1331
Fresko Stefan Uroš IV. Dušan im Kloster Sveti Arhanđeli
Stefan Uroš IV. Dušan
krönt sich zum
König der Serben.
Odorich von Portenau
Der Franziskaner
und Weltreisende
Odorich von Portenau stirbt.
1331 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 779/780 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1323/24
Azteken-Kalender 7. Kaninchen – Chicome Tochtli (bis Ende Januar/Anfang Februar 6. Haus – Chicuace Calli)
Buddhistische Zeitrechnung 1874/75 (südlicher Buddhismus); 1873/74 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 67. (68.) Zyklus

Jahr des Metall-Schafes 辛未 (am Beginn des Jahres Metall-Pferd 庚午)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 693/694 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 709/710
Islamischer Kalender 731/732 (Jahreswechsel 3./4. Oktober)
Jüdischer Kalender 5091/92 (2./3. September)
Koptischer Kalender 1047/48
Malayalam-Kalender 506/507
Seleukidische Ära Babylon: 1641/42 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1642/43 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 1369
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1387/88

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

EuropaBearbeiten

  • 8. September: Stefan Uroš IV. Dušan, der selbsternannte König der Serben, krönt sich in Skopje. Er gründet damit das großserbische Reich. Sein Vater Stefan Uroš III. Dečanski, den er zuvor mit Hilfe des Adels gestürzt hat, kommt am 11. November unter ungeklärten Umständen ums Leben.
  • 20. November: Auf Betreiben Kaiser Ludwigs des Bayern schließen sich 22 schwäbische Reichsstädte, darunter Augsburg, Ulm, Reutlingen und Heilbronn, zum schwäbischen Städtebund zusammen. Zielsetzung ist die Sicherung der reichsstädtischen Freiheitsrechte. Das Bündnis richtet sich damit auch gegen die Bestrebungen der jeweiligen Landesfürsten zur territorialen Ausdehnung Bayerns, Württembergs, Österreichs und weiterer aufkommender Territorialstaaten.

JapanBearbeiten

AfrikaBearbeiten

Stadtrechte und urkundliche ErsterwähnungenBearbeiten

Wissenschaft und TechnikBearbeiten

ReligionBearbeiten

KatastrophenBearbeiten

GeborenBearbeiten

Geburtsdatum gesichertBearbeiten

  • 16. Februar: Coluccio Salutati, italienischer Politiker und Philosoph († 1406)
  • 14. April: Johanna Maria de Maillé, französische Adelige und katholische Heilige († 1414)
  • 30. April: Gaston III., Graf von Foix, Vizegraf von Béarn (als Gaston X.), Marsan und Lautrec sowie Co-Herr von Andorra († 1391)

Genaues Geburtsdatum unbekanntBearbeiten

Geboren um 1331Bearbeiten

GestorbenBearbeiten

Todesdatum gesichertBearbeiten

 
Grab Odorichs in Udine
 
Der Sarg Stefan Uroš III. Dečanskis
  • 9. Dezember: John Stewart, schottischer Adeliger
  • 24. Dezember: Philipp I., Fürst von Tarent, Albanien und Achaia (* 1278)
  • 30. Dezember: Bernard Gui, französischer Dominikaner und Inquisitor (* 1261/1262)

Genaues Todesdatum unbekanntBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: 1331 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien