Antonín Šponar

tschechoslowakischer Skirennläufer

Antonín „Tony“ Šponar (* 8. April 1920 in Prag; † November 2002 in Jindabyne, Australien) war ein tschechoslowakischer Skirennläufer. Er gewann 1946 den Hahnenkammslalom und nahm 1948 an den Olympischen Winterspielen in St. Moritz teil.

Antonín Šponar Ski Alpin
Nation TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
Geburtstag 8. April 1920
Geburtsort Prag, Tschechoslowakei
Beruf Skitrainer
Sterbedatum November 2002
Sterbeort JindabyneAustralien
Karriere
Disziplin Abfahrt, Slalom, Kombination
Verein SC Prag
 

BiografieBearbeiten

Der gebürtige Prager Antonín Šponar nahm 1946 an den ersten Hahnenkammrennen der Nachkriegszeit teil. Am 3. März setzte er sich im Slalom auf dem Ganslernhang überraschend gegen Lokalmatador Karl Koller durch und sorgte damit für den ersten und bis heute einzigen tschechischen Sieg bei den prestigeträchtigen Skirennen in Kitzbühel. In der Kombination belegte er hinter Hahnenkammsieger Koller und einem weiteren Tiroler, Toni Seelos, den dritten Rang.[1] Im Sommerhalbjahr 1947 war er Teil einer tschechischen Militärexpedition auf das Jungfraujoch und nahm danach an mehreren Gletscherrennen teil.[2] Im Februar 1948 trat Šponar bei den Olympischen Winterspielen in St. Moritz an, die zugleich als Alpine Skiweltmeisterschaft gewertet wurden. Nach den Rängen 17 und 22 in Abfahrt und Slalom wurde er in der Kombinationswertung Neunter.[3]

Nachdem er zwischen 1941 und 1948 als Skilehrer in St. Anton gearbeitet hatte, wanderte Šponar nach Australien aus, wo er maßgeblich an der Entwicklung des alpinen Skisports mitwirkte. Er trainierte die australische Nationalmannschaft und gründete 1955 das Skigebiet Thredbo.[4][5]

ErfolgeBearbeiten

Olympische SpieleBearbeiten

WeltmeisterschaftenBearbeiten

Weitere ErfolgeBearbeiten

  • 1 Sieg und 1 weiterer Podestplatz bei den Hahnenkammrennen
    • 1. Platz Slalom 1946
    • 3. Platz Kombination 1946

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Auf Eispiste und im dichten Nebel zum größten Erfolg. In: Kitzbüheler Anzeiger, 23. Januar 2018. Online, abgerufen am 11. Februar 2021.
  2. Ivan Sosna: První češi na ledovici. Snow.cz, 7. Oktober 2012, abgerufen am 11. Februar 2021 (tschechisch).
  3. Antonín Šponar. Olympedia, abgerufen am 11. Februar 2021 (englisch).
  4. Olomoučtí historici jako první probádali český poválečný exil v Austrálii. Český rozhlas, 18. Januar 2017, abgerufen am 11. Februar 2021 (tschechisch).
  5. Thredbo’s History. Thredbo, abgerufen am 12. Februar 2021 (englisch).