Hauptmenü öffnen

André Schembri

maltesischer Fußballspieler

André Schembri (* 27. Mai 1986 in Pietà) ist ein maltesischer Fußballspieler auf der Position eines Stürmers.

André Schembri
Schembri, André.jpg
André Schembri, 2008
Personalia
Geburtstag 27. Mai 1986
Geburtsort PietàMalta
Größe 178 cm
Position Angriff
Junioren
Jahre Station
Floriana FC
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2002–2005 Hibernians Paola 44 (10)
2005–2009 FC Marsaxlokk 51 (24)
2007–2008 → Eintracht Braunschweig (Leihe) 29 0(9)
2008–2009 → FC Carl Zeiss Jena (Leihe) 32 0(4)
2009–2010 SK Austria Kärnten 13 0(1)
2010–2011 Ferencváros Budapest 36 (16)
2011 Olympiakos Volos 0 0(0)
2011–2012 Panionios Athen 21 0(4)
2012–2014 Omonia Nikosia 58 (24)
2014 FSV Frankfurt 9 0(0)
2014– Omonia Nikosia 21 0(6)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2006 Malta U-21 1 0(0)
2006– Malta 92 0(3)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2014/15

2 Stand: 18. November 2018

KarriereBearbeiten

 
André Schembri bei Ferencváros Budapest (Februar 2010)

Schembri begann seine Karriere bei den Hibernians Paola und dem FC Marsaxlokk, mit dem er 2007 maltesischer Meister wurde. Zur Saison 2007/08 wurde er von Eintracht Braunschweig für deren 1. Mannschaft ausgeliehen. Insgesamt spielte er 29 Mal in der Regionalliga Nord, erzielte dabei neun Tore und gab drei Vorlagen. Er war der zweite Malteser nach Michael Mifsud in der höchsten deutschen Amateurspielklasse. Vom Verein wurde Schembri vor dem letzten Spieltag der Saison 2007/08 suspendiert, da er an einem Freundschaftsspiel der maltesischen Nationalmannschaft teilnehmen wollte, anstatt an dem wichtigen Spiel um die Qualifikation für die Dritte Liga.[1]

Zur Saison 2008/09 wechselt er, zunächst auf Leihbasis für ein Jahr, zum Drittligisten FC Carl Zeiss Jena.[2] Für den FC Carl Zeiss Jena schoss er zwei Tore im DFB-Pokal gegen den 1. FC Kaiserslautern und FC Schalke 04. In dieser Zeit kam er im offensiven Mittelfeld zum Einsatz.

Zur Saison 2009/10 wechselte Schembri zum SK Austria Kärnten, für den er 13 Bundesligaspiele absolvierte, dabei ein Tor erzielte und zwei Torvorlagen machte. Ende Januar 2010 bekam er zusammen mit seinem Austria-Kärnten-Teamkollegen Martin Živný eine Freigabe für einen Vereinswechsel.[3] Nur kurz darauf absolvierte er abermals zusammen mit Živný ein Probetraining beim ungarischen Erstligisten Ferencváros Budapest und unterschrieb dort in weiterer Folge einen Vertrag. In der Saison 2010/11 erzielte Schembri 16 Saisontore und konnte damit international Interesse auf sich ziehen.[4][5]

Zur Saison 2011/12 wechselte Andre Schembri zum Europa League Qualifikanten Olympiakos Volos aus Griechenland. Für Volos erzielte Schembri in 4 Qualifikations-Spielen ein Tor und gab zudem eine Vorlage. Da Volos im Anschluss aufgrund des Manipulationsverdachts in die 4. Liga abstieg, endete der Vertrag von Schembri, der nur Gültigkeit für die 1. Liga hatte.

Im September 2011 wechselte Schembri zu Panionios Athen.

Zur Saison 2014/15 wechselte Schembri von Omonia Nikosia zum Zweitligisten FSV Frankfurt. Der Vertrag wurde auf Schembris Wunsch allerdings schon Ende 2014 aus persönlichen Gründen aufgelöst.[6]

NationalmannschaftBearbeiten

Für die maltesische Nationalmannschaft bestritt Schembri bisher 39 Spiele und erzielte dabei drei Tore. Zwei seiner drei Treffer erzielte er im EM-Qualifikationsspiel beim 2:1-Sieg gegen Ungarn am 14. Oktober 2006. Außerdem brachte er im Spiel gegen die Türkei am 8. November 2007 mit seinem Tor Malta für zwei Minuten mit 2:1 in Führung, das Spiel endete letztlich 2:2.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Braunschweiger Zeitung: Schembri manövriert sich ins Aus (27. Mai 2008)
  2. kicker online: Carl Zeiss holt Schembri (21. Juni 2008)
  3. Drei neue Spieler im Kader@1@2Vorlage:Toter Link/www.sk-austriakaernten.at (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., abgerufen am 22. Februar 2010
  4. Schembri, Zivny és Radovics is az Üllői úton készül (Memento des Originals vom 5. März 2010 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ftc.hu (ungarisch), abgerufen am 22. Februar 2010
  5. Bemutatták Schembrit és Dohertyt - már több mint 4000-en regisztráltak (Memento des Originals vom 5. März 2010 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ftc.hu (ungarisch), abgerufen am 22. Februar 2010
  6. kicker online: Serientäter FSV - Möhlmann grantelt trotzdem (1. Dezember 2014)