Alexander Key

US-amerikanischer Science-Fiction-Autor

Alexander Hill Key (* 21. September 1904 in La Plata, Maryland; † 25. Juli 1979) war ein US-amerikanischer Science-Fiction-Schriftsteller, der in erster Linie für ein jugendliches Publikum schrieb.[1]

BiografieBearbeiten

Er besuchte das School of the Art Institute in Chicago, Illinois zwischen 1921 und 1923.[1][2]

Er wurde ein national bekannter Illustrator, bevor er Autor wurde. Nachdem er anfing, Romane für junge Leute zu schreiben, zog er mit seiner Familie in die Berge von North Carolina, und die meisten seiner Bücher enthalten Beschreibungen der wilden und rauen Landschaft seiner neuen Heimat.

SchriftstellerBearbeiten

Sein Roman Die Flucht zum Hexenberg wurde 1975, 1995 und 2009 zu beliebten Disney-Filmen. Die Fortsetzung wurde 1978 zu einem weiteren beliebten Film. Sein Roman The Incredible Tide wurde eine populäre Anime-Reihe, die 1978 als Future Boy Conan ausgestrahlt wurde.

Er ist bekannt für seine Darstellungen von Aliens, die aber menschlich aussehen, die enorm starke Fähigkeiten und eine enge Verbindung mit der Natur haben und die telepathisch mit Tieren sprechen können. In seinem Sachbuch The Strange White Doves bekannte er seine Überzeugung, dass Tiere bewusste, denkende, fühlende, wahrnehmende, unabhängige und selbstbewusste intelligente Wesen sind und subtile Kommunikationswege haben, vielleicht über Empathie oder Telepathie. Die Protagonisten von Keys Büchern werden häufig wegen ihrer erstaunlichen Fähigkeiten oder außerirdischen Herkunft geächtet, gefürchtet oder verfolgt, und Key verwendet dies als eindeutige Metapher für Rassismus und andere Vorurteile.

In einigen seiner Romane (vor allem The Case of the Vanishing Boy) schildert Key eine Art gemeinschaftlichen Rückzug einer Gruppe gleichgesinnter Personen aus der Gesellschaft. Key, der manchmal von der Regierung unterstützte Sozialleistungen für Kinder als ineffizient oder sogar kontraproduktiv in seinen Bemühungen darstellt wie in: The Forgotten Door, dort werden Sozialleistungen als eine eindeutig unerwünschte Alternative für den Protagonisten Little Jon dargestellt, und in Escape to Witch Mountain, dort fliehen Tony und Tia aktiv aus dem System. In beiden Fällen hat dies jedoch einen sehr logischen Grund: Die Charaktere sind "nicht von hier". Alles was sie tun möchten ist, nach Hause zurückzukehren, und glücklicherweise haben einige von den Einheimischen den Anstand, ihnen dabei zu helfen (Keys The Forgotten Door greift dieses Thema über ein Jahrzehnt vor E.T. – Der Außerirdische auf).

Die Handlung von Keys The Magic Meadow ist für jeden Leser, der jemals im Krankenhaus bettlägerig war, noch ergreifender. Insbesondere sein Ende ist phänomenal optimistisch. Das war ein weiteres Thema von Alexander Key: Diese guten und anständigen Menschen verdienen es, an einen Ort zu fliehen, der ihrer würdig ist.

Bibliografie (Auswahl)Bearbeiten

RomaneBearbeiten

  • Nicht auf deutsch erschienen. (amerikanisches Englisch: The Red Eagle: A Tale for Young Aviators. 1930.).
  • Nicht auf deutsch erschienen. (amerikanisches Englisch: Liberty or Death. 1936.).
  • Nicht auf deutsch erschienen. (amerikanisches Englisch: With Daniel Boone on the Caroliny Trail. 1941.).
  • Nicht auf deutsch erschienen. (amerikanisches Englisch: The Wrath and the Wind. 1949.).
  • Nicht auf deutsch erschienen. (amerikanisches Englisch: Island light. 1950.).
  • Nicht auf deutsch erschienen. (amerikanisches Englisch: Sprockets: A Little Robot. 1963.).
  • Nicht auf deutsch erschienen. (amerikanisches Englisch: Rivets and Sprockets. 1964.).
  • Die Tür zu einer anderen Welt. Boje, 1976, ISBN 3-414-11490-9 (amerikanisches Englisch: The Forgotten Door. 1965. Übersetzt von Irmela Brender).
  • Nicht auf deutsch erschienen. (amerikanisches Englisch: Bolts: a Robot Dog. 1966.).
  • Die Kinder vom andern Stern. Boje, 1977, ISBN 3-414-11210-8 (amerikanisches Englisch: Escape to Witch Mountain. 1968. Übersetzt von Ulrike Killer).
  • Nicht auf deutsch erschienen. (amerikanisches Englisch: Mystery of the Sassafras Chair. 1968.).
  • Nicht auf deutsch erschienen. (amerikanisches Englisch: The Golden Enemy. 1969.).
  • Nicht auf deutsch erschienen. (amerikanisches Englisch: The Incredible Tide. 1970.).
  • Nicht auf deutsch erschienen. (amerikanisches Englisch: Flight to the Lonesome Place. 1972.).
  • Nicht auf deutsch erschienen. (amerikanisches Englisch: The Strange White Doves. 1971.).
  • Nicht auf deutsch erschienen. (amerikanisches Englisch: The Preposterous Adventures of Swimmer. 1973.).
  • Nicht auf deutsch erschienen. (amerikanisches Englisch: The Magic Meadow. 1975.).
  • Nicht auf deutsch erschienen. (amerikanisches Englisch: Jagger, the Dog from Elsewhere. 1976.).
  • Nicht auf deutsch erschienen. (amerikanisches Englisch: The Sword of Aradel. 1977.).
  • Nicht auf deutsch erschienen. (amerikanisches Englisch: Return from Witch Mountain. 1978.).
  • Nicht auf deutsch erschienen. (amerikanisches Englisch: The Case of the Vanishing Boy. 1979.).

IllustrationenBearbeiten

  • In the Light of Myth: Selections from the World's Myths, 1925
  • Real Legends of New England, 1930
  • The Book of Dragons, 1931
  • Suwannee River: Strange Green Land, 1938

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Alexander Key - FAQ.
  2. 13 Fakten über Alexander Key.