Hauptmenü öffnen

Arthur Wooster

Britischer Kameramann und Second Unit-Regisseur

Arthur Wooster (* 18. Mai 1929 in London, Vereinigtes Königreich) ist ein britischer Kameramann und Second-Unit-Regisseur.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Wooster kam 1946 zum Film und begann in diesem Jahr bei der Crown Film Unit als Kameraassistent. Seit 1950 war Wooster in den verschiedensten Bereichen der Kameraführung tätig: als Chefkameramann wie im Second Unit-Bereich oder in der Spezialfotografie, wo er u. a. Unterwassersequenzen anfertigte. Wooster fotografierte Kurz- wie Langfilme, Spiel- wie Dokumentarfilme (z. B. 1966 der Fußball-WM-Film in England). Bei dem offiziellen Olympia-Film München 1972 – 8 berühmte Regisseure sehen die Spiele der XX. Olympiade war er einer von zehn Kameraleuten. Von 1980 bis 2002 war Wooster überdies durchgehend bei sämtlichen James Bond-Filmen beschäftigt, wo er entweder als Second Unit-Regisseur oder als Kameramann für die Erstellung zusätzlicher Aufnahmen eingesetzt wurde. Nach dem letzten Bond-Einsatz Pierce Brosnans, Stirb an einem anderen Tag, zog sich Wooster, der 1983 von der BAFTA mit dem Ehrenpreis Michael-Balcon-Award ausgezeichnet worden war, 73-jährig ins Privatleben zurück.

KinofilmeBearbeiten

als Chefkameramann, Kameramann zusätzlicher Szenen und Spezialaufnahmen oder als Second Unit-Regisseur

LiteraturBearbeiten

  • David Jones: Film Fanatic’s Guide. Merlin Books Ltd, Braunton Devon 1988, S. 380

WeblinksBearbeiten