Hauptmenü öffnen
7/27
Studioalbum von Fifth Harmony

Veröffent-
lichung(en)

27. Mai 2016

Aufnahme

2015–2016

Label(s) Epic Records

Format(e)

CD, Download

Genre(s)

Pop

Titel (Anzahl)

10 / 12

Laufzeit

34:33

Produktion

Ammo, Dallas Koehlke, Lukas Loules, Aaron Pearce, The Monsters and the Strangerz, Stargate, Max Martin, Shellback

Chronologie
Reflection
(2015)
7/27 Fifth Harmony
(2017)
Singleauskopplungen
26. Februar 2016 Work from Home
31. Mai 2016 All In My Head (Flex)
Vorlage:Infobox Musikalbum/Wartung/Paramfehler

7/27 ist das zweite Studioalbum der US-amerikanischen Girlgroup Fifth Harmony. Es erschien am 27. Mai 2016 unter dem Label Epic Records und enthält die Singles Work from Home und All In My Head (Flex).

Inhaltsverzeichnis

HintergrundBearbeiten

Fifth Harmony kündigten den Titel, das Cover und das Erscheinungsdatum des Albums am 25. Februar 2016 auf Instagram an.[1] Das Album sollte zunächst am 20. Mai 2016 erscheinen, jedoch wurde die Veröffentlichung am 22. April 2016 um eine Woche auf den 27. Mai 2016 verschoben.[2]

Der Titel des Albums, 7/27 bezieht sich auf den 27. Juli 2012, den Tag an dem die Gruppe Fifth Harmony bei The X Factor gegründet wurde.[3]

Musikalischer StilBearbeiten

Bereits im Februar 2016 kündigte die Band an, dass 7/27 auch die verletztliche Seite der fünf Frauen zeige und dass der musikalische Stil des Albums mehr in die Richtung des Souls und des Contemporary R&B gehe.[4]

SingleauskopplungenBearbeiten

Die erste Single des Albums, Work from Home, wurde gemeinsam mit dem dazugehörigen Musikvideo am 26. Februar 2016 veröffentlicht.[5] Als Gastmusiker ist auch Ty Dolla Sign in dem Song zu hören. Die Single erreichte ihre Höchstposition auf Platz 1 in Kroatien[6], den Niederlanden[7] und Neuseeland[8], während sie im Vereinigten Königreich Platz 2 und in Deutschland Platz 7 belegte.[9][10] Des Weiteren erhielt der Song Gold- und Platinauszeichnungen, darunter unter anderem Gold in Deutschland.[11]

Als zweite Single des Albums wurde All In My Head (Flex) mit Fetty Wap am 31. Mai 2016 veröffentlicht.[12] Der Song belegte in Neuseeland auf Platz 8 seine höchste Position.[13] Das Musikvideo zu der Single erschien am 23. Juni 2016.[14]

Promosingles
Als Promosingles wurden The Life am 24. März 2016 und Write On Me am 5. Mai 2016 veröffentlicht. Zu letzterer wurde am 6. Mai 2016 ein Musikvideo bei Vevo eingestellt.[15]

TitellisteBearbeiten

# Titel Songwriting Länge
1. That’s My Girl Tinashe Kachingwe, Alexander Kronlund, Lukas Loules 3:24
2. Work from Home (mit Ty Dolla Sign) Tyrone Griffin Jr., Alexander Izquierdo, Joshua Coleman, Jude Demorest, Dallas Koehlke 3:36
3. The Life Tinashe Kachingwe, Alexander Kronlund, Lukas Loules 3:20
4. Write On Me Mikkel Eriksen, Tor Erik Hermansen, Kygo, Priscilla Renea Hamilton, Simon Wilcox 3:39
5. I Lied James Abrahart, James Wong, Oliver Peterhof, Izquierdo, Jordan Johnsn, Marcus Lomax, Stefan Johnson, Clarence Coffee Jr. 3:23
6. All In My Head (Flex) (mit Fetty Wap) Ally Brooke Hernandez, Normani Kordei, Dinah Jane Hansen, Lauren Jauregui, Camila Cabello, Willie Maxwell 3:30
7. Squeeze Max Martin, Shellback 3:33
8. Gonna Get Better Adidja Palmer, Linton Timajae White, Mario Antonia Dunwell 3:36
9. Scared of Happy Cass Lowe, Michael Tucker, Mikkel Eriksen, Tor Erik Hermansen 3:23
10. Not That Kinda Girl (mit Missy Elliott) Melissa Elliott, Negin Djaferi, Jared Cotter, Aaron Pearce 3:11
Deluxe-Edition
11. Dope Jack Antonoff, Julia Michaels, Justin Tranter 3:32
12. No Way Victoria Monét 2:56
UK Deluxe-Edition
13. Worth It Priscilla Renea, Mikkel S. Eriksen, Tor Erik Hermansen, Ori Kaplan 3:05
Japanische Deluxe-Edition
13. Big Bad Wolf Evan Kidd Bogart, Coffee, Andrew Goldstein, Eman T. Kiriakou 3:19
14. 1000 Hands Adam Waldman, Jason "Poo Bear", Boyd Georgia Ku 3:20

ChartsBearbeiten

Charts Höchstplatzierung Wochen
Deutschland  Deutschland (GfK)[16] 41 1
Osterreich  Österreich (Ö3)[17] 34 1
Schweiz  Schweiz (IFPI)[18] 23 1
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich (OCC)[19] 6 7
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (Billboard)[20] 4 40

TourneeBearbeiten

Vom 22. Juni 2016 bis zum 4. November 2016 stellen Fifth Harmony das Album bei ihrer The 7/27 Tour in Nord- und Südamerika, sowie in Europa vor.[21]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. We know there has been a lot of talk, but we wanted you to hear this from us… #WorkFromHome coming Feb. 26th ▪️ Our new album 7/27 is coming May 20th. Fifth Harmony, 25. Februar 2016, abgerufen am 26. Juni 2016 (englisch).
  2. Erica Russell: Fifth Harmony Postpones ‘7/27′ Album Release Date: ‘It’ll Be Worth It’. Popcrush, 23. April 2016, abgerufen am 26. Juni 2016 (englisch).
  3. Alex Kritselis: What Does Fifth Harmony's '7/27' Album Title Mean? The Date Holds Special Meaning For The Group. bustle.com, 25. Februar 2016, abgerufen am 26. Juni 2016 (englisch).
  4. Emily Hutchinson: Fifth Harmony’s New Album 7/27 — Here’s Everything You Need To Know. The Inquisitr News, 26. Februar 2016, abgerufen am 26. Juni 2016 (englisch).
  5. Brennan Carley: Camila Cabello Breaks Down Fifth Harmony’s New Single, ‘Work From Home’. SpinMedia Group, 26. Februar 2016, abgerufen am 26. Juni 2016 (englisch).
  6. Zvonimir Mandić: STRANA – Top do topa (7.5.2016.). Radio Osijek, 7. Mai 2016, abgerufen am 26. Juni 2016 (kroatisch).
  7. Fifth Harmony Feat. Ty Dolla $Ign – Work From Home. Stichting Nederlandse Top 40, abgerufen am 26. Juni 2016 (niederländisch).
  8. The Official NZ Music Charts. Recorded Music New Zealand Limited, 18. April 2016, abgerufen am 26. Juni 2016 (englisch).
  9. Official Singles Chart Top 100. The Official UK Charts Company, 1. April 2016, abgerufen am 26. Juni 2016 (englisch).
  10. FIFTH HARMONY FEAT. TY DOLLA $IGN. (Nicht mehr online verfügbar.) PHONONET GmbH, 2. Mai 2016, archiviert vom Original am 26. Juni 2016; abgerufen am 26. Juni 2016.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/musicline.de
  11. Fifth Harmony im Newsletter von @sonymusicde. Twitter, 25. Juni 2016, abgerufen am 26. Juni 2016.
  12. Brian Cantor: FIFTH HARMONY’S “ALL IN MY HEAD (FLEX)” GOING FOR RHYTHMIC RADIO ADDS NEXT WEEK. Headline Planet, 26. Mai 2016, abgerufen am 25. Juni 2016 (englisch).
  13. The Official NZ Music Charts. Recorded Music New Zealand Limited, abgerufen am 26. Juni 2016 (englisch).
  14. Gil Kaufman: Fifth Harmony & Fetty Wap Hit the Beach For 'All In My Head (Flex)' Video: Watch. Billboard, 23. Juni 2016, abgerufen am 26. Juni 2016 (englisch).
  15. Fifth Harmony’s ‘Write On Me’ Music Video, Lyrics & Download – Watch Now! Just Jared, 6. Mai 2016, abgerufen am 26. Juni 2016 (englisch).
  16. Fifth Harmony. GfK Entertainment, abgerufen am 13. Juni 2016.
  17. Fifth Harmony – 7/27. Hung Medien, abgerufen am 13. Juni 2016.
  18. Fifth Harmony – 7/27. Hung Medien, abgerufen am 13. Juni 2016.
  19. Catfish and the Bottlemen's The Ride hits Number 1: "We're made up with that!" The Official UK Charts Company, abgerufen am 13. Juni 2016.
  20. Fifth Harmony Chart History. Billboard, abgerufen am 13. März 2016.
  21. 2016 EUROPEAN TOUR ANNOUNCED! (Nicht mehr online verfügbar.) Fifth Harmony, archiviert vom Original am 26. Juni 2016; abgerufen am 26. Juni 2016 (englisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.5htourclub.com