Alte Kaffeerösterei Lünen

ehemalige Kaffeefabrik in Lünen (Nordrhein-Westfalen)
(Weitergeleitet von Alte Kaffeerösterei)

Die Alte Kaffeerösterei ist eine ehemalige Kaffeefabrik in Lünen (Nordrhein-Westfalen) in der Cappenberger Straße 51 im Ortsteil Lünen-Nord. Das älteste Gebäude des Komplexes, der aus zehn Teilgrundstücken und mehreren Gebäuden besteht, ist das 1906 errichtete Wohnhaus des früheren Fabrikanten Ignaz Woestmann.[1]

Die Alte Kaffeerösterei an der Cappenberger Straße in Lünen

Im Jahr 1924 gründete Woestmann unter dem Namen VELUNA (VEreinigte LUener NAhrungsmittelwerke) die seinerzeit größte Kaffeerösterei Lünens. Es gab noch zwei weitere Kaffeeröstereien. Neben Bohnenkaffee wurden auch Malzkaffee und Kornkaffee, umgangssprachlich „Muckefuck“ genannt, produziert. Die Rösterei belieferte vor allem Cafés in Lünen und Umgebung, aber auch bis nach Düsseldorf und Köln. In der Weltwirtschaftskrise geriet das Unternehmen in wirtschaftliche Schwierigkeiten, 1932 wurde die Produktion eingestellt. Seitdem dienten die Gebäude verschiedenen Zwecken, unter anderem wurden in den 1970er und 1980er Jahren Schuhe und Bekleidung produziert. 1990 wurde das Gelände in einen Gewerbehof umgewandelt und nach einem Eigentümerwechsel im Wege der Zwangsversteigerung im Jahr 2010 der Gebäudekomplex umfassend saniert. Seitdem beherbergt er gewerblich-kulturelle Lokale, darunter Geschäfte für Kunst, Gewerbe, Kultur und ein Café, aber auch andere gewerbliche Räume und Wohneinheiten. Eigentümer war zunächst das Ehepaar Melanie und Eckhard Ahlert. Beide verkauften die Rösterei jedoch zum 1. Januar 2023 an Rebecca Keenan und Martin Lehnhoff.

Die Alte Kaffeerösterei ist aufgenommen in die Route der Industriekultur – Sole, Dampf und Kohle (Nr. 10) und in die Route der Industriekultur – Brot, Korn und Bier (Nr. 21) der vom Regionalverband Ruhr erstellten Themenrouten. Anlass für die Aufnahme der Alten Kaffeerösterei in zwei der Themenrouten war seitens des Metropole Ruhr die wechselvolle Industrie- und Nutzungsgeschichte dieses Industrieensembles als Alleinstellungsmerkmal.[2] Die Alte Kaffeerösterei war als einziger Veranstaltungsort in Lünen 2013 und 2014 ein Spielort der ExtraSchicht.[3]

Literatur Bearbeiten

  • Reinhold Budde, Michael Clarke: Sole, Dampf und Kohle (Themenroute 10 der „Route der Industriekultur“), Regionalverband Ruhr (Hrsg.), Essen, ISBN 978-3-932165-70-2 (136 Seiten).

Weblinks Bearbeiten

Commons: Alte Kaffeerösterei Lünen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Stadtmag.de: Historisch: Die Cappenberger Straße – Vom Voetpat zur Chaussee, abgerufen am 24. März 2014.
  2. Route-Industriekultur.de: Alte Kaffeerösterei Lünen (Memento vom 24. September 2015 im Internet Archive), abgerufen am 24. März 2013.
  3. Spielorte – Alte Kaffeerösterei Lünen, abgerufen am 24. Mai 2020.

Koordinaten: 51° 37′ 29,4″ N, 7° 31′ 30,7″ O