Hauptmenü öffnen

21st Century Fox

amerikanisches Medienunternehmen
Twenty-First Century Fox, Inc.

Logo
Rechtsform Corporation
ISIN US90130A1016
Gründung 28. Juni 2013
Auflösung 19. März 2019
Auflösungsgrund Teilkauf durch Disney und Comcast; Neufirmierung als Fox Corporation
Sitz New York City, New York,
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Leitung James Murdoch, CEO
Mitarbeiterzahl 22.400
Umsatz 30,4 Mrd. USD[1]
Branche Medien
Website www.21cf.com
Stand: 20. März 2019

Twenty-First Century Fox (Außenauftritt als 21st Century Fox) war ein US-amerikanisches Medienunternehmen mit Sitz in New York City. Es entstand durch die Aufspaltung und Umfirmierung der News Corporation und löste sich im März 2019 auf, da die The Walt Disney Company große Teile des Unternehmens kaufte.[2] Die Teile, die Disney nicht kaufte firmierten neu als Fox Corporation.

In den Forbes Global 2000 der weltweit größten Unternehmen belegt 21st Century Fox Platz 198 (Stand: Geschäftsjahr 2017). Das Unternehmen kam Mitte 2018 auf einen Börsenwert von rund 70 Mrd. US-Dollar.[3]

GeschichteBearbeiten

Twenty-First Century Fox wurde im Jahr 1979 unter dem Namen News Corporation gegründet. Am 28. Juni 2013 gliederte sie ihre verlustreichen Printmedien in die neugegründete News Corp. aus. Der Unternehmensteil, in dem das Film- und Fernsehgeschäft sowie Bezahlfernsehen verblieben, wurde zur Twenty-First Century Fox.

Am 14. Dezember 2017 wurde der geplante Verkauf von Teilen der 21st Century Fox an Disney offiziell bekanntgegeben. Für eine Summe von 52,4 Milliarden Dollar wollte Disney dabei unter anderem 20th Century Fox und Sky plc übernehmen. Als Comcast ein höheres Angebot vorlegte, erhöhte Disney sein Gebot auf 71,3 Mrd. Dollar. Die US-Wettbewerbsbehörden erteilten unter Auflagen die Genehmigung.[4] Auch die Europäische Kommission prüfte die Übernahme unter den Gesichtspunkten der Fusionskontrollverordnung.[5] Die Nachrichten- und einige nationale Sportkanäle sollen davor von 21st Century Fox abgespalten werden.[6] Im November 2018 wurde die Genehmigung unter der Auflage erteilt, dass Disney seine Anteile an europäischen Sendern wie A&E Germany, History und Crime & Investigation verkauft.[7] Im März 2019 übernahm Disney große Teile von 21st Century Fox für 71 Milliarden Dollar.[2] Dadurch gingen das Filmstudio 20th Century Fox sowie diverse Fernsehsender von Fox an Disney, jedoch nicht Sky, da dieses schon 2018 durch Comcast übernommen wurde.[8][9]

UnternehmensbereicheBearbeiten

Die Twenty-First Century Fox Inc. gliederte sich vor den Käufen von Disney und Comcast in die Bereiche Kabel, Spielfilm und Unterhaltung, Fernsehen sowie Direct Broadcast und Satellitenfernsehen. Der Bezahlsender Foxtel sowie Fox Sports Australia wurden zusammen mit dem Printbereich in die News Corp. ausgegliedert.[10]

Geschäftsbereiche der 21st Century Fox
Kabel Spielfilm/Unterhaltung Fernsehen Bezahlfernsehen und Satelliten-Kanäle
20th Century Fox
  • 20th Century Fox Home Entertainment
  • 20th Century Fox Television
    • FX Productions
    • Fox 21 Television Studios
  • Endemol Shine Group
  • Fox Broadcasting Network
  • Fox Sports
  • Fox Television Stations Group
  • MyNetworkTV
Sky Plc. (39,1 %)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Umsatz der Fox, Inc. statista.com, abgerufen am 2. März 2019.
  2. a b Für 71 Milliarden Dollar: Disney schließt Fox-Übernahme ab. Abgerufen am 22. März 2019.
  3. The World’s Largest Public Companies. In: Forbes. (forbes.com [abgerufen am 17. Juli 2018]).
  4. ire/dpa: Disney darf Fox kaufen - unter Auflagen. US-Kartellwächter genehmigen Übernahme. Spiegel Online, 27. Juni 2018, abgerufen am 9. November 2018.
  5. Vorherige Anmeldung eines Zusammenschlusses (Sache M.8785 — The Walt Disney Company/Twenty First Century Fox). EUR-Lex, abgerufen am 21. September 2018.
  6. Walt Disney kauft Teile von Fox-Konzern. Spiegel Online, 14. April 2017, abgerufen am 10. November 2018.
  7. sth/Reuters: Disney kauft Filmsparte von 21st Century Fox. Spiegel Online, 6. November 2018, abgerufen am 6. November 2018.
  8. Jim Waterson: Rupert Murdoch's Sky reign to end as Fox sells all shares to Comcast (en) 26. September 2018.
  9. Comcast to buy remaining Sky shares after bid gets 95% acceptance (en) Stock Market Wire. 12. Oktober 2018. Abgerufen am 15. Oktober 2018.
  10. Unternehmensbereiche News Corp; Unternehmensbereiche 21st Century Fox (Memento vom 5. Oktober 2013 im Internet Archive).