Hauptmenü öffnen

Allkofen (Laberweinting)

Ortsteil von Laberweinting

Allkofen ist ein Ortsteil der Gemeinde Laberweinting im niederbayerischen Landkreis Straubing-Bogen. Bis 1978 bildete es eine selbstständige Gemeinde.

Allkofen
Gemeinde Laberweinting
Koordinaten: 48° 50′ 18″ N, 12° 16′ 12″ O
Einwohner: 280 (25. Mai 1987)
Eingemeindung: 1. Mai 1978
Allkofen (Bayern)
Allkofen

Lage von Allkofen in Bayern

Filialkirche St. Michael
Filialkirche St. Michael

LageBearbeiten

Allkofen liegt etwa sechs Kilometer nordwestlich von Laberweinting an der Bezirksgrenze zur Oberpfalz.

GeschichteBearbeiten

Der Ort wurde vermutlich zur Zeit der Landnahme der Bajuwaren um 500 n. Chr. gegründet. 1318 besaß ein Jörg Auer zu Prennberg zwei Höfe in Allkofen, die 1339 im Besitz des Stephan Hohenachter waren. 1464 wird Allkofen im Steuerbuch des Pfleggerichtes Kirchberg als Hofmark bezeichnet. Damals waren die Stauff zu Sünching Hofmarksherren. Im Konskriptionsjahr 1752 war die Hofmark Allkofen im Besitz der Grafen von Seinsheim zu Sünching, die auch die Hofmarken Wallkofen, Grafentraubach, Graßlfing und Hofkirchen besaßen.

In der Nachfolge der Hofmark wird 1820/21 ein Patrimonialgericht Allkofen erwähnt, doch schon 1824 war Allkofen in das Seinsheim’sche Patrimonialgericht 1. Klasse Sünching integriert. 1848 wurde es in das Landgericht Mallersdorf einverleibt. Die gut 525 Hektar große Gemeinde Allkofen, nur aus dem Kirchdorf bestehend, gehörte zum Landkreis Mallersdorf.[1] Im Zuge der Gebietsreform in Bayern wurde sie am 1. Mai 1978 in die Gemeinde Laberweinting eingegliedert. Bei der Volkszählung 1987 wurden 280 Einwohner registriert.[2]

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Filialkirche St. Michael. Das Turmuntergeschoss ist mittelalterlich, das Langhaus entstand 1762 und wurde 1935 verlängert.

VereineBearbeiten

  • Bauernverband Allkofen
  • CSU – Ortsverband Allkofen
  • Freiwillige Feuerwehr Allkofen
  • Jagdgenossenschaft Allkofen
  • Kath. Frauenbund (KDFB) Allkofen e.V.
  • KLJB Allkofen
  • Landfrauen Allkofen
  • Orgelbauverein Allkofen

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bayerisches Statistisches Landesamt (Hrsg.): Ortschaften-Verzeichnis für den Freistaat Bayern nach der Volkszählung vom 16. Juni 1925 und dem Gebietsstand vom 1. Januar 1928. Heft 109 der Beiträge zur Statistik Bayerns. München 1928 (Digitalisat).
  2. Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung (Hrsg.): Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern, Gebietsstand: 25. Mai 1987. Heft 450 der Beiträge zur Statistik Bayerns. München November 1991, S. 236 (Digitalisat).