen Tony Meo durchsetzen konnte, verlor der Sieger der Gruppe B, Ian Anderson im zweiten Halbfinale mit 115:119 und damit nur um vier Punkte gegen Steve Davis. Letzterer gewann schließlich mit einem 254:100-Sieg über Charlton das Finale und damit das Turnier.[1]

Halbfinale
Pkt. zweier Frames
Finale
Pkt. dreier Frames
A1 Australien  Eddie Charlton 138
B2 England  Tony Meo 94  
A1 Australien  Eddie Charlton 100
A2 England  Steve Davis 254
A2 Australien  Ian Anderson 115
B1 England  Steve Davis 119

Vorlage:Turnierplan4/Wartung/TeamVorlage:Turnierplan4/Wartung/Score

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. a b c d e Ron Florax: 1982 Australian Masters. CueTracker.net, abgerufen am 11. Januar 2020 (englisch).
  2. Chris Turner: Australian Events – Invitation and Ranking Events. Chris Turner’s Snooker Archive, 2011, archiviert vom Original am 25. April 2012; abgerufen am 11. Januar 2020 (englisch).
  3. Ron Florax: 1982 Australian Masters - Finishes. CueTracker.net, abgerufen am 11. Januar 2020 (englisch).
  4. Steve Davis: Interesting. Dragonstars Eventmanagement, Fürth 2016, ISBN 978-3-00-053061-6, S. 165 (englisch: Interesting. Ebury Press, London 2015.).