All die verdammt perfekten Tage (Film)

Film von Brett Haley (2020)
Icon tools.svg Dieser Artikel wurde wegen inhaltlicher Mängel auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion Film und Fernsehen eingetragen. Beteilige dich an der Verbesserung dieses Artikels und entferne diesen Baustein sowie den Eintrag zum Artikel, wenn du der Meinung bist, dass die angegebenen Mängel behoben wurden. Bitte beachte dazu auch die Richtlinien des Themenbereichs und die dort vereinbarten Mindestanforderungen.

Mängel: Handlung fehlt.IgorCalzone1 (Diskussion) 09:29, 9. Mai 2021 (CEST)

All die verdammt perfekten Tage (Originaltitel: All the Bright Places) ist ein US-amerikanisches Jugend-Filmdrama aus dem Jahr 2020, das auf dem gleichnamigen Roman von Jennifer Niven basiert und erzählt die Geschichte zweier suizidgefährdeter Teenager, die eine Liebesbeziehung eingehen und dabei mit psychischen Problemen zu kämpfen haben.

Film
Deutscher TitelAll die verdammt perfekten Tage
OriginaltitelAll the Bright Places
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2020
Länge 108 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Brett Haley
Drehbuch Jennifer Niven,
Liz Hannah
Produktion Elle Fanning,
Brittany Kahan,
Mitchell Kaplan,
Doug Mankoff,
Paula Mazur,
Andrew Spaulding
Musik Keegan DeWitt
Kamera Rob Givens
Schnitt Suzy Elmiger
Besetzung
Synchronisation

Der Film wurde am 28. Februar 2020 auf Netflix veröffentlicht.

ProduktionBearbeiten

   
Elle Fanning und Justice Smith spielen die beiden Hauptrollen.

Im Juli 2014 wurde bekannt gegeben, dass die Schauspielerin Elle Fanning die weibliche Hauptrolle in einer Verfilmung des Romans All die verdammt perfekten Tage der Autorin Jennifer Niven spielen wird.[1] Jennifer Niven schrieb zusammen mit Liz Hannah auch das Drehbuch zum Film. Im Juli 2018 wurde Justice Smith als männlicher Hauptdarsteller verpflichtet.[2] Im Oktober 2018 schlossen sich Alexandra Shipp, Keegan-Michael Key, Luke Wilson, Kelli O’Hara, Virginia Gardner, Felix Mallard, Lamar Johnson und Sofia Hasmik der Besetzung des Films an. Die Vertriebsrechte erwarb Netflix.[3] Gedreht wurde der Film 2018 in Cleveland, Ohio.

SynchronisationBearbeiten

Die deutsche Synchronisation übernahm die RRP Media UG in Berlin, nach einem Dialogbuch von Thomas Maria Lehmann unter der Dialogregie von Benjamin Teichmann.

Rolle Schauspieler Synchronsprecher[4]
Theodore Finch Justice Smith Sebastian Kluckert
Violet Markey Elle Fanning Jodie Blank
Kate Alexandra Shipp Mia Diekow
Embry Keegan-Michael Key Dennis Schmidt-Foß
James Luke Wilson Marcus Off
Sheryl Kelli O’Hara Antje von der Ahe
Roamer Felix Mallard Vincent Borko
Amanda Virginia Gardner Victoria Frenz
Charlie Lamar Johnson Tobias Schmidt
Brenda Sofia Hasmik Alice Bauer

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Elle Fanning to Star in Adaptation of YA Novel ‘All the Bright Places’ (EXCLUSIVE)
  2. Patrick Hipes: ‘All The Bright Places’ Movie Ramps Up With Justice Smith To Star With Elle Fanning, Brett Haley Directing. In: Deadline Hollywood. 23. Juli 2018. Abgerufen am 4. Oktober 2018.
  3. Mia Galuppo: Alexandra Shipp, Keegan-Michael Key Join Elle Fanning in ‘All the Bright Places’ (Exclusive). In: The Hollywood Reporter. 4. Oktober 2018. Abgerufen am 4. Oktober 2018.
  4. All die verdammt perfekten Tage. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 29. Februar 2020.