Hauptmenü öffnen

Anastasio (* 1997[1] in Meta, Metropolitanstadt Neapel, als Marco Anastasio), auch bekannt als Nasta, ist ein italienischer Rapper. Er gewann 2018 die Castingshow X Factor.

WerdegangBearbeiten

Anastasio stammt aus einer Anwältefamilie und besuchte das Istituto Agrario (Landwirtschaftsschule) in Portici.[2] Früh interessierte er sich für Freestyle-Rap. Über YouTube[3] machte er 2015 unter dem Pseudonym Nasta als Rapper auf sich aufmerksam, mit der von Gigi Emme produzierten EP Disciplina sperimentale. Nach einer längeren Pause meldete er sich 2017 zurück und wurde Anfang 2018 durch das dem Fußballtrainer Maurizio Sarri gewidmete, virale Lied Come Maurizio Sarri bei einem größeren Publikum bekannt. Schließlich schaffte er es durch die Castings von X Factor, wo er sich im Team von Mara Maionchi zu einem der Favoriten der Juroren und des Publikums entwickelte. Sein Lied La fine del mondo erreichte nach Veröffentlichung Ende November 2018 die Spitze der italienischen Singlecharts. Am 13. Dezember ging Anastasio als Sieger aus dem X-Factor-Finale hervor.

DiskografieBearbeiten

Alben

Jahr Titel Charts[4] Anmerkungen
Italien  IT
2018 La fine del mondo
8
(… Wo.)

EPs

  • Disciplina sperimentale (Onlineveröffentlichung)

Singles

Jahr Titel
Album
Charts[4] Anmerkungen
Italien  IT
2018 La fine del mondo
1
 Doppelplatin

(… Wo.)
Verkäufe: + 100.000[5]
Another Brick in the Wall Pt. 2
93
(… Wo.)
Generale
16
(… Wo.)
Ho lasciato le chiavi
50
(… Wo.)
Autunno
71
(… Wo.)
featuring Bowland
Un adolescente
86
(… Wo.)
2019 Correre
59
(… Wo.)

WeblinksBearbeiten

BelegeBearbeiten

  1. Chi è Anastasio, il concorrente di X Factor 2018. The Post Internazionale, 30. November 2018, abgerufen am 1. Dezember 2018 (italienisch).
  2. Chi è Marco Anastasio, concorrente di X-Factor 12. In: Supereva.it. ItaliaOnline, abgerufen am 30. November 2018 (italienisch).
  3. Kanal von Anastasio auf YouTube
  4. a b Archivio classifiche Top Singoli. FIMI, abgerufen am 1. Dezember 2018 (italienisch).
  5. Certificazioni. FIMI, abgerufen am 2. Januar 2019 (italienisch).