Alfa Romeo Giulia Spider

Die Giulia Spider gehört zur Baureihe 101 von Alfa Romeo. Das Cabriolet wurde zusammen mit der Giulia TI und dem Giulia Sprint GT im Sommer 1962 in Monza vorgestellt.

ModellhistorieBearbeiten

Die Giulia Spider entsprach weitestgehend dem Vorgängermodell Giulietta Spider und wurde auch bei Pininfarina gebaut. Der 1600er-Motor mit 92 PS war der gleiche wie in der Giulia Sprint und erlaubte eine Höchstgeschwindigkeit von 172 km/h. Die äußerlichen Unterschiede zum Vorgängermodell waren gering. Die Karosserie wurde zugunsten des Fahrgastraums hinter der Tür um einige Zentimeter verlängert, auf der Motorhaube schuf eine Lufthutze Platz für den größeren Motor und die bis dahin einteiligen Seitenfenster erhielten vorne kleine Dreieckfenster.

Im Mai 1964 wurde zusätzlich die Giulia Spider „Veloce“ angeboten. Die Veloce hatte den leistungsfähigeren 1600-cm³-Motor der Giulietta Sprint Speciale. Mit erhöhter Verdichtung und Weber-Doppelvergaser leistete der Motor 112 PS; damit erreichte die Veloce 200 km/h. Weitere Ausstattungen waren eine elektrische Bendix-Benzinpumpe, ein verbesserter Fächerkrümmer, eine größere Ölwanne sowie ein Drehzahlmesser, der bis 8000/min reichte. Die Veloce-Ausführung ist mit nur 1093 produzierten Fahrzeugen rar, entsprechend teurer wird sie heute im Vergleich zur Standardversion gehandelt.[1]

Nach insgesamt 10.341 Einheiten wurde die Fertigung des Giulia Spider Ende 1965 beendet. Die Nachfolge trat ab Frühjahr 1966 der neue Spider Duetto an.[2]

WeblinksBearbeiten

Commons: Alfa Romeo Giulia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Dirk-Michael Conradt: Alfa Romeo Giulietta & Giulia. Motorbuch Verlag, Stuttgart
  2. Maurizio Tabucchi: Alfa Romeo - Die komplette Typenhistorie. Verlag Heel, Königswinter 2000
Zeitleiste der Alfa-Romeo-Modelle von 1945 bis heute
Typ bis 1933 unabhängig, anschließend Staatsbetrieb ab 1986 Teil von Fiat
1940er 1950er 1960er 1970er 1980er 1990er 2000er 2010er 2020er
5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1
Kleinwagen MiTo (955)
Kompaktklasse Arna
Alfasud 33 145, 146 (930) 147 (937) Giulietta (940)
Mittelklasse Giulietta Berlina Giulia Limousine (Typ 105/115) Giulietta (Typ 116) 75 155 156 (932) 159 (939) Giulia (952)
Obere Mittelklasse Alfetta 90 164 166 (936)
6C 2500 1900 Berlina 2000 Berlina 2600 Berlina 1750/2000 Berlina Alfa 6
Coupé Giulietta Sprint Giulia Sprint GT Alfasud Sprint GT (937)
1900C Sprint / Supersprint 2000 Sprint 2600 Sprint 1750/2000 GT Veloce Alfetta GT/GTV GTV (916) Brera (939)
Cabriolet Giulietta Spider Giulia Spider Spider („Duetto“) Spider (916) Spider (939)
2000 Spider 2600 Spider
Sportwagen Disco Volante Tipo 33 Montreal SZ / RZ 8C Competizione 4C
Geländewagen und SUV Matta Stelvio (949)
Kleintransporter Romeo F12/A12 AR6
AR8
  • von Joint-Venture mit Nissan
  • Kooperation zwischen Fiat und Saab: baugleiche Teile mit Fiat-, Lancia- und Saab-Modell
  • Baugleich mit Fiat bzw. Iveco