Hauptmenü öffnen
Gerichtsgebäude

Das Amtsgericht Eisenach ist ein Gericht der ordentlichen Gerichtsbarkeit und eines von sechs Amtsgerichten (AG) im Bezirk des Landgerichts Meiningen.

Gerichtssitz und -bezirkBearbeiten

Sitz des Gerichts ist die kreisfreie Stadt Eisenach im Westen Thüringens. Der 774 km² große Gerichtsbezirk erstreckt sich auf die Stadt Eisenach sowie auf die dem Wartburgkreis angehörigen Gemeinden Berka v. d. Hainich, Berka/Werra, Bischofroda, Creuzburg, Dankmarshausen, Dippach, Ebenshausen, Ettenhausen a.d. Suhl, Frankenroda, Gerstungen, Großensee, Hallungen, Hörselberg-Hainich, Ifta, Krauthausen, Lauterbach, Mihla, Nazza, Ruhla, Seebach, Treffurt und Wutha-Farnroda.[1] In ihm leben mehr als 94.000 Menschen.

Insolvenzverfahren bearbeitet das Amtsgericht Meiningen. Für die Führung des Handels-, Genossenschafts- und Partnerschaftsregisters ist das Amtsgericht Jena zuständig. Zentrales Mahngericht ist das Amtsgericht Aschersleben.

GebäudeBearbeiten

Das Gericht ist im Gebäude Theaterplatz 5 untergebracht. Das Arbeitsgericht Suhl hält hier Gerichtstage ab.[2]

Übergeordnete GerichteBearbeiten

Dem AG Eisenach ist das Landgericht Meiningen übergeordnet. Zuständiges Oberlandesgericht ist das Thüringer Oberlandesgericht in Jena.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Anlage zu § 4 Abs. 2 des Thüringer Gerichtsstandortgesetzes vom 16. August 1993, abgerufen am 3. Oktober 2018
  2. Thüringer Verordnung über die Abhaltung von Gerichtstagen des Arbeitsgerichts Suhl vom 20. November 2013 (GVBl. 2013, S. 333)

Koordinaten: 50° 58′ 39,2″ N, 10° 19′ 18,2″ O