Hauptmenü öffnen

Alexander Stolz (* 13. Oktober 1983 in Pforzheim) ist ein deutscher Fußballtorhüter.

Alexander Stolz
Alexander Stolz.jpg
Alexander Stolz (2010)
Personalia
Geburtstag 13. Oktober 1983
Geburtsort PforzheimDeutschland
Größe 189 cm
Position Torwart
Junioren
Jahre Station
SV Hohenwart
Stuttgarter Kickers
VfR Pforzheim
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
0000–2003 VfR Pforzheim
2003–2004 SV Sandhausen 0 (0)
2004–2005 FC Nöttingen 18 (0)
2005–2011 VfB Stuttgart II 19 (0)
2006–2011 VfB Stuttgart 0 (0)
2006–2007 → TSG 1899 Hoffenheim (Leihe) 2 (0)
2012 Karlsruher SC 0 (0)
2013– TSG 1899 Hoffenheim II 25 (0)
2013– TSG 1899 Hoffenheim 1 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 11. November 2018

KarriereBearbeiten

Stolz begann seine Karriere 2004 in der Regionalliga Süd beim FC Nöttingen. Im Sommer 2005 wechselte er zur zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart. Ein Jahr später wurde Stolz an die TSG 1899 Hoffenheim ausgeliehen. Nach seiner Rückkehr im Juni 2007 wurde er dritter Torhüter der ersten Mannschaft des VfB. Von Sommer 2008 bis Sommer 2009 war er zweiter Torwart. Am 5. März 2009 verlängerte Stolz seinen Vertrag beim VfB bis Juni 2012. In der Hinrunde der Saison 2009/10 tauschte Stolz nach je vier Spielen mit Sven Ulreich den Platz als Ersatztorhüter von Jens Lehmann mit dem Platz des Stammtorhüters der zweiten Mannschaft in der 3. Liga. Als Lehmann im Dezember 2009 wegen einer roten Karte gesperrt wurde, saß Stolzs Konkurrent Ulreich auf der Ersatzbank und etablierte sich als zweiter Torwart und trat nach Lehmanns Karriereende im Sommer 2010 dessen Nachfolge an; Stolz war nach der Verpflichtung von Marc Ziegler erneut dritter Torhüter der Bundesligamannschaft.

Am 24. Januar 2012 wechselte Stolz nach der vorzeitigen Auflösung seines Vertrags mit dem VfB Stuttgart zum damals vom Abstieg bedrohten Zweitligisten Karlsruher SC, kam jedoch unter dem neuen Trainer Markus Kauczinski zu keinem Ligaeinsatz. Nach einem halben Jahr wurde sein Vertrag wieder aufgelöst.[1]

Nach einem Jahr Vereinslosigkeit erhielt Stolz am 21. August 2013 bei der TSG 1899 Hoffenheim einen Vertrag bis Saisonende.[2] Bereits seit der Rückrunde der Saison 2012/13 hatte er sich bei der U-23 der Hoffenheimer fitgehalten. Zu seinem Bundesligadebüt kam er am 6. April 2014 (29. Spieltag) beim 1:1 im Auswärtsspiel gegen Hertha BSC, als er für den verletzten Koen Casteels in der 73. Minute eingewechselt wurde. Stolz' Vertrag in Hoffenheim läuft bis 2019.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Torhüter Alexander Stolz nach halbem Jahr beim KSC vereinslos (Memento vom 12. April 2013 im Internet Archive)
  2. Torhüter Alexander Stolz erhält Einjahresvertrag
  3. Hohe Wertschätzung für Alexander Stolz