Hauptmenü öffnen
Zihlkanal
Canal de la Thielle
Brücke über den Kanal bei Zihlbrücke

Brücke über den Kanal bei Zihlbrücke

Daten
Gewässerkennzahl CH: 1411
Lage auf der Grenze der Kantone Neuenburg und Bern, Schweiz
Flusssystem Aare
Quelle Neuenburgersee
46° 59′ 53″ N, 7° 0′ 55″ O
Quellhöhe 429 m[1]
Mündung BielerseeKoordinaten: 47° 3′ 6″ N, 7° 4′ 40″ O; CH1903: 572587 / 211254
47° 3′ 6″ N, 7° 4′ 40″ O
Mündungshöhe 429 m[2]
Höhenunterschied 0 m
Sohlgefälle 0 ‰
Länge 8,8 km
Schiffbar ja

Der Zihlkanal, französisch Canal de la Thielle, ist eine 8,8 km lange Wasserverbindung (Durchstich) zwischen dem Neuenburger- und dem Bielersee. Das ursprüngliche Bett der Zihl ist teilweise noch erhalten.

Die vier grossen Kanäle in rot:
1:Zihlkanal
2: Broyekanal
3: Hagneckkanal
4: Nidau-Büren-Kanal
Die kleinen Entwässerungskanäle in violett

Der Zihlkanal wurde zusammen mit dem Broyekanal, der den Neuenburger- mit dem Murtensee verbindet, erbaut. Damit wurde in 2 Etappen die Juragewässerkorrektion verwirklicht. 1891 waren die Kanäle fertiggestellt und das vorher häufig überflutete, sumpfige Seeland konnte kultiviert werden. Normalerweise fliesst das Wasser im Zihlkanal vom Neuenburger- in den Bielersee, bei Aare-Hochwasser hingegen in der umgekehrten Richtung; der Neuenburgersee dient als Überlaufbecken.

Der Kanal ist je nach Stelle zwischen 70 m und 90 m breit.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Höhe des Neuenburgersees
  2. Höhe des Bielersees