András Zsinka

ungarischer Mittelstreckenläufer

András Zsinka (* 19. Oktober 1947 in Székesfehérvár) ist ein ehemaliger ungarischer Mittelstreckenläufer, der sich auf die 800-Meter-Distanz spezialisiert hatte.

1972 wurde er Vierter bei den Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften in Grenoble und schied bei den Olympischen Spielen in München im Vorlauf aus.

Bei den Hallen-EM 1974 in Göteborg gewann er Silber, bei den Hallen-EM 1976 in München wurde er erneut Vierter.

Seine persönliche Bestzeit von 1:47,5 min stellte er am 5. September 1976 in Budapest auf.

1970, 1974 und 1976 wurde er ungarischer Meister. In der Halle holte er von 1974 bis 1978 fünfmal den Titel über 800 m und von 1974 bis 1976 außerdem den über 1500 m.[1][2]

WeblinksBearbeiten

FußnotenBearbeiten

  1. gbrathletics: Hungarian Championships
  2. gbrathletics: Hungarian Indoor Championships